Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: Universal: 'Herpes-Symphonie' (384-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Universal: 'Herpes-Symphonie'

Zitat
[size=0px]Herpes-Symphonie[/size]
5 Minuten Wirklichkeit

Wohl und Weh liegen oft nah beieinander, vom Helden zum Schurken ist oft nur ein kurzer Weg. Manchmal genügt ein kleiner unschuldiger Buchstabe, um Sinn zu verfälschen. Die Plattenfirma Universal sendet eine Ankündigung. Der Komponist Philip Glass hat zwei Symphonien aus den Alben "Low" und "Heroes" von David Bowie und Brian Eno gefertigt. Jetzt besonders günstig zu haben. "Heroes" kennt jeder, gerade in Berlin, wo die Platten aufgenommen wurden. Ein unbekannter Pressearbeiter wird jedenfalls zum Helden für einen Tag - durch einen Tippfehler. Direkt neben dem "o" auf der Tastatur befindet sich das "p", so steht neben Philip Glass tatsächlich "Herpes-Symphony". Hübsch: Wird das Stück auf der Oberlippe geblasen? Mit einem kleinen Orchester mangels Abwehrkräfte? Klingt irgendwie unerquicklich. Zumal einem gleich ein schlimmer Richter einfällt. Die letzte öffentliche Herpes-Symphonie konnte die Öffentlichkeit nämlich bei Ronald Schills Abschieds-Schmähungen erblicken. Der Makel und die Worte vom "schmutzigen Geschäft der Politik" ergaben zarteste Harmonien. Glas(s)klare Töne. 
    [size=0px]Quelle:[/size] http://morgenpost.berlin1.de/archiv2003/030831/feuilleton/story626188.html[/list]

    Universal: 'Herpes-Symphonie'

    Antwort #1
    wie unschön...

    Universal: 'Herpes-Symphonie'

    Antwort #2
    *prust* :lol:

     
    Simple Audio Video Embedder