Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: Aufruf zum SAT1 Boykott !! (1633-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Aufruf zum SAT1 Boykott !!

Aus für Deutschlands frechste Show
Harald Schmidt macht Schluss


Harald Schmidt – er ist einer der größten Entertainer aller Zeiten, der Weltmeister des Wortwitzes. Millionen Zuschauer schalten jeden Abend pünktlich um 23.15 Uhr ein, wenn „Dirty Harry“ auf Sendung geht.
Jetzt der Schock für Deutschland: Schmidt macht Schluss! Nach acht Jahren fliegt unsere frechste TV-Show 2004 aus dem Sat.1-Programm, wird nicht fortgesetzt.
 
Harald Schmidt: „Nach acht Jahren, in denen ich ununterbrochen mit der „Harald Schmidt Show“ auf Sendung war, ist es für mich Zeit für eine Bildschirmpause“. Die Rede ist von einer kreativen Pause. Aber ist das der wirkliche Grund? Fakt ist: Der Sender Sat.1 hat einen neuen Chef – Roger Schawinski.

Am letzten Donnerstag hatte Schmidt in seiner Show ordentlich vom Leder gezogen, mit seinem Chefredakteur Manuel Andrack über den neuen Boss abgelästert. O-Ton Schmidt: „Boah. Das ist unser neuer Chef? Wow! Ein Chef, der so toll aussieht. Das wird eng für Kai Pflaume. Der macht 'ne eigene Show – „Nur die Kasse zählt“ (...)“.

Jetzt das Aus für Schmidts Show. Ist das etwa eine Retour-Kutsche nach der Läster-Attacke?

Nein, sagt man klipp und klar beim Sender! Sat1-Vorstandvorsitzender Urs Rohner: „Wir haben Verständnis für die Entscheidung Harald Schmidts, nach acht Jahren eine Pause einlegen zu wollen, auch wenn wir dies natürlich sehr bedauern“.


Bei mir fliegt SAT1 mit dem Ende der letzten Schmidt Show aus dem Sendespeicher!!

Re: Aufruf zum SAT1 Boykott !!

Antwort #1
Zitat
Aus für Deutschlands frechste Show
Harald Schmidt macht Schluss

[/b]

BITTE SAG DAS DAS NICHT WAHR IST!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Habe gestern noch in der Jahresausgabe von theater heute (aus dem letzten Jahr) geblättert und das Harald Interview gelesen und dahcte noch, dass ich mir ein Leben ohne Harald nicht vorstellen kann.
*ein heulendes @irsign auf dem Weg zum Flughafen*
[size=0px]P.S.: Ich hoffe mal, dass die bei einem anderen Sender unterkommen[/size] :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:


Aufruf zum SAT1 Boykott !!

Antwort #3
habe fast täglich DirtyHarry gesehen...
es aber manchmal auch mehr oder weniger bedauert.
Um erfolgreich über lange Zeit LateNight zu talken sind sie mittlerweile einfach nicht mehr kreativ genug.
Ich denke  eine Pause schadet weder Harald noch der Show.

Aufruf zum SAT1 Boykott !!

Antwort #4
ich schau mir die Sendung jeden Abend an.

das darf doch nicht sein :-(

Aufruf zum SAT1 Boykott !!

Antwort #5
Selbst
für seine Fans kam sein Abschied überraschend, im kommenden Jahr müssen sie nun ohne die Gags und heiteren Spielchen von Harald Schmidt ins Bett gehen. Nur vier Tage nach dem Führungswechsel beim Privatsender Sat.1 folgte am Montag das Aus für das Kultformat. Die Sendung werde im kommenden Jahr nicht fortgesetzt, weil Moderator und Produzent Harald Schmidt nach acht Jahren eine Kreativpause einlege, teilte die ProSiebenSat.1 Media AG am Montag mit. Die letzte reguläre Ausgabe wird am 23. Dezember ausgestrahlt.

Kulturstaatsministerin bedauert Abgang

Kulturstaatsministerin Christina Weiss (parteilos) hat „überrascht und mit großer Traurigkeit“ reagiert. „Mit Harald Schmidt geht ein Meister der Kulturkritik im deutschen Fernsehen“, sagte die Kulturpolitikerin.

„Gerade jetzt, wo wir darüber streiten, wie viel Kultur das Fernsehen überhaupt verträgt, bedeutet das Ende dieser Sendung einen schweren Rückschlag für den geistreichen wie unterhaltsamen Diskurs in unserem Land.“

Schmidt habe bewiesen, „dass Intellektualität und Unterhaltung durchaus vereinbar sein können“. Nicht umsonst habe es dafür auch den Grimme-Preis gegeben. „Ich werde diese Show sehr vermissen und hoffe nicht, dass es ein Abschied auf Dauer ist“, sagte Weiss.

Neuer Sat.1-Chef will Schmidt halten

Der neue Sat.1-Geschäftsführer Roger Schawinski will trotzdem weiter mit Schmidt planen und sich demnächst mit ihm treffen, um gemeinsame Projekte zu besprechen. „Als ein großer Verehrer und Fan von Harald Schmidt bedaure ich es außerordentlich, dass er eine kreative Pause einlegt“, sagte der 58-Jährige.

Noch am Donnerstag hatte Schmidt den neuen Senderchef in seiner Show aufs Korn genommen. Schawinski hatte am selben Tag Martin Hoffmann abgelöst, der als einer der engsten Weggefährten Schmidts gilt. Eine ProSiebenSat.1-Sprecherin betonte, die Einstellung der Sendung sei Schmidts persönliche Entscheidung gewesen, die nichts mit dem Wechsel an der Sat.1-Spitze zu tun habe.

