Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: Mord in der Hauptstrasse 155 (4055-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mord in der Hauptstrasse 155

Heute nachmittag um 15 Uhr wurde eine männliche Person im Hinterhof
 des Hauses Hauptstrasse 155 in Berlin- Schöneberg erschossen.
 Der Täter richtete sich selbst einige Zeit später an der Ecke Belziger Str./Hauptstrasse . (schräg gegenüber)
www.tagesspiegel.de

Mord in der Hauptstrasse 155

Antwort #1
Mann Guido, bist Du schnell.
Wir haben uns doch grade getrennt.

Übrigens hast Du Recht mit dem Treffen, Du hast " Morgen " geschrieben, ich habe aber erst am Donnerstag gelesen.

Schlimme Sache das mit der Nachricht aus der Hauptstrasse.

KlausD

Re: Mord in der Hauptstrasse 155

Antwort #2
Zitat
Heute nachmittag um 15 Uhr wurde eine männliche Person im Hinterhof
 des Hauses Hauptstrasse 155 in Berlin- Schöneberg erschossen.
 Der Täter richtete sich selbst einiger Zeit später an der Ecke Belziger Str./Hauptstrasse . (schräg gegenüber)
www.tagesspiegel.de

Diese Art von Schlagzeilen um dieses Haus - eigentlich wollen wir sie nicht.

Nur gut, dass wir uns nicht erst diesen Freitag dort getroffen haben.

Mord in der Hauptstrasse 155

Antwort #3
huii.... hab doch heute da auf dem weg zur Arbeit gegen 15:50 da die Absperrung und Polizei und Notarzt gesehen... hatte es aber eilig und wollte auch nicht so doof schaulustig drumherumstehen....

Waren es eifersüchtige Bowiefans?

gruß, Z

Mord in der Hauptstrasse 155

Antwort #4
Hier die Meldungen von Tagesspiegel online:

Zitat
Zwei Tote nach Schüssen in Schöneberg Täter tötet einen Mann und dann sich selbst

Zwei Menschen starben am Freitagnachmittag in Schöneberg durch Pistolenschüsse. Zunächst wurde auf einem Hinterhof an der Hauptstraße ein bislang nicht identifizierter Mann mit mehreren Schüssen getötet. Der Täter setzte sich anschließend in sein Auto und fuhr auf einen nahegelegenen Parkplatz vor einem türkischen Supermarkt. Dort tötete er sich mit einem Schuss in den Kopf selbst. Auch über die Identität des Täters lagen bis Redaktionssschluss noch keine Erkenntnisse vor.

Die Tatorte an der Hauptstraße 155 und auf dem Supermarkt-Parkplatz an der Belziger Straße wurden von der Polizei abgesperrt. Aus den zu dem Hinterhof gerichteten Fenstern eines in dem Haus befindlichen Büros war die Leiche des erschossenen Opfers noch zwei Stunden nach der Tat zu sehen. Sie wurde dann gegen 17 Uhr abtransportiert. Ein kleiner Junge soll Zeuge der Tat gewesen sein, denn die Polizei forderte vorsorglich eine Psychologin an, die das Kind betreuen sollte.

Der Leiter der zuständigen Polizeidirektion 4, Andreas Pahl, war binnen kurzer Zeit an beiden Tatorten. Denn er hatte zufälligerweise an einer Podiumsdiskussion im nahegelegenen Schöneberger Rathaus teilgenommen. Thema der Veranstaltung: Die Sicherheit im Schöneberger Kiez.

Näheres zu den Hintergründen der Tat konnte die Polizei noch nicht sagen. Die siebente Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.


KlausD

Mord in der Hauptstrasse 155

Antwort #5
Zitat
Waren es eifersüchtige Bowiefans?

Du meinst - sich gegenseitig??? 8O  8O  8O

Manchmal ging es hier ja schon ganz schön heiß her, aber erschießen, sowas tut man ja nun doch nicht.
:nein:  :bindagegen:

Im Grunde haben wir uns doch alle lieb, oder? :wink:

Mord in der Hauptstrasse 155

Antwort #6
Zitat

Waren es eifersüchtige Bowiefans?

eifersüchtig nicht, aber...wenn in der Meldung gestanden hätte:
weibliche Person erschossen...

Mord in der Hauptstrasse 155

Antwort #7
Zitat

eifersüchtig nicht, aber...wenn in der Meldung gestanden hätte:
weibliche Person erschossen...

Meinst Du jemanden Bestimmtes???
Wußte bisher nicht ,dass es hier doch so gefährlich werden kann. 8O

Mord in der Hauptstrasse 155

Antwort #8
Neeeein, war nur so ein Gedanke...
 die Tante, die immer rummeckert, wenn Bowiefans sich das Haus anschauen wollen...

Mord in der Hauptstrasse 155

Antwort #9
WOW, also ich bin erschüttert.. was das jetzt wieder für ein schlechtes Karma auf das Haus wirft.

Und sowas mitten am Tag.. unglaublich..
 :nein:

Mord in der Hauptstrasse 155

Antwort #10
Zitat
WOW, also ich bin erschüttert.. was das jetzt wieder für ein schlechtes Karma auf das Haus wirft.


schlechtes Karma das kannst du laut sagen. Erst in den 70ern der Besuch von Angie und jetzt das ...

Mord in der Hauptstrasse 155

Antwort #11
Zitat
Erst in den 70ern der Besuch von Angie und jetzt das ...

