Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: Oh! You Pretty Things | SdT 31.12.2020 (71-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema - Thema abgeleitet von We Prick You | SdT 28...
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Oh! You Pretty Things | SdT 31.12.2020

Oh! You Pretty Things

song des tages, 31.12.20:
oh! you pretty things
oder
oh! you pretty things!!!!!!!!!!⚡⚡⚡❤️❤️❤️

so!
silvester...
oder heisst das sylvester????
früher war nicht nur mehr lametta,früher hiess silvester,sylvester!
wie ein funkelnder discokönig in den 70s!
falls sich noch jemand erinnern kann...
2020 begann mein jahr voller glam!!! yeah!!!
ich trat hier ins forum ein und traf im januar im ufer die ersten von euch!!!
bowie people,yeah!!!
später im jahr lernte ich noch einige von euch persönlich kennen und mein herz glammte vor freude!!!
oh!you pretty things!!!
jeden einzelnen schloss ich in mein herz und möchte den song deshalb euch allen heute widmen!
ihr seid alle pretty things und wir sind eine wundervolle bowie familie,die mir den alltag in diesem besonders üblen jahr versüsst hat!!!
dafür möchte ich euch von herzen danken!!!
und so ,wie dieses jahr doch voller glam &glück begonnen hat,so will ich es auch ausklingen lassen!!!
und werde glammen!!!!
heute wird einfach mal glitzer auf das schwere jahr gestreut,frei nach dem motto einer postkarte,die ich mal von meiner besten freundin erhielt.
text:
lass dir dein glitzern nicht nehmen,nur weil es andere blendet..

oh! you pretty things
wake up you sleepy head..
alle wach??
im sommer 1971 sind sie endgültig alle versammelt.
die späteren spiders entern die haddon hall und los gehts mit hunky dory!!!
alles ok,alles gut,alles klar!!
wieder ein so wundervoller cockney ausdruck!
das war gerade gross in mode 1971!
im dezember 1971 wird das album veröffentlicht und ist ,bis heute, ein meisterwerk!!!!
oh!you pretty things ist einer der songs,die den weg zum glamrock ebnen!
genau wie queen bitch ,einer der songs,die zur grossen fahrt aufs silber glitzernde glamschiff einladen!!!
wie bolan mit seinem electric warrior!
hier wird diese kurze,aber geniale spezies geboren!!!
frühglam!!!!yeah!!!
und in diesem jahr geht mir besonders die zeile ,no room for me,no fun for you, immer wieder im kopf herum..passt irgendwie zum jahr..
mehr glammige facts gibt es gleich von der funkelnden oogie!!!
my pretty things!
glammt heute,was das zeug hält!!!
champagner für alle¡!!

luv on ya!**
my pretty things!!



Antw.: Oh! You Pretty Things | SdT 31.12.2020

Antwort #1
Ach misses 🎊🎊 du glitzert und glimmerst ganz wunderbar – wake up your sleepy head wieder so schöne Wörter für No. 204 am letzten Tag des Jahres. Ja, was waren sie denn, die schönen Dinge in 2020? Sicher unsere Communitiy hier mit ner Menge Spaß. Da ist doch was gewachsen in dieser merkwürdigen und unwirklichen Zeit. Als hätte er es geahnt – all diese Spuren, die wir entdecken durften. Unser SdT sollte ja erst „du schönes Ding“ mit großen Melonen und noch mehr Schweinskram heißen ( @Guido  ? ) stellt euch das mal vor! 1971!!! Ging gar nicht 😊. Bleiben wir bei den schönen Dingen…
`Oh you pretty things` oder Eine etwas längere SdT- Geschichte….und es war einmal ein Pegg, der weiter erzählte, dass…

der wahrscheinlich erste komponierte Hunky Dory-Song "Oh! You Pretty Things" bereits im Februar 1971 in den Studios von Radio Luxembourg als Demo aufgenommen wurde.  "Ich konnte nicht schlafen", sagte Bowie später. "Es war etwa vier Uhr morgens. Ich wachte auf und dieser Song ging mir im Kopf herum. Ich musste aus dem Bett aufstehen und ihn einfach spielen, um ihn aus mir herauszubekommen, damit ich wieder einschlafen konnte."

