Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: Das schlechteste Bowie-Album (5682-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Das schlechteste Bowie-Album

Ich habe zwar nach einem ähnlichen Thread gesucht, aber keinen gefunden. Was ist eurer Meinung nach das schlechteste Bowie-Album?
Also für mich ist es seit Neuestem "Tin Machine".
Das fand ich schon fast unerträglich.

Was sind eure Hassalben?

Das schlechteste Bowie-Album

Antwort #1
Das ist schwierig, sehr schwierig.
Für mich gibt es eigentlich kein wirklich schlechtes Album. Fast jedes, auch die schwächeren, haben ein oder zwei Perlen.
Aber wirklich schlecht?
Richtig übel?
Naja, da sag ich, jetzt mal den Soundtrack von "Labyrinth". Das ist mir.... jetzt und nachdem ich dem Kindesalter entwachsen bin .... nun ja....
:pale:
Einwenig zu lalala und trulalala....
Aber das gehörte ja auch zu eine Kinderfilm.
Ansonsten...???
Rückschauend betrachtet....sach ich mal.... "Never Let me down".
Gruss
Donizetti

Das schlechteste Bowie-Album

Antwort #2
hassalben?
mhm...also, mit Tin Machine hab ich mich mittlerweile ganz gut angefreundet, wenn auch die Live-Bootz erheblich besser sind als die Alben... 

Ich denke mal das übliche 80er-Trio -oder "duo":
"NLMD"  (bis auf "glass spider", den Song liebe ich)
"Tonight" (bis auf "Loving the alien" - dito)

"Let's dance" ist zwar auch Pop, aber irgendwie qualitätiv besser...
(und ich liebe "Catpeople")

ferner:
Auch "Pin Ups" halte ich für kein Meisterwerk, sofern es überhaupt zählt.
"Hours" dagegen, die viele nicht mögen, höre ich sehhhr gern.
Etwas unausgegoren ist mir nach wie vor "reality", wobei ich da ein paar Songs wirklich mag...
Und die "young americans" ist, bis auf "win", auch nicht so ganz mein Fall.
ehh...  ah ja, nicht sehr oft hören tu ich auch "BTWN" und "Earthling", aber das hat nichts zu sagen...

gruß,Z

edit:
Labyrinth hab ich gar nicht mitgezählt, aber stimmt, ist auch nicht so mein Fall... (bis auf "underground")

Das schlechteste Bowie-Album

Antwort #3
Zitat

Naja, da sag ich, jetzt mal den Soundtrack von "Labyrinth".
Donizetti


Stimmt, den hatte ich ganz vergessen... ;-)
Aber Tin Machine bleibt.

@ zicky:

Wer in diesem Thread Hours nennt, muss es exakt begründen, denn ich bin auch riiiiesiger Fan davon.

Das schlechteste Bowie-Album

Antwort #4
Zitat
Zitat

Naja, da sag ich, jetzt mal den Soundtrack von "Labyrinth".
Donizetti


Stimmt, den hatte ich ganz vergessen... ;-)
Aber Tin Machine bleibt.

@ zicky:

Wer in diesem Thread Hours nennt, muss es exakt begründen, denn ich bin auch riiiiesiger Fan davon.

Hours wurde öfter diskutiert z.B. da:Hours
Die einen mögen es, die anderen halt nicht.
Tin Machine hat auch was für sich, so schlimm find ich das nicht. Und komplett scheiße ist eigentlich kein Album. Auf jedem finde ich mindestens einen Song, den ich mag (und wenns Loving the Alien von "Tonight" in der grandiosen Coverversion ist *schmacht*)

Das schlechteste Bowie-Album

Antwort #5
Meiner Meinung nach ist das schlechteste Bowie-Album "Tonight" (jetzt mal ganz egal, ob mir die Songs teilweise gefallen oder nicht). Und da würde mir der Meister glaube ich zustimmen!

Das schlechteste Bowie-Album

Antwort #6
ja, Tonight höre ich schon seit Jahren nicht mehr.  Wirkt irgendwie lieblos, den Titelsong höre ich lieber auf der Tina Turner Live CD.

