Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: Manics und Tony V. (487-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Manics und Tony V.

Hey, auch wenn sich hier wahrscheinlich nicht so viele Manic Fans wie Bowie Fans befinden, ich dahcte mir das interessiert evtl. auch andere.

MANICS GLAM IT UP! von NME.COM (27.10.2003):

Die MANIC STREET PREACHERS haben die Arbeit an ihrem neuen Album mit dem legendären Produzenten TONY VISCONTI begonnen.

Die Manics kamen gestern am 26. Oktober in New York an, um mit den Sessions für ihr siebtes Album zu beginnen. Es ist das erste Mal, dass die Band mit Visconti, der die Album-Klassiker ‘Space Oddity’, ‘The Man Who Sold The World’ and ‘Diamond Dogs’ von David Bowie produzierte.

Nicky Wire hat kürzlich angekündigt, daß sie ein einfacheres Album mit ‘elegiac pop’ machen wollten, im Gegensatz zu ihrem feurigen vorherigen Album, ‘Know Your Enemy’. Tracks, die für das neue Album in Frage kommen sind zum Beispiel ‘Emily’, ein Tribut an die Anführerin der Feministischen Bewegung Emmeline Pankhurst, und ‘Everything Will Be’, das seine Premiere dieses Jahr beim Glastonbury-Festival erlebte.

Wire sagte dem Manchester City Life Magazine: "Es ist elegischer Pop, ein riesiges Klagelied für die Gesellschaft! Aber auch sehr schnippisch. Ich möchte, dass das Album ziemlich kurz ist, zehn Songs mit einer wunderschönen Melodie, etwas, das traurig aber gleichzeitig aufbauend ist, einfach gebrochen, stückhaft, isoliert, aber gibt einem dennoch ein warmes Gefühl. Politik wird immer mit dabei sein, es gibt einen Song über Emmeline Pankhurst. Als man die großartigsten Briten per Umfrage suchte, fand ich es unglaublich traurig, dass sie eigentlich ignoriert wurde und Princess Diana auf den zweiten Platz kam. Wie ist so etwas möglich? Ich glaube, es ist ein erschütternder Einblick in die Köpfe der Einwohner dieses Landes, dass es Frauen gab, die bereit waren zu sterben für ihr Recht zu wählen, und niemand stimmt für sie.

Visconti arbeitete wieder mit Bowie an dessen letzten zwei Alben, ‘Reality’ und ‘Heathen’.

Manics und Tony V.

Antwort #1
Cool! :-)

Da kommt bestimmt ein gutes Album dabei raus! Vielen Dank für die Info.


 
Simple Audio Video Embedder