Zum Hauptinhalt springen
Thema: Track 07: If You Can See Me (977-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Track 07: If You Can See Me

If You Can See Me

Writing credit: David Bowie

Musicians -

David Bowie: Vocals and keyboards
Gerry Leonard: Guitar
David Torn: Guitar
Tony Levin: Bass
Zachary Alford: Drums and Percussion
Gail Ann Dorsey: Backing Vocals

Time taken: 3.16

Track 07: If You Can See Me

Antwort #1
Noch ein Bekenntnis: Neben "I'd Rather Be High" gehört auch "If You Can See Me" zu meinen Lieblingen. Es ist so herrlich schräg und überdreht wie einige altbekannte Stücke aus den 90ern.

Und da auch dieses Stück eigentlich viel zu kurz ist: Ich glaube, die Kürze der Stücke auf diesem Album ist ein prägendes Element. Bowie haut uns die Stücke Schlag auf Schlag um die Ohren. Glatte Absicht, die am Ende diesen "Wow"-Effekt erzeugt. Das Album ist wie ein heftiges Gewitter, das über einen hinweg zieht.

Track 07: If You Can See Me

Antwort #2
Dieses Lied so, so, so, so wahnsinnig schrecklich. Wie das schon anfängt! Sinnloser Text, ätzende Musik.

Es klingt sehr nach "Earthling", was auch nicht wirklich mein Lieblingsalbum ist.

Track 07: If You Can See Me

Antwort #3
Ich liebe "If You Can See Me"! Ich finde, es ist vom rein musikalischen Standpunkt her eines der interessantesten Stücke auf dem Album. Ich mag Gail's schmetternden Gesang am Anfang, dann den überdreht-hysterischen Rhythmus und wie der Bass einsetzt. Und irgendwo habe ich schon geschrieben, dass es mir so gut gefällt, wie sich der Song irgendwo im letzten Drittel komplett "einbremst".

Beim Text bin ich noch nicht ganz durchgestiegen, jedenfalls hat die "handelnde Person" wohl keine überaus freundlichen Intentionen : "I will slaughter your kind" - brrrr. 8O

Gegen die Reminiszenzen an "Earthling" habe ich gar nichts, weil ich dieses  Album auch sehr gerne mag :)

Ist halt alles Geschmackssache :wink:

Track 07: If You Can See Me

Antwort #4
so ist es  ;)
 
Finde den Song auch sehr interessant,  wohl mit "Heat" die größte "Herausforderung an die Durchschnittshörgewohnheiten" (höhö) - auch wenn's nicht unbedingt mein Lieblingsstück vom Album ist (wer weiß, kann noch werden).
Aber das liegt eher daran, dass er ein wenig den "Fluss" beim Anhören hindert - ohne das TND eines dieser gleichförmig plätschernden Alben wäre, wo man  die  Songs nicht unterscheiden kann (und die ich überhaupt gar nicht gern hab)... 
Trotzdem fällt der Song ein wenig aus dem Rahmen und kann als "störend" empfunden werden an dieser Stelle (vielleicht würde er woanders besser hinpassen? Aber bestimmt ist das Absicht!)

Allein für sich angehört, gefällt mir IYCSM sehr gut.
Gails Gejaule am Anfang ist klasse.
Der Sound erinnerte mich auch ein wenig an 70er-Jahre-krimi-Auto-Verfolgungsjagd-Musik.
Und stellenweise klingt's nach "The Who"...
(und am Ende denke ich immer an Wildenten oder sowas...:razz:)

Mit dem Text hab ich mich noch nicht befasst, das kommt noch.
Aber sowas wie "I should wear your old red dress"(??)  klingt schon mal vielversprechend.

gruß, Z

Antw.: Track 07: If You Can See Me

Antwort #5
Song des Tages am 08.08.2022

If You Can See Me

Reinhold

 
Simple Audio Video Embedder