Oder natürlich im Original von Iggy.

Aber TIN Machine schlecht? Neeee-das kann ich nicht unterschreiben. Beim ersten Album ist doch z. Bsp." Under the god"  klasse. Und beim 2. Tin Machine Album erinnere ich mich gerne an das Konzert in den Docks.
Aber die Geschmäcker sind halt verschieden.

Das schlechteste Bowie-Album

Antwort #7
Ich kann eigentlich nur sagen auf welchem Album mir am meisten Lieder nicht gefallen und das ist "The Man Who Sold The World" nämlich: "After All", "She Shook Me Cold" und "The Supermen"
Trotzdem ist das ein saugeiles Album, aber die drei Songs find ich halt nicht so prickelnd. Also mit anderen Worten: ich find alle Alben gut.

Das schlechteste Bowie-Album

Antwort #8
"Black Tie, White Nose", "Never Let Me Down", "Tonight" und "Let's Dance" höre ich wohl am seltensten. Wenn die alle ungeschliffener wären, hatten's vielleicht tolle Alben werden können.

"Reality" höre ich seit Monaten nur im Auto. Kommt mir nach wir vor wie "Heathen II" vor, auf der alle von "Heathen" aussortierten Songs versammelt sind.

Das schlechteste Bowie-Album

Antwort #9
"Tonight" besitze ich gar nicht :-D , ebensowenig die "Tin Machine"-Alben (allerdings kenne ich beide). Von den Alben, die ich besitze, mag ich "Reality" und "Black Tie" inzwischen am wenigsten, "Never Let Me Down" ist nicht der Brüller, aber ich denke, wenn die Songs nicht diesen typischen 80's-Sound hätten, wären sie vielleicht gar nicht so schlecht. "Let's Dance" war mein erstes Bowiealbum, ich habe es ca. 1985 wieder verkauft (!) und erst vor ein paar Monaten (also nach 20 Jahren (!!)) auf CD nocheinmal neu erstanden - tatsächlich gefällt es mir sogar ganz gut - v.a. "Ricochet" und "Cat People", abr sogar dei drei Singlehits - nur "Shake it" ist zum Weglaufen.

Das schlechteste Bowie-Album

Antwort #10
Absolut "Never Let Me Down" ! Grauselig!
Die Tin Machine Alben mochte ich damals als sie erschienen gar nicht, doch heutzutage schon. Bis auf den "Gesang" von den anderen Recken.

Das schlechteste Bowie-Album

Antwort #11
Zitat
Ich kann eigentlich nur sagen auf welchem Album mir am meisten Lieder nicht gefallen und das ist "The Man Who Sold The World" nämlich: "After All", "She Shook Me Cold" und "The Supermen"
ach, so unterschiedlich sind die Geschmäcker... Ok, "she shook me cold" find ich auch ein bißchen nervig...  aber "after all" zählt zu meinen absoluten Bowie-Lieblingsstücken!  Und "the supermen" find ich auch gut... (besonders unplugged..)

gruß,Z

Das schlechteste Bowie-Album

Antwort #12
Stimmt die Geschmäcker sind verschieden, aber mit "The Supermen" kann ich mich beim besten Willen nicht anfreunden allerdings habe ich es unplugged noch nicht gehört.

Das schlechteste Bowie-Album

Antwort #13
Das schlechteste Album? hmmmm...also Labyrinth höre ich total gern

"scary Monsters" mittlerweile nicht mehr wirklich, bis aus "because you´re young" und "ashes to ashes" gibt es auf dem Album sonst kein Song der mir noch gut gefällt..

Das schlechteste Bowie-Album

Antwort #14
....nun ...übelstes Bowie Album.....lange überleg...grübel, grübel.....würde sagen  der Soundtrack zu Absolute Beginners.....weniger gut aber nicht total schlecht...; Reality, PinUps.......


bye
Tom  :)

 
Simple Audio Video Embedder