Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: Verschieben von Thread-Teilen (1917-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Verschieben von Thread-Teilen

Hey Reinhold!
(Sorry, ich muss schon wieder Kritik üben, bzw. dumme Fragen stellen):
Warum werden denn jetzt auf einmal aus Teilen von Threads neue Threads gemacht?
Z.B. hier und hier?
Machst du das jetzt demnächst immer, wenn sich innerhalb eines Threads ein neuer Themenstrang entwickelt? Da wirst du aber viel zu tun haben. Und wer soll sich dann überhaupt noch zurecht finden? Ich nicht! Ich wäre dafür, dem Themenfluss in den Threads freien Lauf zu lassen. Danke!

Verschieben von Thread-Teilen

Antwort #1
DAS Ergebnis scheint eindeutig!
liegt sicher daran dass sich diejenigen die oft hier sind merken (geradenochso) wo diese Themenwechsel stattfanden.
passiert einfach manchmal sehr ungewollt und wird sich sicher kaum abstellen lassen. Ich kann damit leben.(geradenochso) :wink:

Verschieben von Thread-Teilen

Antwort #2
ich finde themen wechsel in threads sind genauso wie gedankensprünge bei  Unterhaltungen und die kann man ja auch nicht einfach auslagern, oder????

Verschieben von Thread-Teilen

Antwort #3
genauso sehe ich das auch. in realen gesprächen kann man auch nie voraussehen, wohin das ganze führen wird. warum also nicht auch hier?

Verschieben von Thread-Teilen

Antwort #4
hab mir gerade einmal diese "Moderation" angesehen...
nööö, wirklich nicht... :cry:
Ich will Themen da wiedrfinden wo sie waren und nicht verwirrt werden.
Auf den ersten Blick...und der ersten Eingebung folgend könnte man manche Dinge auseinander reißen...aber es tut der Lesergemeinde keinen Gefallen, Reinhold.
Es gibt Dinge die lassen sich so nicht steuern.
Und wenn, dann bitte mit einem Vermerk dazu. Ähnlich dem "VERSCHOBEN".
Verschieben kenne ich aus anderen Foren auch...aber "Zerrufen" ???
:nixweiss:

Verschieben von Thread-Teilen

Antwort #5
Genau, verwirrt ist das richtige Wort! Ich fand es völlig überflüssig, die Sache mit den Toten Hosen auszulagern. Als ich heute morgen meine posts nicht wiederfand, habe ich echt an meinem Verstand gezweifelt. Man kanns auch übertreiben!

o.

Kommunikation ist empfängerorientiert

Antwort #6
Zitat
Hey Reinhold!
(Sorry, ich muss schon wieder Kritik üben, bzw. dumme Fragen stellen):
Warum werden denn jetzt auf einmal aus Teilen von Threads neue Threads gemacht?
...
Machst du das jetzt demnächst immer, wenn sich innerhalb eines Threads ein neuer Themenstrang entwickelt? Da wirst du aber viel zu tun haben. Und wer soll sich dann überhaupt noch zurecht finden? Ich nicht! Ich wäre dafür, dem Themenfluss in den Threads freien Lauf zu lassen. Danke!


Thread

Englische Bezeichnung für "Faden" • Ein gut geschriebener Artikel - z.B. in einer Newsgroup oder einem Diskussionsforum - hat meistens viele Antworten zur Folge. Eine zusammenhängende Kette von Antworten auf einen "Basisbeitrag" in einer Newsgroup oder einem Diskussionsforum eines Online-Dienstes zu einem ganz bestimmten Thema bezeichnet man als Thread.

Kommunikation ist empfängerorientiert 
 
Wenn Sie erfolgreich mit anderen kommunizieren wollen, müssen Sie sich inhaltlich und formal auf diejenigen einstellen, mit denen Sie kommunizieren wollen. Sie müssen sich in Ihrem Zeichengebrauch und in Ihren Aussagen auf sie einstellen. Tun Sie dies nicht, so "reden Sie bald an Ihren Zuhörern vorbei" - sie hören nicht mehr zu oder schlimmstenfalls verlassen sie das Gespräch.

