Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: TV-TIPP: Lou Reed – Rock and Roll Heart (573-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

TV-TIPP: Lou Reed – Rock and Roll Heart

[size=0px]Lou Reed – Rock and Roll Heart [/size]
(Dokumentarfilm)

Herstellungsjahr: 1998
Herstellungsland: USA
Originaltitel: Lou Reed – Rock’n Roll Heart
Regie: Timothy Greenfield-Sanders
Darsteller: Paul Auster, DAVID BOWIE, John Cale, Brian Eno

[Sender: B3] [Beginn: 22:30] [Ende: 23:45] [Dauer: 75 min] [SV: 3-175-403]

Lou Reed - 1942 als Sohn eines Anwalts in Brooklyn/New York geboren und von den Eltern als schwieriger Jugendlicher kategorisiert - gründete Anfang 1965 eine Band, die unter den unterschiedlichsten Namen firmierte. Ende 1965 wurde Drummer Angus Maclise durch Maureen Tucker, die erste Frau am Schlagzeug in der Geschichte des Rock ’n’ Roll, ersetzt, die Gruppe nannte sich ’The Velvet Underground’ - eine Kultband und Rocklegende war geboren, Reed als Leadsänger, Gitarrist, Komponist und Texter dafür hauptverantwortlich, der legendäre Popartist Andy Warhol wurde zum Mentor. Zum Meilenstein ihrer Zusammenarbeit geriet das Mixed Media Happening ’Exploding Plastic Inevitable’. 1972 startete Lou Reed seine Solokarriere, bei der er immer wieder ’den am wenigsten ausgefahrenen und kommerziell am wenigsten versprechenden Weg wählte’ (Munzinger). Der Rocksänger mit der cool lässigen, monotonen Stimme driftete nach großen Erfolgen u. a. mit dem Album ’Transformer’ - der Hit ’Walk On The Wild Side’, der zu seiner Erkennungsmelodie werden sollte stammt daher - in ’eine Alkohol- und Drogenabhängigkeit, die er in düsteren Liedern besang. Live-Auftritte gerieten zu grellen, selbstzerstörerischen Horror-Trips. Doch Ende der 80er Jahre war der für seine Arroganz, Kompromisslosigkeit und Unbeherrschtheit bekannte Musiker wieder erfolgreich im Rockgeschäft’ (Munzinger). 1993 feierte Reed mit dem Musical ’Time Rocker’ und der Zusammenarbeit mit dem Multimedia-Genie Robert Wilson ’seine Auferstehung von der Melancholie. ... Nach 30 Jahren andauerndem Rebellentum schafft es Reed immer noch, Exzentrik und Provokation mit intellektuellem Biss und poetischer Ausdruckskraft zu verbinden’ (Frankfurter Rundschau). ’Er spiegelt den Geist des urbanen Amerika seit Mitte der 60er Jahre bis heute’, sagt einer seiner Freunde am Anfang der Dokumentation über den Mann, der weiß: ’Ich wurde für den Rock ’n’ Roll geboren.’ Einem Bonmot zufolge hat ’The Velvet Underground’ nie viele Platten verkaufen können, aber alle, die eine gekauft haben, gründeten eine Band. DAVID BOWIE, Patti Smith, Talking Heads, U2, REM und Sonic Youth, um nur einige ’Käufer’ zu nennen, bekennen offen, dass sie vom Musikstil dieser Gruppe - und das heißt von Lou Reed - beeinflusst wurden. Auch der Filmemacher Timothy Greenfield-Sanders gehört dazu: ’Lous Songs haben mich in eine Welt jenseits meiner eigenen eingeführt, brachten mich mit Warhol, dem Underground, mit dem Film und der Kunst zusammen.’ Sein Film konzentriert sich auf einige der anspruchsvollsten und provokativsten Reed-Songs und -Alben aus einer über drei Jahrzehnte dauernden Karriere, so auf ’Transformer’, ’Berlin’, ’Metal Machine Music’ oder ’New York’ bis hin zu dem Musical ’Time Rocker’. Interviews mit dem Warhol-Schauspieler Joe Dallesandro, mit DAVID BOWIE, dem tschechischen Präsidenten Václac Havel oder dem Komponisten Philip Glass beleuchten die aufregende Entwicklung des Künstlers Reed, unterschnitten mit Archivmaterial, Szenen aus seinen Filmauftritten (’Blue in the Face’), Standfotos und Konzertszenen und werfen einen intensiven Blick auf den Menschen und ’American Master’ Reed, der wie kaum ein anderer die Musikszene beeinflusst hat.

TV-TIPP: Lou Reed – Rock and Roll Heart

Antwort #1
Danke für den Tip... aber...
äh... wann kommt das denn...? 
oder bin ich blind..... 8)

gruß, Z

TV-TIPP: Lou Reed – Rock and Roll Heart

Antwort #2
[size=0px]10.8.2003[/size] :razz:

Re: TV-TIPP: Lou Reed – Rock and Roll Heart

Antwort #3
Thanks, TLODTs!


* beate *

TV-TIPP: Lou Reed – Rock and Roll Heart

Antwort #4
Die Sendung habe ich schon auf Video :D  Ist empfehlenswert!

 
Simple Audio Video Embedder