Zum Hauptinhalt springen
Thema: Die BILD (1522-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Die BILD

RESPEKT



Wir sind Helden



 :respekt:



Zitat
Der Server raucht



Ihr seid leider zu viele und unser Server ist in den Knien.

Wir hoffen bald wieder für euch da zu sein!



Weswegen ihr (wahrscheinlich) auch gekommen seid:



Die Anfrage

Zitat

Sehr geehrte Damen und Herren,



wir sind als Werbeagentur mit der aktuellen BILD-​Kampagne betraut, in der wir hochkarätigen Prominenten eine Bühne bieten, ihre offene, ehrliche und ungeschönte Meinung zur BILD mitzuteilen.



Derzeit planen wir die nächste Produktionsphase für Frühjahr 2011. Die neu zu produzierenden TV- und Kinospots sowie Plakat-​ und Anzeigenmotive sollen die bestehenden Motive von Veronica Ferres, Thomas Gottschalk, Philipp Lahm, Richard von Weizsäcker, Mario Barth u.v.m. ergänzen.



Für diese Fortführung der Kampagne möchten wir sehr gern “Wir sind Helden” gewinnen.



Das schöne an der Kampagne ist, dass sie einem guten Zweck zu Gute kommt. BILD spendet in Namen jedes Prominenten 10.​000,- Euro an einen von Ihnen zu bestimmenden Zweck.



Lassen Sie uns gern telefonieren und die Details besprechen. Zur Detailinformation senden wir Ihnen bereits heute anbei einige weiterführende Informationen.



Ich freue mich dazu von Ihnen zu hören.

Herzliche Grüße aus Hamburg,

Jung von Matt/Alster Werbeagentur GmbH



Unsere Antwort



Zitat
Liebe Werbeagentur Jung von Matt,



bzgl. Eurer Anfrage, ob wir bei der aktuellen Bild -​Kampagne mitmachen wollen:



Ich glaub, es hackt.



Die laufende Plakat-​Aktion der Bild-​Zeitung mit sogenannten Testimonials, also irgendwelchem kommentierendem Geseiere (Auch kritischem! Hört, hört!) von sogenannten Prominenten (auch Kritischen! Oho!) ist das Perfideste, was mir seit langer Zeit untergekommen ist. Will heißen: nach Euren Maßstäben sicher eine gelungene Aktion.



Selten hat eine Werbekampagne so geschickt mit der Dummheit auf allen Seiten gespielt. Da sind auf der einen Seite die Promis, die sich denken: Hmm, die Bildzeitung, mal ehrlich, das lesen schon wahnsinnig viele Leute, das wär schon schick… Aber irgendwie geht das eigentlich nicht, ne, weil ist ja irgendwie unter meinem Niveau/evil/zu sichtbar berechnend… Und dann kommt ihr, liebe Agentur, und baut diesen armen gespaltenen Prominenten eine Brücke, eine wackelige, glitschige, aber hey, was soll's, auf der anderen Seite liegt, sagen wir mal, eine Tüte Gummibärchen. Ihr sagt jenen Promis: wisst ihr was, ihr kriegt einfach kein Geld! Wir spenden einfach ein bisschen Kohle in eurem Namen, dann passt das schon, weil, wer spendet, der kann kein Ego haben, verstehste? Und außerdem, pass auf, jetzt kommt's: ihr könnt sagen, WAS IHR WOLLT!



Und dann denken sich diese Promis, im Rahmen ihrer Möglichkeiten, irgendeine pseudo -​distanziertes Gewäsch aus, irgendwas “total Spitzfindiges”, oder Clever-​ Unverbindliches, oder Überhebliches, oder… Und glauben, so kämen sie aus der Nummer raus, ohne ihr Gesicht zu verlieren. Und haben trotzdem unheimlich viele saudumme Menschen erreicht! Hurra.