Jede Kommunikationssituation besteht aus zwei Agierenden: dem Redner und dem Zuhörer. Dies ist jedoch ein Wechselprozess - im Laufe eines Gesprächs wechseln die Rollen ständig.
Bei kommunikativen Prozessen ist es daher wichtig, sich auf das Gegenüber einzustellen. Versuchen Sie, die Tatsache der unterschiedlichen "Sozialisierung" von Rezipient und Kommunikator zu berücksichtigen und sich möglichst auf ihren Gesprächspartner einzustellen.


Denn: Kommunikation ist empfängerorientiert.


 

Grüsse
Reinhold

Re: Kommunikation ist empfängerorientiert

Antwort #7
Zitat
Thread

Englische Bezeichnung für "Faden" • Ein gut geschriebener Artikel - z.B. in einer Newsgroup oder einem Diskussionsforum - hat meistens viele Antworten zur Folge. Eine zusammenhängende Kette von Antworten auf einen "Basisbeitrag" in einer Newsgroup oder einem Diskussionsforum eines Online-Dienstes zu einem ganz bestimmten Thema bezeichnet man als Thread.

Kommunikation ist empfängerorientiert
 
Wenn Sie erfolgreich mit anderen kommunizieren wollen, müssen Sie sich inhaltlich und formal auf diejenigen einstellen, mit denen Sie kommunizieren wollen. Sie müssen sich in Ihrem Zeichengebrauch und in Ihren Aussagen auf sie einstellen. Tun Sie dies nicht, so "reden Sie bald an Ihren Zuhörern vorbei" - sie hören nicht mehr zu oder schlimmstenfalls verlassen sie das Gespräch.

Jede Kommunikationssituation besteht aus zwei Agierenden: dem Redner und dem Zuhörer. Dies ist jedoch ein Wechselprozess - im Laufe eines Gesprächs wechseln die Rollen ständig.
Bei kommunikativen Prozessen ist es daher wichtig, sich auf das Gegenüber einzustellen. Versuchen Sie, die Tatsache der unterschiedlichen "Sozialisierung" von Rezipient und Kommunikator zu berücksichtigen und sich möglichst auf ihren Gesprächspartner einzustellen.


Denn: Kommunikation ist empfängerorientiert.


 

Grüsse
Reinhold


Hey Reinhold, versuch bitte nicht, mich über Kommunikationsstrukturen und Prozesse in Internetforen zu belehren. Ich hab darüber meine Magisterarbeit geschrieben.
Und was die "Bowie-Gemeinde" von dieser Verschiebe- oder Zerreiß-Aktion hält, kannst du ja oben sehen.

Verschieben von Thread-Teilen

Antwort #8
Hmmm ja und was sagt uns das jetzt????
Nichts. denn wenn innerhalb eines Threads das Thema wechselt ist es wohl nicht ein oder 2 leutchens zuzuordnen sondern ebendfalls ein komunikativerprozess den alle beteiligten mitgehen.
das isr als würde man in einem gespräch sagen so darüber rden wir jetzt nicht.

Und wenn man für jeden neuen gedankengang der aus dem ursprünglichen resultiert nen neuen Thread eröffnet weiß am ende doch niemand mehr wovon eigendlich die rede war bzw wie man drauf kommt.
In einer Unterhaltung springt man ebend von A nach D nach B und wieder zurück zu A.

Verschieben von Thread-Teilen

Antwort #9
Reinhold: vielleicht solltest du doch einmal die Zeit/Kraft finden einem unserer Fäden hier zu folgen...einfach einmal "mitreden".
Theorie und Praxis unterscheiden sich doch sehr. Aber das lässt sich nur in der Praxis selbst erfahren.

Auf den Hinweis "Zerrupft" muss ich bestehen!



Just-me: Magisterarbeit? Wow.
wie lauten die Regeln? hat ein "Moderator", Admin, das Recht aus dem Gedankengut Anderer neue Threads in deren Namen zu erschaffen?
Gibt es da Regeln? (Immerhin wird ja alles irgendwie immer "geregelt")
 :?

