Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: Bericht 1 Carson Daly Show (518-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bericht 1 Carson Daly Show

So, nun hat das endlich mit den Bildern geklappt und jetzt der ausfuehrliche Bericht aus New York.
Vorige Woche habe ich mich angemeldet zur so genannten Carson Daly Show. Man musste sich registrieren lassen und dann wurde man vielleicht herausgespickt. Banges Warten und dann endlich die persoenliche Anmeldung. Man durfte nur nichts mitbringen (Fotoapparate) und man musste so angezogen sein, als wenn man in einen Club geht. Ich komme also Mittwoch hier an und bin gleich im Stau, schaffe es gerade meine Sachen ins Hotel zu bringen und dann nichts wie weg zur NBC. Doch wo ist da der Mezzanine, nichts leichter als das, denn andere Bowienetter sind schon vor Ort. Und nun heisst es sich in die Schlange einzuordnen. Bin leider nicht ganz vorn - Mist. Die Ordner passen auf, dass niemand sich vordraengt - gut so. Und nun gehts los. Doch nein, man wird Grueppchenweise zum Sicherheitscheck gefuehrt. Und dann eine Schlange zum Fahrstuhl, dann eine Schlange vor dem Studioeingang und dann hinein ins Studio. Draussen sind bestimmt 300 Leute mit Einladung, doch anscheinend haben es nicht alle ins Studio geschafft. Hier passen bestimmt nur 150 Leute rein. Und die ersten sitzen auch nicht ganz vorn, der Ordner setzt die Leute von hinten nach vorn hin. So kommt es, dass ich in der Mitte 3. Reihe sitze. Vor mir kreischen 2 Teenies, die es in die erste Reihe geschafft haben. Alles ist sehr intim eingerichtet, links das Sofa fuer den Talk und rechts die kleine Buehne fuer den Auftritt. Fuer die richtige Stimmung sorgt Bowie-Musik, die im Hintergrund laut gespielt wird. Nun moechte man uns zeigen wie geklatscht wird. Doch dafuer brauchen Bowie-Fans keine Hilfe. Der Host kommt, fuer Amerikaner ein Promi  Carson Daly ein MTV-Fuzzi. Endlich er kommt .. .das Band laueft. Begruessung und da ist er im yummi-Outfit mit Tuechlich um die Schultern und einer Hose mit einem riesigen Reissverschluss im Schritt. Irgendwie schuechtern und die Teenies vor uns kreischen. Nun der Talk, inhaltlich das gleiche wie beim Radio1-Interview, nur etwas lustvoller. Nur zum Tod von Johnny Cash hat David nichts zu sagen, man sieht ihm die Leere im Kopf genau an. Von wegen, er mochte seine attitude, die Klamotten und Ring of Fire. Auf Fingerzeig bringt Bowie die beiden Teenies zum Kreischen, er meint er liebe das. Nach zwanzig Minuten dann der Auftritt. Die Stuehle werden weggerauemt und alle werden geordnet hingestellt. Supi - ich bin in Reihe 1 links. Die Buehne hebt sich etwa 20 Zentimeter ab und so koennte man ihn einfach so wegfangen. Die Akustik ist Kacke, man hoert nur die Gitarren. Die Band ist total serious und David sieht man einfach seine Unsicherheit oder auch Schuechternheit an. Und was soll ich sagen, den Text von den Liedern sollte man schon koennen. Zuerst kommt New Killer Star, ein Patzer und ein boeser Blick von E. Slick in Richtung David. Es scheint so, dass die Band nicht so begeistert ist, dass David hin und wieder mal unkonzentriert ist. Dann kommt Never get old und zum Schluss Hang on to yourself. Und dann ist er auch schon weg. Das war wirklich super, so eine intime Atmosphaere.

Bericht 1 Carson Daly Show

Antwort #1
thanx :)
gespannt auf Bericht2 wartend...

d.

Bericht 1 Carson Daly Show

Antwort #2
*träum weg*

eigentlich zu schön um wahr zu sein.

Bericht 1 Carson Daly Show

Antwort #3
Ach, den Bericht zur Today Show habe ich unter dem Thread - Hier meine Bilder aus New York reingestellt. Ist zwar nicht so lang, aber vielleicht fallen mir spaeter noch mehr Details ein.

Re: Bericht 1 Carson Daly Show

Antwort #4
Merci für den Bericht, Gitta - hört sich ja traumhaft an!

:-)
* beate *

 
Simple Audio Video Embedder