Auf der anderen Seite, das erklärt sich von selbst, der Rezipient, der saudumme, der sich denkt: Mensch, diese Bild -​Zeitung, die traut sich was.



Und, die dritte Seite: Ihr, liebe jungdynamische Menschen, die ihr, zumindest in einem sehr spezialisierten Teil eures Gehirns, genau wisst, was ihr tut. Außer vielleicht, wenn ihr auf die Idee kommt, “Wir sind Helden” für die Kampagne anzufragen, weil, mal ehrlich, das wäre doch total lustig, wenn ausgerechnet die…



Das Problem dabei: ich hab wahrscheinlich mit der Hälfte von euch studiert, und ich weiß, dass ihr im ersten Semester lernt, dass das Medium die Botschaft ist. Oder, noch mal anders gesagt, dass es kein “Gutes im Schlechten” gibt. Das heißt: ich weiß, dass ihr wisst, und ich weiß, dass ihr drauf scheißt.



Die BILD -​Zeitung ist kein augenzwinkernd zu betrachtendes Trash-​Kulturgut und kein harmloses “Guilty Pleasure” für wohlfrisierte Aufstreber, keine witzige soziale Referenz und kein Lifestyle-​Zitat. Und schon gar nicht ist die Bild -​Zeitung das, als was ihr sie verkaufen wollt: Hassgeliebtes, aber weitestgehend harmloses Inventar eines eigentlich viel schlaueren Deutschlands.



Die Bildzeitung ist ein gefährliches politisches Instrument — nicht nur ein stark vergrößerndes Fernrohr in den Abgrund, sondern ein bösartiges Wesen, das Deutschland nicht beschreibt, sondern macht. Mit einer Agenda.



In der Gefahr, dass ich mich wiederhole: ich glaub es hackt.



Mit höflichen Grüßen,

Judith Holofernes



Beste Grüße



Reinhold

Die BILD und Wir sind Helden

Antwort #1
Wow, denen hat sie´s aber gegeben. Schön das nicht alles und jeder käuflich ist.
Von mir ein:

Die BILD und Wir sind Helden

Antwort #2
Bravo!  :gut:

Judith Holofernes hat die Dreistigkeit und Hinterhältigkeit dieser Kampagne glasklar durchschaut, und ihre Antwort läßt an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig. Ich hab mich auch immer geärgert wie viele Promis sich von der Bild vor den Karren spannen lassen.

miss peculiar

Die BILD und Wir sind Helden

Antwort #3
Zitat
Bravo!  :gut:

Judith Holofernes hat die Dreistigkeit und Hinterhältigkeit dieser Kampagne glasklar durchschaut, und ihre Antwort läßt an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig. Ich hab mich auch immer geärgert wie viele Promis sich von der Bild vor den Karren spannen lassen.

miss peculiar

Ich hab mich auch schon über manchen "Promi" gewundert, dass der da mit macht...  :eek:

Jetzt weiß ich endlich wieso.  :?

Für "Wir sind Helden":  :respekt:

  :gut: und :zustimm: und :biggthumpup:

Aurora

Die BILD und Wir sind Helden

Antwort #4
Ja, diese Aktion lässt hoffen für dieses Land!

Judith Holofernes mag ich eh wegen ihrer klaren Worte, die sie spricht.

Großartig ihre Abfuhr an die BILD und deren Schergen! :zustimm:

Die BILD und Wir sind Helden

Antwort #5
Super!

Endlich mal draufgehauen! So gehört es sich.
Nur schade, dass es zu wenige solcher Antworten gibt - und wenn es sie gäbe, wären sie wohl nicht öffentlich.

Mut. Klarheit. Ehre.

Warum nicht öfters so?

Wir sind Helden:  :top:

Die BILD und Wir sind Helden

Antwort #6
Hoho, zweite Runde:

BILD versucht einen "Gegenschlag" und kauft eine ganzseitige Anzeige bei der taz:
_________________________________
Obendrüber:
Ihre Meinung zu BILD, Judith Holofernes?

