Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: wie kommt man an die besten Plätze? (3243-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

wie kommt man an die besten Plätze?

wie kommt man an die besten Plätze?

obwohl ich sehr früh *Dank euch*  Karten gekauft habe *Köln* gab es schon keine Plätze mehr in den ersten 2 Bocks rechts und links neben der Bühne.
Ich habe zwar auch in der ersten Reihe gesessen,gerade vor der Bühne aber von dort aus konnte man Bowie kaum sehen *auch nicht mit Fernglas* das ist einfach schon zu weit weg.

Beim nächsten mal möchte ich so gern näher ran :-)
Habe mir auch schon überlegt ob ich beim nächsten mal lieber Stehkarten kaufe aber
da ich eine Bandscheiben OP hatte, schaffe ich es bestimmt nicht so lange zu stehen :-(
Für einen guten Stehplatz sollte man ja wohl schon 3 Std. vor Einlass da sein.

Deshalb meine Bitte
Wer kann mir da mal ein paar Tips verraten?
oder wer hat gute Beziehungen ?
 :flehan:

wie kommt man an die besten Plätze?

Antwort #1
Zitat
Für einen guten Stehplatz sollte man ja wohl schon 3 Std. vor Einlass da sein.


Geht. Ich bin in Köln erst um etwa 19.15 Uhr an der Arena angekommen, und bis ich endlich meine Jacke abgegeben hatte und im Innenraum angekommen war war's bestimmt schon 19.45 Uhr. Hab aber trotzdem noch'n ziemlich guten Platz innerhalb der inneren Absperrung bekommen. Und 'ne Bekannte von mir, die wohl auch nur 'ne halbe Stunde früher da war, hat's sogar noch bis in die ersten paar Reihen geshafft. Man muss einfach nur ein klein bisschen hartnäckig sein. Also wirklich nicht sehr, eben nur ein bisschen.

Re: wie kommt man an die besten Plätze?

Antwort #2
Zitat
Für einen guten Stehplatz sollte man ja wohl schon 3 Std. vor Einlass da sein.

Warum das denn? Also wenn du nicht gerade vor hast direkt an der Absperrung zu klemmen (und damit akuter Zerquetschungsgefahr unterliegst), findest du eigentlich immer noch gute Plätze auch weiter vorn, sagen wir mal 4-7 m vor der Bühne. Ich kenn die Köln-Arena nicht, aber in Berlin konnt ich mir noch um 19:30 locker nen Bier holen gehen und kam danach immer noch ausreichend nah ran. Ist doch am Anfang eh noch alles recht relaxed solange noch niemand spielt.
Noch ein Tip: Auch wenns schwerfällt - vermeide die Mitte, da ist das Gedränge meist sehr ätzend. Nur ein klein wenig weiter links oder rechts steht man schon viel entspannter, alles ist nicht ganz so dicht und man sieht daher auch viel mehr.

wie kommt man an die besten Plätze?

Antwort #3
Danke
das klingt doch prima :-)
wenn ich beim nächsten Konzert keinen guten Platz bekomme werde ich den versuch auf jeden Fall starten.

wie kommt man an die besten Plätze?

Antwort #4
Wenn du meinst, dass du mit dem Stehen klarkommst, kann ich auch nur empfehlen, Stehplatz zu kaufen!!

Ich war selber um kurz nach 7 da, und bin, ohne auf den Weg jemandem die Rippen brechen zu müssen, nach vorne gelaufen bis ca. 5te Reihe Mitte. Wo man übrigens noch während des Auftritts ganz bequem eine Rauchen und einen Kaffee hätte trinken können, so viel Platz gab es. Die meisten Bowie-Fans sind halt keine kreischenden 14jährigen mehr.  :-D

wie kommt man an die besten Plätze?