 :rofl:  :rofl:  :rofl:

Mord in der Hauptstrasse 155

Antwort #12
Zitat

Zwei Tote nach Schüssen in Schöneberg Türke tötet einen Mann und dann sich selbst

Zwei Menschen starben am Freitagnachmittag in Schöneberg durch Pistolenschüsse. Zunächst wurde auf einem Hinterhof an der Hauptstraße ein bislang nicht einwandfrei identifizierter Mann mit vier Schüssen getötet. Der Täter rannte anschließend nach Zeugenaussagen zu seinem in der Nähe geparkten Auto, setzte sich hinein und tötete sich mit einem Kopfschuss. Der Mann ist ein 52-jähriger Türke aus Kreuzberg. Sein Opfer ist vermutlich mit ihm verwandt, da der rote Mercedes, vor dem er im Innenhof erschossen wurde, auf den gleichen Familiennamen angemeldet ist. Doch die Polizei fand bei diesem Mann keinen Ausweis, es sei aber wahrscheinlich, dass der Tote der Halter des weinroten Mercedes ist. Die Tatorte an der Hauptstraße 155 und der Parkplatz des türkischen Supermarktes „Öz-Gida“ an der Belziger Straße wurden von der Polizei abgesperrt.

Der Täter muss seinem Opfer gegen 15 Uhr im Hof aufgelauert haben. Dort gibt es einige vermietete Parkplätze. Zeugen haben zuvor keinen Streit gehört, bis um 15 Uhr schnell hintereinander vier Schüsse fielen. Drei davon trafen den Kopf, einer den Hals, berichtete eine junge Frau, die mit einer weiteren Frau als erste beim Schwerverletzten war, und versuchte, dem Mann noch zu helfen. „Wir haben ihn auf den Rücken gedreht. Er starb dann in meinen Händen“, sagte die Frau, „ich habe die ganze Zeit seine Hand gehalten“. Als die Schüsse fielen, stand die junge Frau mit vielen anderen auf dem Bürgersteig der Hauptstraße. Kurz nach den Schüssen sahen sie dann den Mann hektisch quer über die Straße flüchten, die Waffe soll er sich beim Laufen hinten in die Hose gesteckt haben. Zwischen dem Mord und der Selbsttötung lagen nur Minuten.

Zu dem Motiv gab es keine Erkenntnisse. Die 7. Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. Ha


hier der artikel

gruß,Z

Mord in der Hauptstrasse 155

Antwort #13
...fortsetzung...

Zitat

Schöneberger Bluttat: War Neid das Mordmotiv?

Das 36 Jahre alte Mordopfer hatte einiges in Berlin erreicht: eine Umzugsfirma, ein schönen neuen Mercedes. In der Firma von Seyh Müslüm B. arbeitete auch Cüneyt B., ein 52-jähriger Verwandter des Türken. Dieser hat, wie berichtet, am Freitagnachmittag an der Schöneberger Hauptstraße den Unternehmer mit vier Schüssen in Kopf und Hals regelrecht hingerichtet. Danach war der Täter Cüneyt B. etwa 250 Meter zu seinem an der Belziger Straße geparkten Kleinwagen gerannt, hatte sich auf den Rücksitz gesetzt und eine Kugel in den Kopf geschossen. Beide Männer starben kurz nach den Schüssen.

Mit dieser Bluttat soll ein jahrelanger Streit zwischen den beiden Männern geendet haben, hieß es bei der Mordkommission. Der Ältere soll dem Jüngeren möglicherweise den Erfolg geneidet haben. Seyh Müslüm B. ist auf einer Internetseite zudem als Geschäftsführer einer weiteren Umzugsfirma genannt. Angeboten wurden nicht nur Umzüge, auch Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen, Abriss- und Reinigungsarbeiten.

Zeugen hatten beobachtet, wie die beiden Männer auf dem Hof des Hauses in der Hauptstraße 155 in eine körperliche Auseinandersetzung verwickelt waren. Der 52-Jährige zog dann plötzlich eine Pistole hervor und schoss auf seinen vor dem weinroten neuen Mercedes stehenden Verwandten. Die Mordkommission wird am Wochenende nicht zu diesem Fall ermitteln. Da der Täter tot sei, sei dies nicht erforderlich. Am Montag sollen noch Zeugen und Familienangehörige befragt werden, wieso die Männer seit Jahren gestritten haben. Beide sollen seit vielen Jahren in Berlin gelebt haben. Danach wird der Fall zu den Akten gelegt. Ha


gruß,Z

Mord in der Hauptstrasse 155

Antwort #14
...und Berliner Kurier:

Zitat
Schööneberg - Blutiges Mord-Drama mit zwei Toten! Auf der Hauptstraßße ist es gegen 15.20 Uhr zu einer Schießßerei gekommen, bei der Müüslun B. (36) starb. Am Ende seiner Flucht jagte sich der Tääter Cüüneyet B. (52) eine Kugel in den Kopf. Auch ihn konnten die Notäärzte nicht retten.
Tääter und Opfer tragen den gleichen Nachnamen, gehöören offenbar zu einer Familie. Die ersten töödlichen Schüüsse waren im Hof der Hauptstraßße 155 gefallen. Früüher wohnte dort Musik-Legende David Bowie. Polizisten fanden den sterbenden Müüslun in einem Auto. Augenzeugen sahen, wie Cüüneyet in einem silbergrauen Rover mit quietschenden Reifen flüüchtete. Nur Minuten spääter wurden Fahnder auf den Parkplatz des ÖÖz-Gida-Supermarkts in die nahe Belziger Straßße gerufen. Der Todesschüütze von der Hauptstraßße lag dort in seinem Blut, hatte sich auf dem Rüücksitz selbst gerichtet, die linke Seitenscheibe des Wagens durchlööchert. Polizeisprecher Uwe Kozelnik: "ÜÜber das Motiv füür die Schüüsse köönnen wir noch nichts sagen." Beamte sperrten beide Tatorte ab.

 
Simple Audio Video Embedder