Hauptteil:
Judith Holofernes Brief an die Werbeagentur in voller Länge

Darunter:
BILD dir deine Meinung (das übliche Logo halt)
BILD bedankt sich bei Judith Holofernes für ihre ehrliche und unentgeltliche Meinung

Judith Holofernes zu der ganzen Aktion im Interview:
http://www.taz.de/1/leben/medien/artikel/1/da-kommt-niemand-ungeschoren-weg/
__________________________________

Auszüge

Zur Intention, den Breif zu schreiben:
Zitat
Ich hab über die Jahre soviel Blödheit an mich herangetragen bekommen, dass ich einfach ein ganz tiefes Bedürfnis hatte, nicht immer nur drüberzustehen, sondern auch mal zu reagieren.


Zum Zwiespalt, bei dem man bei sowas ist:
Zitat
Ich bin ja schon nicht sicher, ob man sowas machen kann, was ich da jetzt gemacht habe, ohne am Ende Werbung für die Bild-Zeitung zu machen.


Schluss des Interviews, zur Frage nach weiteren Schritten ihrerseits (immerhin hat die BILD einfach ihren Brief abgedruckt, ohne zu fragen):
Zitat
Es ist jedenfalls ein ziemlich lahmer Versuch, ein Rückspiel zu erzwingen, weil man aus der ersten Runde nicht besonders glorios hervorgegangen ist. Aber ich sehe nicht ein, warum ich mich drauf einlassen sollte, wenn ich schon geduscht habe und mit meinen Leuten singend im Bus sitze.


 :biggthumpup:  Super! :zustimm:

Die BILD und Wir sind Helden

Antwort #7
Klassse!    :rofl: :respekt:  :zustimm:

richtig gut.

jetzt mag ich die Band viel lieber :cool:

gruß, Z

Die BILD und Wir sind Helden

Antwort #8
WDR Kölner Treff vom 25. Februar 2011


Beste Grüße

Reinhold

Die BILD und Wir sind Helden

Antwort #9
 ...in guter Tradition...  ;)


PK Vfl Bochum Verbeek sagt der Bild Zeitung die Meinung



Gruß, Z

Die BILD und Wir sind Helden

Antwort #10
 Super,

auch das der FC St. Pauli sich weigert irgendwelche Abzeichen der Solidarität zu tragen.

Auf den Batches steht "Refugees welcome" und "Wie helfen".
Am unteren Rand allerdings darf das BILD Logo nicht fehlen.

Nach meiner Meinung wieder einmal eine Werbeaktion für BILD


Siehe http://www.bild.de/sport/fussball/st-pauli/boykottiert-wir-helfen-aktion-fuer-fluechtlingshilfe-42598338.bild.html


KlausD

Die BILD und Wir sind Helden

Antwort #11
 
Zitat
Super,

auch das der FC St. Pauli sich weigert irgendwelche Abzeichen der Solidarität zu tragen.

Auf den Batches steht "Refugees welcome" und "Wie helfen".
Am unteren Rand allerdings darf das BILD Logo nicht fehlen.

Nach meiner Meinung wieder einmal eine Werbeaktion für BILD


Siehe http://www.bild.de/sport/fussball/st-pauli/boykottiert-wir-helfen-aktion-fuer-fluechtlingshilfe-42598338.bild.html


KlausD


Eintracht Braunschweig hat sich auch geweigert bei dieser verkappten Werbekampagne für die Blödzeitung mitzumachen. :)
Eine Liste aller Vereine die sich ebenso entschieden haben findet man hier: http://m.zdfsport.de/ZDF/zdfportal/xml/object/40177820

Die BILD und Wir sind Helden

Antwort #12
 Max Goldt über die BILD-Zeitung

"Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muß so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zuläßt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun."

Reinhold


 
Simple Audio Video Embedder