Antwort #5
Also in der ersten Reihe zerquetscht werden, das ist ein Geruecht. :)
Ich war in Stuttgart in der ersten Reihe und wurde ueberhaupt nicht zerquetscht, zumindest nicht waehrend des Konzerts. Davor, das ist ne andere Sache, da kam ich mir vor wie im Kindergarten. ;)
Aber wie gesagt, bei Konzert selbst, viel Platz kein Gedraengel, nix. :)
Wie emanuelle so schoen sagte: Sind ja keine kreischenden, quetschenden Teenies.  :P

wie kommt man an die besten Plätze?

Antwort #6
Ich gehöre zu den 3-Stunden-Wartern und in-der-ersten-Reihe-vorm-Steg-Steherinnern! (das passiert mir auch nur bei Bowie... bei A-ha saß ich immer im ersten Rang und genoss von oben ohne Gedränge)

Ich hab es mit ein paar blauen Flecken hinter mich gebracht :-))

Das beste an der ersten Reihe: man kann die Jacken nach vorne legen!

Und zerquetscht wird man auch nicht! In Köln hat ja sogar ein Bauchladentyp EIS vorbeigebracht  :lol:

...ich hätte auch nicht gedacht, dass ich das durchhalte! Man sollte immer Dextro-Energen und Kreislauftroppe in der Hosentasche haben!
Auf Täschchen aller Art sollte man verzichten, sonst wird man am Einlass zu lange durchsucht!

;-)

wie kommt man an die besten Plätze?

Antwort #7
Ich denke, das Problem dürfte wohl eher das Stehen an sich sein... also ich hab nix an der Bandscheibe, aber nach alles in allem 4+ Stunden hatte ich dann doch irgendwie Schwierigkeiten mich ins Auto zu klemmen. 8)

wie kommt man an die besten Plätze?

Antwort #8
Tzja... man sollte bequeme Schuhe anhaben!!!!! Und man kann ja auch auf ner Pappe sitzen bevor Einlass ist!
Und das Wunder geschieht sowiso, sobald ein gewisser Herr Bowie die Bühne betritt:
KEINE SCHMERZEN! Man fühlt sich nur noch gut und hüpft und tanzt herum!

Am Abend danach: AUAUAUAUAUAUAUA.... Füße brennen, Rückenweh....

*BREIT-GRIENS*

wie kommt man an die besten Plätze?

Antwort #9
Zitat
Also in der ersten Reihe zerquetscht werden, das ist ein Geruecht. :)

Ich weiß nicht, ich war bei Bowie noch nie vorne, aber ich konnte beobachten, wie in Hannover einige vorne rausgezogen wurden  :-(

Zu Konzerten im allg.
Ich persönlich geh schon seit ein paar Jahren nicht mehr 'nach vorne' (war früher aber auch immer max. ne Std. vor Einlass da), aber früher empfand ich es immer nur dann angenehm, wenn man ganz vorne in der ersten oder zweiten Reihe stand, oder halt ganz Mitte/hinten. Am schlimmsten wirds dann ab Reihe 5, wenn es zwar supereng wird, aber man von vorne keine frische Luft mehr abbekommt. Und bei meiner Größe hat man dann noch immer größere vor sich. Toll sind auch die Mädels, die sich ihre Haare nicht zusammen binden, da hat man dann ständig nur Haare im Gesicht.
Was wollt ich sagen, ach so, ja. Wenn es bei Bowie tatsächlich vorne nicht so eng sein sollte, sollte ich das vielleicht doch mal mit dem Stehen probieren? Aber bei meinem Glück... :-(

wie kommt man an die besten Plätze?

Antwort #10
Erstaunlicherweise hatte ich das Problem bei diesem Konzert gar nicht. Ich war schon so um kurz nach 3 an der Halle, und bin seit dem meist gestanden. Mal ne halbe Stunde hab ich mich auf meine Jacke gesetzt, aber als die Sonne weg war, wurde es dann doch schnell kalt. Kurz vor dem Einlass sind wir dann immer weiter von einem Fuss auf den anderen gesprungen, damit sie fuer den Sprint schoen aufgewaermt sind. In der erste Reihe angelangt, haben wir uns dann erstmal hingesetzt, fuer ne halbe Stunde oder so.
Naja, beim Konzert, konnte man sich ja gut ans Gelaender lehnen, das hat vielleicht geholfen. Auf jeden Fall hatte ich nach dem Konzert keine Probleme. Fuesse funktionierten noch, Ruecken auch. :)

wie kommt man an die besten Plätze?