Verschieben von Thread-Teilen

Antwort #10
Eben, und genau diesen Kommunikationsregeln sind wir gefolgt  und haben den Roten Faden auch wieder aufgenommen.

Ich fühle mich jedenfalls fremdbestimmt durch Deine Handlungsweise, Reinhold, und das kann ich nun mal gar nicht leiden.

odivan

Verschieben von Thread-Teilen

Antwort #11
Zitat
Just-me: Magisterarbeit? Wow.

Na ja, über irgendwas musste ich die ja schreiben. Und das Thema hat sich mir irgendwie ziemlich lautstark angeboten ;).
 
Zitat
wie lauten die Regeln? hat ein "Moderator", Admin, das Recht aus dem Gedankengut Anderer neue Threads in deren Namen zu erschaffen?
Gibt es da Regeln? (Immerhin wird ja alles irgendwie immer "geregelt")
 :?

Natürlich hat ein Moderator/Administrator das RECHT, Sachen zu löschen, zu verschieben, zu schließen wie er will. Ist ja sein Forum und keine User muss ja schließlich in diesem Forum posten. Was die Kommunikationsstrukturen (in einem Satz gesagt) angeht: Je restriktiver ein Forum organisiert ist, desto geradliniger werden die Diskussionen geführt. (Wie überraschend!;))

Kommunikationsstrukturen

Antwort #12
Zitat
Ist ja sein Forum und keine User muss ja schließlich in diesem Forum posten. Was die Kommunikationsstrukturen (in einem Satz gesagt) angeht: Je restriktiver ein Forum organisiert ist, desto geradliniger werden die Diskussionen geführt. (Wie überraschend!;))



Danke Just_Me, Danke,  Danke  :wein:

Reinhold

Schummelpackungen

Antwort #13
Na so kriegen wir zumindest mit, dass Reinhold wenigstens mitliest ...  :-D :zwinker:  :-D

Wenn mich ein Thread dem Thema nach interessiert, finde ich es manchmal frustrierend, wenn ich denke, hey, da ist was Neues zum Thema da! - womöglich sogar 'ne Antwort auf 'ne Frage, die mich interessiert und dann ist es wieder nur irgend was ganz anderes mittendrin und das dann womöglich immer wieder und zum eigentlichen Thema kommt gar nichts mehr. Das find ich dann genau so toll wie  Schummelpackungen.  :? 

Noch nerviger finde ich, wenn ich in irgendnen Thread kaum reinguck, weil mich das Thema einfach nicht interessiert und da drin dann womöglich was für mich total Spannendes diskutiert wird, das mit dem Thread gar nichts zu tun hat und ich es aber völlig übersehen hab, weil ich es unter der Überschrift nie suchen würde.  :|  :?

Viel besser als Thread-Teile auslagern fänd ich, wenn sich wirklich ein völlig neues Thema aus der Diskussion ergibt, das mit dem eigentlichen Thema nichts mehr zu tun hat, wenn der User in dem Moment aktiv selbst einen neuen Thread mit diesem neuen Thema als Subject aufmacht mit Hinweis drauf, wo's weitergeht.  :ja: 

Wenn das nicht funktioniert, find ich's ganz hilfreich, wenn ein Diskussionsteil dann im Forum unter 'ner passenden Überschrift zu wiederzufinden ist, unter der man's zumindest auch erahnen kann.  :-)

Was mich manchmal verwirrt, ist, wenn kein Hinweis da ist, wo das ursprünglich in einem Thread gepostete geblieben ist und dann erstmal die Suche losgeht. Fänd dann einen Link zu dem neuen Thread hilfreich.    :-)

Keep swinging

* beate *

Re: Sollen thematisch abweichende Thread-Teile ausgelagert?

Antwort #14
Zitat
Sollen thematisch abweichende Thread-Teile ausgelagert werden?

You-r-e - no-t - as-kin-g me - J. -
- ar-re - yo-u --
Cheers,

 
Simple Audio Video Embedder