Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: Noch mehr Bowiefans gefunden! (669-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Noch mehr Bowiefans gefunden!

Also da ich ja doch ein sehr grosser Suede Fan bin, und deren damaliger Sänger Brett Anderson ein Riesen Fan von Bowie ist und jetzt mit Bernard Butler die neue Band "The Tears" gegründet hat, bin ich ihnen auf ihre offizielle Homepage gefolgt, und.........??????

Hab nen Haufen Bowie Fans dort entdeckt, die viel von IHM wissen und man mit ihnen auch suuuper kommunizieren kann.
Bin auf viel neues Musikmaterial gestossen..
Wer von Suede (die sich ja mittlerweile getrennt haben) nichts kennt sollte dies schleunigst nachholen, und das Debutalbum der "The Tears" kommt ja bald, ich habs schon und kanns jedem empfehlen!

Anspieltipps "Refugees" und "Imperfection"

echt der hammer

also bitte auf

http://thetears.org


j.

Noch mehr Bowiefans gefunden!

Antwort #1
und? kommen jetzt die bowie fans hierher oder müssen wir rüber? und was für neue mucke hast entdeckt? von bowie oder suede?

gabs nicht mal eine suede single auf der neil tennant mitgesungen hat? oder wars suede, die einen track (rent?) von denen sang? und bernhard butler? ist der nicht von new order bzw electronic? die hatten doch auch was mit den pet shop boys. die pet shop boys übrigends auch mit bowie? und tina turner mit den pet shop boys und mit bowie?!

"it´s confusing these days. but moondust will cover you, cover you.."

Noch mehr Bowiefans gefunden!

Antwort #2
der bernard von new order heisst im nachnamen

sumner....

Noch mehr Bowiefans gefunden!

Antwort #3
Hi Jemen

hört sich ja ganz lecker an - aber gibt es da auch Hörbeispiele?

Noch mehr Bowiefans gefunden!

Antwort #4
Zitat
und? kommen jetzt die bowie fans hierher oder müssen wir rüber? und was für neue mucke hast entdeckt? von bowie oder suede?

gabs nicht mal eine suede single auf der neil tennant mitgesungen hat? oder wars suede, die einen track (rent?) von denen sang? und bernhard butler? ist der nicht von new order bzw electronic? die hatten doch auch was mit den pet shop boys. die pet shop boys übrigends auch mit bowie? und tina turner mit den pet shop boys und mit bowie?!

"it´s confusing these days. but moondust will cover you, cover you.."


Nein, nein die Fans bleiben doch dort weil es alle eingesessene Suede fans sind die jetz natürlich alle auf der neuen Seite der Tears rumhängen weil sich Suede eben getrennt haben!

Von Suede hab ich ohnehin schon lange alles, da kann ich die Alben "Dog Man Star", "Sci - Fi Lullabies" und "Coming Up" schwerstens empfehlen.
Ich hab zwar auch deren letztes "Head Music", muss aber nicht sein, als Fan braucht mans aber.

Ob Suede mal was mit den Pet Shop Boys, bzw. Tennant gemacht hat weiss ich nicht, das Bowie mit den Pet Shop Boys "Hello Spaceboy" neu aufgenommen hat, steht ausser Zweifel!
Und Tina Turner is ma wurscht, nur das Tonight mit Bowie, naja....

Aber was ich eigentlich gemeint hab ist, das Leute die Suede mögen sich aufs neue Album "Here Come The Tears" von The Tears freuen können, ist es doch eine ReUnion zwischen Brett Anderson und Bernard Butler, welcher an den letzten Suede Albem aufgrund persönlicher Differenzen mit Anderson nicht mehr mitgearbeitet hatte.

Also, direkte Links zum anhörn sind etwas schwer zu finden aber die besten Suede Songs sind ohne Zweifel:

Trash
Beautiful Ones
This Time
Animal Nitrate
Young Men
Lazy

wer daran gefallen findet kann sich auf das Tears Album freuen welches erst am 6.Juni rauskommt, ich schon mein eigen nennen darf und die Songs

Refugees und
Imperfection

am meisten mag.

Websites

http://thetears.org
www.suede.net
www.suedestation.com
http://www.essentialsuede.com

und hier noch ne Biographie an deren Ende eh die Reunion der beiden Hauptfiguren erwähnt wird.