Antwort #11
Zitat
Ich denke, das Problem dürfte wohl eher das Stehen an sich sein... also ich hab nix an der Bandscheibe, aber nach alles in allem 4+ Stunden hatte ich dann doch irgendwie Schwierigkeiten mich ins Auto zu klemmen. 8)

Ich finde die ersten Stunden viel schlimmer. So nach einer halben Stunde am Platz stehen fängts an. Und so nach 3 Stunden merkt man vor Schmerzen eh nichts mehr, schon gar nicht, wenn dann der main act kommt. :-D
Aber irgendwie habe ich da keinen Bock mehr drauf  :?  Und wenn dann das Konzert losgeht und ich Bowie vorne sehe und ich steh hinten... *heul*

wie kommt man an die besten Plätze?

Antwort #12
Zitat
Zitat
Also in der ersten Reihe zerquetscht werden, das ist ein Geruecht. :)

Ich weiß nicht, ich war bei Bowie noch nie vorne, aber ich konnte beobachten, wie in Hannover einige vorne rausgezogen wurden  :-(


In Stuttgart wurde auch ein Maedel rausgezogen. Das war aber schon vor Konzertbeginn. Deswegen schiebe ich das einfach mal darauf, dass sie wahrscheinlich nen schwachen Kreislauf hatte und nix gegessen hat, oder so. Weil sie stand noch weiter rechts, also etwas vom "Quetschbereich" entfernt...

wie kommt man an die besten Plätze?

Antwort #13
also, wenn man nich so zu den ganz großgewachsenen Leuten gehört, dann ist bisweilen schon die dritte Reihe zu weit hinten. Da kann man dann statt Bowie die Frisuren der Leute vor sich bewundern.
Aber, wie man ganz nach vorne kommt - da is auch viel Glück dabei.
Früh dasein, klar - lohnt sich meistens - aber wenn, wie in Hannover, so ein Chaos mit den Eingangstüren ist, dann schaffen es selbst LEute, die wie ich erst recht spät vor der HAlle waren, in die erste Reihe (reine Glückssache gewesen - andere, die drei Stunden anstanden, hatten da  das Nachsehen.).
Ich denke mal, so als Faustregel - wenn man früh da ist, und der EInlaß ohne Chaos vor sich geht, dann kommt man im allgemeinen in die ersten 2 Reihen.

gruß, z

ah ja, aber eng war's schon... meistens, wo ich stand... stellenweise kriegt man kaum Luft - und manche LEute kennen ja auch gar nix, was das "sich an Nachbarn ankuscheln" angeht---brrrr...  gut is, wenn man dann mit nem Pulk LEute da is, die man kennt.

wie kommt man an die besten Plätze?

Antwort #14
Zitat
Und bei meiner Größe hat man dann noch immer größere vor sich. Toll sind auch die Mädels, die sich ihre Haare nicht zusammen binden, da hat man dann ständig nur Haare im Gesicht.

Na das geht ja noch. Ich hatte anfangs so nen ungepflegten Wicht mit übelster Dreadlockmatte vor mir, der auch noch penetrant nach Erbrochenem roch. Hat sich gottseidank irgendwann zum Bierholen verabschiedet und ward nicht mehr gesehen.
Was viele echt nicht realisieren ist auch, dass Drängeln und möglichst dicht dran überhaupt garnichts bringt sondern ganz im Gegenteil die Sicht noch weiter einschränkt. Man sieht halt deutlich besser, wenn man locker in der 5.Reihe steht als direkt hinter einem der obligatorischen 1.90 Giganten in der zweiten.

 
Simple Audio Video Embedder