Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: Conny Plank (360-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema - Thema abgeleitet von Hans Joachim Roedeliu...
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Conny Plank

Am Donnerstag, den 17. August 2017, feiert „CONNY PLANK – THE POTENTIAL OF NOISE“ seine internationale Premiere. 

Stephan Plank, Sohn von Conny Plank, tritt bei dieser Doku als Co-Regisseur, Autor und Co-Produzent auf. 

Der Film, der von der Firma Sugar Town Filmproduktion produziert wurde, gibt einen intimen Einblick in das Wirken und Schaffen von Conny Plank, der gemeinhin als einer der wichtigsten deutschen Produzenten der Pop-Geschichte gilt. Seine Zusammenarbeiten mit Granden des deutschen (Kraut-)Rocks wie NEU!, KRAFTWERK oder CAN sind weltweit gefeiert und haben Legendenstatus angenommen. Dazu kommen Kooperationen mit ULTRAVOX, EURYTHMICS und Gianna Nannini.

Im Anschluss an die Premiere wird ein Bühnengespräch mit beteiligten Personen des Films (tba) geführt werden.

Begleitend wird es tagsüber einen Talk hierzu im Programm der c/o pop Convention 2017 geben.

Die Premiere wird im Klaus von Bismarck Saal im Funkhaus des Westdeutschen Rundfunks stattfinden. Festival- und Tagesticketinhaber können sich für den Besuch des Films unter film@c-o-pop.de und dem Betreff »Conny Plank« anmelden – first come, first served; die Premiere ist eine Inklusivleistung des Festivalprogramms. Einlass kann nur im Rahmen der vorgegebenen Sitzplätze gewährt werden.

Außerdem werden zusätzliche spezielle Tickets für die Filmpremiere ausschließlich über die c/o pop Festival Ticketpage (zum Preis von 10 Euro) erhältlich sein.

„CONNY PLANK – THE POTENTIAL OF NOISE“ ist eine Produktion der Sugar Town Filmproduktion GmbH & Co. KG und Seneschall Film in Ko-Produktion mit cine plus Filmproduktion GmbH, zischlermann filmproduktion GmbH und dem WDR in Zusammenarbeit mit ARTE © 2017. Gefördert mit Mitteln der NRW Filmstiftung, Filmförderanstalt FFA, BKM und Deutscher Filmförderfonds DFFF.



Antw.: Conny Plank

Antwort #1
trailer!
CONNY PLANK - THE POTENTIAL OF NOISE |



Ein Film, den ich mir ansehen muss! :D

gruß, Z


Antw.: Conny Plank

Antwort #3
WDR Lokalzeit aus Bonn: Legendäre Musik aus Neunkirchen-Wolperath

Conny Plank war ein Musikproduzent und wer zu ihm kam, war oder wurde einer der ganz großen der Musikszene. Planks Tonstudio war in Wolperath, einem Ortsteil von Neunkirchen-Seelscheid. 1987 - mit nur 47 Jahren - ist er gestorben. Ende September bringt sein Sohn Stephan Plank einen Dokumentarfilm über seinen Vater in die Kinos.



Reinhold


Antw.: Conny Plank

Antwort #4


Deutsche Welle


Reinhold

Antw.: Conny Plank

Antwort #5
Konrad "Conny" Plank war einer der innovativsten Klanggestalter und Musikproduzenten seiner Zeit. Sein Sohn begibt sich auf Spurensuche und setzt dem Vorreiter elektronischer Musik ein filmisches Denkmal.




Antw.: Conny Plank

Antwort #6


Am Sonntag auf dem Weg nach Köln war ich endlich mal in Wolperath - 12 km von Hennef an der Sieg, 52 km von meinem Heimatort entfernt.


Das ehemalige Haus von Conny Plank.


Hinter dem Haus links befand sich das 2009 abgerissene Fachwerkgebäude, in einem ehemaligen Schweinestall war das Studio eingerichtet.


The Long And Winding Road...

Über diese Strasse kamen sie alle - U2, Ultravox, Annette Humpe und Ideal, Die Black Föös, Eurythmics, Gianna Nanini, Herbert Grönemeyer - im Januar 1978 hat David Bowie während der Dreharbeiten zu Just a Gigolo an zwei Wochenenden mit Brian Eno
an dem Devo-Album We are not Men? We are Devo gearbeitet.

Antw.: Conny Plank

Antwort #7
Dokumentarfilm im Ersten: Conny Plank - Mein Vater, der Klangvisionär
Film von Stephan Plank und Reto Caduff

Deutscher Dokumentarfilmpreis 2018 als beste Musikdokumentation

Conny Plank ist ein Name, der jedem Pop- und Rockmusik-Fan spätestens seit den 70er Jahren ein Begriff ist. Der Satz "recorded by Conny Plank in Conny's Studio near Cologne" zierte mitunter die Plattencover der innovativsten Künstler und Bands der damaligen Zeit. Viele davon, wie Kraftwerk, Neu!, Eurythmics, Brian Eno oder Ultravox, erreichten Weltruhm. Wie so oft bei Produzenten blieb der Mann, der dies alles erst ermöglichte, im Hintergrund. Sein Sohn Stephan Plank macht sich für diesen Film auf die Suche nach seinem früh verstorbenen Vater und trifft dabei dessen alte Freunde wieder, die heute längst Weltstars sind.

ARD 17.06.2020 23:45 Uhr
         18.06.2020 03:00 Uhr ;)


 
Simple Audio Video Embedder