Suede

Sie waren die aufregendste britische Gitarrenband der beginnenden Neunziger Jahre. 1992 gehören Suede zu den absoluten Lieblingen der bekanntermaßen 'begeisterungsfähigen' britischen Musikpresse: Coverstories, Vergleiche mit David Bowie und den eigentlich unvergleichlichen The Smiths und das alles, ohne eine einzige 'anständige' Platte veröffentlicht zu haben. Auf der Insel nichts besonderes, hierzulande Grund genug, die Nase zu rümpfen und 'Hype' zu brüllen. Zumal Rest-Europa seinerzeit genug damit beschäftigt war, langhaarigen Schmuddeltypen aus Seattle zu lauschen. Glamour war da nicht angesagt. Aber der Reihe nach ...
1989 ziehen die Schulfreunde Brett Anderson (Gesang) und Mat Osman (Bass) aus ihrem Arbeiterklasse-Heimatkaff in der Nähe von Brighton nach London und gründen gemeinsam mit Gitarrist Bernard Butler, den sie per Annonce im NME gefunden haben, die Band Suede. Unterstützt von einer Drum-Machine und Bretts damaliger Freundin Justine Frischmann (heute Elastica-Sängerin und Ex von Blur's Damon Albarn) als zweiter Gitarristin sammeln sie erste desaströse Live-Erfahrungen.
Es folgen der Austieg Justines und der Rauswurf der Maschine; an deren Stelle tritt Drummer Simon Gilbert. Und in dieser Kombination klappt es: Suede schließen mit dem Indie-Label Mute einen Vertrag über zwei Singles und beginnen auf Livegigs eine ständig wachsende Anhängerschaft um sich zu versammeln. Die hinreißend melodischen Gitarrenriffs, die melancholischen, in sexueller Grauzone angesiedelten Texte und Bretts unglaublicher Gesang sorgen für Aufsehen und der erwähnte Hype beginnt. Nach den Singles "The Drowners", "Metal Mickey" und "Animal Nitrate" schießt das Debüt-Album im März '93 direkt auf Platz 1 der UK-Charts. Top Of The Pops-Auftritte, Awards und ausverkaufte Konzertsäle sind die Folge.

Ein Jahr später, während der Aufnahmen zum zweiten Album "Dog Man Star", kommt es zum Eklat: Bernard Butler, bis dahin musikalischer Kopf der Band, verlässt Suede. Anderson führt die Arbeit weitestgehend alleine zu Ende, das Album orientiert sich mehr in Richtung Bombast-Rock und erlangt erneut Kritikerlob, aber nicht ganz den kommerziellen Erfolg des Debuts. Der aufkommende Britpop-Hype scheint Suede im Gegensatz zu den Kollegen von Blur und Oasis eher zu schaden als zu nutzen. Im erst 17jährigen Richard Oakes findet man aber einen würdigen Butler-Nachfolger.

Mit dem Nr.1-Album "Coming Up" feiern Suede 1996 ihre triumphale Rückkehr an die Spitze der britischen Popliga. Fünf Top-10-Singles und das nur aus B-Seiten bestehende Doppelalbum "Sci-Fi Lullabies", das ebenfalls die Top 10 erreicht, untermauern diese Stellung. Und mit dem Keyboarder Neil Codling erhält die Band neue musikalische (und optische) Inspiration.

Die zeigt sich auch auf "Head Music", dem fünften Album der Briten, das keyboardlastiger und experimentierfreudiger ist, ohne den typischen Suede-Sound aufzugeben. "A New Morning" (2002) dagegen erscheint im Gesamten zu glatt, die Melodien zu gefällig. Zu viel Sprühstärke hat Produzent Stephen Street (Blur, The Smiths) verwendet, um in die samtenen Schlaghosen des ureigenen frechen Suede-Sounds schnurgerade Bügelfalten hinein zu zwingen.

Nach der 2003er "Singles"-Werkschau ist dann Schluss. Brett Anderson verkündet den Split der Band und wendet sich wieder seinem alten, kongenialen Songwriting-Partner Butler zu. Name der 'neuen alten' Suede: The Tears.

Noch mehr Bowiefans gefunden!

Antwort #5
Zitat

Ob Suede mal was mit den Pet Shop Boys, bzw. Tennant gemacht hat weiss ich nicht


solltest aber wennst ein fan bist von denen! zur aufklärung: es war die suede single "saturday night": "Neil appeared onstage with this British band to sing with them on two songs: the Boys' own "Rent" and this rendition of one of Suede's biggest hits (not to be confused with the PSB track "Saturday Night Forever"). These live recordings appear as bonus tracks on Suede's 1997 "Filmstar" single."

und dann ist mir eingefallen, das suede einen track für das psb tribut album "Noel Coward" beigesteuert haben. eine coverversion namens "poor little rich girl". nettes album btw. wenn du diesen suede track habe willst, mail ich ihn dir!

Noch mehr Bowiefans gefunden!

Antwort #6
Zitat
Zitat

Ob Suede mal was mit den Pet Shop Boys, bzw. Tennant gemacht hat weiss ich nicht


solltest aber wennst ein fan bist von denen! zur aufklärung: es war die suede single "saturday night": "Neil appeared onstage with this British band to sing with them on two songs: the Boys' own "Rent" and this rendition of one of Suede's biggest hits (not to be confused with the PSB track "Saturday Night Forever"). These live recordings appear as bonus tracks on Suede's 1997 "Filmstar" single."

und dann ist mir eingefallen, das suede einen track für das psb tribut album "Noel Coward" beigesteuert haben. eine coverversion namens "poor little rich girl". nettes album btw. wenn du diesen suede track habe willst, mail ich ihn dir!


Ja bitte mail mir den song rüber

wast eh

jemen@liwest.at

dank dir!

j.

Noch mehr Bowiefans gefunden!

Antwort #7
Zitat
Ja bitte mail mir den song rüber
j.


welcome  :-)

Noch mehr Bowiefans gefunden!

Antwort #8
dank dir burli!!

j.

 
Simple Audio Video Embedder