Schmidt selbst äußerte sich lediglich in der Erklärung der ProSiebenSat.1 Media AG. „Nach acht Jahren, in denen ich ununterbrochen mit der 'Harald Schmidt Show' auf Sendung war, ist es für mich Zeit für eine Bildschirmpause“, erklärte der 46-Jährige. „Ich habe Sat.1 viel zu verdanken und bleibe dem Sender auch weiterhin sehr verbunden.“

Schmidts Managerin Sigrid Korbmacher sagte, es werde an diesem Tage keine weiteren Kommentare geben, weder von Schmidt noch von seiner Produktionsfirma Bonito TV. Bei Bonito TV sind knapp 100 Mitarbeiter beschäftigt, die für die Produktion der Late-Night-Show zuständig sind, außerdem die Sat.1-Show „Was guckst Du?“ mit Kaya Yanar herstellen und Harald Schmidts Werbespots.

Steckt Saban dahinter?

„Wir haben Verständnis für die Entscheidung Harald Schmidts, nach acht Jahren eine Pause einlegen zu wollen, auch wenn wir dies natürlich sehr bedauern“, sagte der Vorstandsvorsitzende Urs Rohner. In Branchenkreisen wird vermutet, dass Schmidts Aufgabe mit dem Einstieg des neuen Hauptgesellschafters bei der ProSiebenSat.1 Media AG, Haim Saban, zusammenhängt. Saban hatte in den vergangenen Wochen jeden einzelnen Sendeplatz aller vier Sender (ProSieben, Sat.1, Kabel 1, N24) durchrechnen lassen.

Die „Harald Schmidt Show“, so wird vermutet, sei zu teuer gewesen: Die Werbeeinnahmen deckten nicht die Kosten, die die Show verursacht. Allein Schmidts Moderationshonorar wird auf 40 000 Euro pro Folge taxiert. Die Konzernsprecherin wies diese Darstellungen zurück und sagte, die Sendung sei eine der am besten zu verkaufenden bei Sat.1 gewesen.

Die „Harald Schmidt Show“ war am 5. Dezember 1995 erstmals auf Sendung gegangen. Sie endet am 28. und 29. Dezember mit einem Jahresrückblick und einer Spezialausgabe am 8. Januar zum 20. Geburtstag von Sat.1. Im Januar, so hatte Sat.1 bereits mitgeteilt, werde die Show durch Filme wie „Nathalie – Babystrich“ und „Sardsch“ ersetzt. Wie es danach weitergehe, sei offen, hieß es nun.

Aufruf zum SAT1 Boykott !!

Antwort #6
Zitat
Die „Harald Schmidt Show“ war am 5. Dezember 1995 erstmals auf Sendung gegangen. Sie endet am 28. und 29. Dezember mit einem Jahresrückblick und einer Spezialausgabe am 8. Januar zum 20. Geburtstag von Sat.1. Im Januar, so hatte Sat.1 bereits mitgeteilt, werde die Show durch Filme wie „Nathalie – Babystrich“ und „Sardsch“ ersetzt. Wie es danach weitergehe, sei offen, hieß es nun.


 :cry:
So, die einzige Sendung mit Niveau verlässt also diesen Müll-Sender.
Soll er also sein Programmkonzept über "Nathalie - Babystrich" definieren. Alle Debile werden es begrüssen - ich schalte ab!
Gruss
Donizetti
 :evil:

Aufruf zum SAT1 Boykott !!

Antwort #7
Zitat
So, die einzige Sendung mit Niveau verlässt also diesen Müll-Sender.
Soll er also sein Programmkonzept über "Nathalie - Babystrich" definieren. Alle Debile werden es begrüssen - ich schalte ab!
Gruss
Donizetti
 :evil:


Moooomentchen mal! Du vergisst Enterprise und Star Trek Deep Space Nine!

Aufruf zum SAT1 Boykott !!

Antwort #8
Zitat
Enterprise

wohl wahr :?
und zu den Feiertagen senden sie wieder alle Filme. As usual!





Harry hat sich gestern in der show zu dem Ganzen nicht äußern wollen. Kommt noch, meinte er.
Naja die "Bild" übernimmt das dann schon.
:?

Aufruf zum SAT1 Boykott !!

Antwort #9
Zitat
Zitat
Enterprise

wohl wahr :?
und zu den Feiertagen senden sie wieder alle Filme. As usual!
:?


Ich meinte aber nicht die gammeligen alten Filme, sondern die Serien! ;)
Just Me aka a concerned Star Trek Fan.

Aufruf zum SAT1 Boykott !!

Antwort #10
Damit die letzte große Show des dt. Fernsehens nicht stirbt, bitte unterschreibt folgende Petition:

http://www.petitiononline.com/schmidt/petition.html

Und sagt es weiter, schreit es heraus.
Für die Erhaltung der Kultur und der Qualität im dt. Fernsehen!!!!!!!!!!!!!!!

Aufruf zum SAT1 Boykott !!

Antwort #11
Zitat

Harry hat sich gestern in der show zu dem Ganzen nicht äußern wollen.

Ich denke er hat sich am Montag noch nicht dazu geäußert, weil die Meldung zu spät für die Menschen im Publikum kam. Dafür war der Auftritt gestern umso grandioser, wenn ich nur an den Anfang denke, dann die Suche nach Manuel und wie er dann genialst nchgemacht wurde. Großartig.
Denk' ich an Deutschland ohne Schmidt... :?  :?  :?  :?



Aufruf zum SAT1 Boykott !!

Antwort #14
... nä, außer star-trek guck ich da sowieso nix mehr. Die boykotieren sich ja ganz von selbst mit ihrem Scheiß-Programm...!

gruß, Z

 
Simple Audio Video Embedder