Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: Film-Tipp: Blow Up (1557-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Film-Tipp: Blow Up

Heute abend um 0.50h zeigt die ARD Michelangelo Antonionis
großen Filmkunstkrimi Blow Up.
     
Ein jungen Londoner Starfotografen entdeckt bei der Vergrößerung einer Aufnahme, daß er vermutlich Zeuge eines Mordes gewesen ist. Der Film versucht die Faszination des Bildes als Abbild tatsächlicher oder vermeintlicher Wirklichkeit und die Möglichkeiten der Manipulation
aufzuzeigen. Zugleich zeichnet der britische Ausnahmekrimi aus dem Jahr 1966 ein Porträt der "Beat-Generation" und ist ein "stilsicheres Bildrätsel im hippen London der swinging Sixties".

Re: Film-Tipp: Blow Up

Antwort #1

Film-Tipp: Blow Up

Antwort #2
Ui,  DANKE  für den Tipp,  :D 
  hätt ich jetzt wieder nicht mitbekommen!
  Großartiger Film ,hat stellenweise eine sehr eigenartige Melancholie.
  Es gibt auch einen kurzen Konzertausschnitt ich glaube von den 
  Yardbirds . . .
  David Hemmings ist der Regisseur von " Just a Gigolo", (und Darsteller)
  Das Meisterwerk von 1978 , das David Bowie selbst als seine 32
  Elvis-Presley-Filme in einem bezeichnet hat und selbst Freunden riet ihn
  sich besser nicht anzuschauen. . .
  Ich werd mal gleich versuchen (!)  meinen Video zu 
  programmieren . . .   
  :gruebel:

Film-Tipp: Blow Up

Antwort #3
Hi,

durch Literatur über sehenswerte Filme bin ich auf "Blow up" gestoßen und war sehr enttäuscht, als ich ihn gesehen habe. Er mag zwar für die damalige Zeit in seinem Stil neu gewesen sein, aber ich fand ihn einfach nur langweilig.

Bitte, was ist an dem Film so toll? Ich verstehe es nicht.......

majorjones

Film-Tipp: Blow Up

Antwort #4
Ich habe den Film auch mal gesehen und fand ihn sehr, äh, speziell.
Allerdings so im Nachhinein hatte er was. Ich hab aber die letzte Szene nicht so ganz verstanden... Was soll das mit dem pantomimischen Tennisspiel? :gruebel:

Film-Tipp: Blow Up

Antwort #5
Zitat
Ich hab aber die letzte Szene nicht so ganz verstanden... Was soll das mit dem pantomimischen Tennisspiel?


Da spaziert er eben einfach durch... das Leben ist doch ein Spiel...
ist eben der  swinging Sixties Groove... 8)

Der Movie ist nur zu empfehlen !
Vanessa Redgrave & David Hemmings phantastisch. die Rolle des Photographen in diesem speziellen Krimi, wäre auch was für
Bowie gewesen.

Film-Tipp: Blow Up

Antwort #6
Zitat

Vanessa Redgrave & David Hemmings phantastisch.

Kann ich nur zustimmen. Hemmings spielt so atmosphärisch, dass ich, obwohl kaum was passiert, ständig Gänsehaut habe, wenn ich den Film sehe. Eigentlich seltsam, dass einen solche Filme so in ihren Bann ziehen können...
Zitat
die Rolle des Photographen in diesem speziellen Krimi, wäre auch was für Bowie gewesen.

Mhm, hab ich auch schon mal drüber nachgedacht. Dieser schwer einzuornende, nur grob umrissene Charakter wäre sicher was für ihn gewesen. Aber andererseits ist Hemmings ein echter Volltreffer - wozu dann Bowie in dieser Rolle?

Film-Tipp: Blow Up

Antwort #7
Zitat
Zitat

Vanessa Redgrave & David Hemmings phantastisch.

Zitat
Kann ich nur zustimmen. Hemmings spielt so atmosphärisch, dass ich, obwohl kaum was passiert, ständig Gänsehaut habe, wenn ich den Film sehe. Eigentlich seltsam, dass einen solche Filme so in ihren Bann ziehen können...

Das empfinde ich gleich.

Zitat

die Rolle des Photographen in diesem speziellen Krimi, wäre auch was für Bowie gewesen.


Aber andererseits ist Hemmings ein echter Volltreffer - wozu dann Bowie in dieser Rolle?


stimmt. Hemmings ist die Idealbesetzung.
Die Loft und das ganze Umfeld in dem der Film spielt gefällt mir.
Bowie hätte vielleicht 1966
vom Aussehen her nicht unbedingt reingepasst.

Film-Tipp: Blow Up

Antwort #8
Zitat
Zitat

Kann ich nur zustimmen. Hemmings spielt so atmosphärisch, dass ich, obwohl kaum was passiert, ständig Gänsehaut habe, wenn ich den Film sehe. Eigentlich seltsam, dass einen solche Filme so in ihren Bann ziehen können...

Das empfinde ich gleich.

Ist wirklich interessant, dass es dir da genau so geht. Ich verdonnere immer wieder mal Freunde und Bekannte zu solchen Filmen und die können dem Ganzen zumeist äußerst wenig abgewinnen...

Zitat

Bowie hätte vielleicht 1966 vom Aussehen her nicht unbedingt reingepasst.

Ups, stimmt. Da hätte er wohl noch nicht ganz so furchtbar viel dargestellt.

Film-Tipp: Blow Up

Antwort #9
die gleichen sich doch sehr...




Film-Tipp: Blow Up

Antwort #10
Oh man!! Dieses Bild macht mich total crazy!!

Film-Tipp: Blow Up

Antwort #11
Zitat
Oh man!! Dieses Bild macht mich total crazy!!
so? warum denn nur? :wink:

gruß, z

Film-Tipp: Blow Up

Antwort #12
danke für den tip.es ist so unendlich lange her,als ich den film gesehen habe.ich war ein kind.stimmt,es ist nicht leicht den film zu mögen.aber er hat mich gefesselt.und wird es bestimmt wieder tun.
vielen dank.

Film-Tipp: Blow Up

Antwort #13
ich sollte mal besser auf das datum von beiträgen schaun
:-(

Film-Tipp: Blow Up

Antwort #14
okay, heute gäbe es die Möglichkeit den Film wiedermal
zu sehen.


TV-TIPP: (für diejenigen die den Sender bekommen)

Wann: [size=0px]HEUTE !  20.45h[/size]

MOVIE: BLOW UP (in englischer Originalversion)

Sender: TCM

 :)

 
Simple Audio Video Embedder