Während seines Auftritts im Morgengrauen auf dem Glastonbury Fayre am 23. Juni 1971 verriet David, dass die Nummer aus "einem Ding, das ich in Amerika geschrieben habe" während seiner Promotionsreise im Februar zuvor entstanden war. Dies ist das Original, das ich geschrieben habe", fuhr er fort, bevor er in einen Song einstieg, der, obwohl er von einer Vaudeville-Klavierlinie untermauert wurde, die dem Intro von "Oh! You Pretty Things" sehr ähnlich war, kaum einen größeren Kontrast hätte bieten können: gesungen zu einer ungewohnten Top-Melodie, entlockte der Schnellfeuer-Text dem Publikum überraschte Blicke und Gelächter: “I’d like a big girl with a couple of melons / A bad girl but not a teensy bit rebellious / Hard of hearing with a great big behind / A short-sighted raver with filth on her mind / Oh lord, I’m getting desperate…” Die Performance ging unvermindert weiter, bis ein heldenhaft bekifftes Mädchen aus dem Publikum auf die Bühne kletterte, woraufhin David abbrach und lachend sagte: "She`s here!" Nachdem er sie dann eingeladen hatte, sich neben ihn auf den Klavierhocker zu setzen, fuhr David fort: "Ich hatte das als Intro, aber es wurde immer schmutziger, so dass ich es am Ende verworfen habe.

Na ja – sowas ließ sich in den Siebzigern auch kaum vermarkten…also….

blieb nur das Intro und unser Freund dachte: „Na ja, ich schreibe ein anderes Ding darum herum ... und du wirst nicht glauben, was daraus geworden ist." Mit diesen Worten begann David mit "Oh! You Pretty Things" einen Song, mit dem das Glastonbury-Publikum bereits vertraut war: In der Woche des Festivals 1971 war eine Coverversion des ehemaligen Herman's Hermits-Sängers Peter Noone an der Spitze der britischen Single-Charts. Noones Cover von "Oh! You Pretty Things" war einige Monate vor der Veröffentlichung von Bowies endgültiger Hunky Dory-Aufnahme entstanden, nachdem Bob Grace von Chrysalis Music, der Davids Demosessions bei Radio Luxembourg finanzierte, den Song dem Produzenten Mickie Most vorgespielt hatte:
 
Dieser schnappte sich den Titel für Peter Noone, um ihn als Debütsingle aufzunehmen.
Bowie, der bei Noones Auftritt in einer lange verschollenen Ausgabe von Top Of The Pops, die am 9. Juni 1971 aufgezeichnet wurde, Klavier spielte, kommentierte: "Ich weiß nicht, ob Peter weiß, was es bedeutet. Es geht nur um den Homo Superior..." In der Tat täuscht "Oh! You Pretty Things" über sein fröhliches, stampfendes Klavierarrangement hinweg und bewegt sich an der düsteren, nietzscheanischen Grenze, die ein Großteil von Hunky Dory besetzt. Bowies Version ist deutlich düsterer als Noones charttaugliche Aufnahme: Die "Homo Superior", die ihre "Mamas und Papas in den Wahnsinn treiben", haben mal wieder etwas Unheimliches an sich, während "the Golden ones" und die Andeutung, dass "Homo Sapiens ihrem Nutzen entwachsen sind", wie Aussprüche aus den okkulten Schriften von Aleister Crowley und natürlich von Friedrich Nietzsche selbst klingen. Der Begriff "Homo Superior", der seit dem frühen zwanzigsten Jahrhundert gelegentlich in Science-Fiction-Schriften auftaucht, gehört zu den Versuchen, Nietzsches Konzept des Übermenschen ins Englische zu übersetzen; ein weiterer Begriff ist natürlich "Superman", ein Wort, das in Bowies Songtexten aus dieser Zeit eine große Rolle spielt. Auch Arthur C. Clarkes Science-Fiction-Roman Childhood's End aus dem Jahr 1953, in dem ein außerirdischer Einfluss die Kinder der Menschheit dazu bringt, sich zu etwas zu entwickeln, das ihre Eltern nicht verstehen können, findet sich hier wieder (Childhood's End sollte später Pink Floyds gleichnamigen Song und das Coverbild von Led Zeppelins Houses Of the Holy inspirieren). Bowies Schlüsselreferenz ist jedoch eine frühere Science-Fiction-Fantasie: Edward Bulwer-Lyttons Roman ´The Coming Race´ von 1871, in dem der Erzähler eine superfortgeschrittene Spezies von Quasi-Menschen entdeckt, die in den Tiefen der Erde leben. Unterstützt von einer mystischen Energiekraft namens Vril, hat ihre überlegene Zivilisation Krieg, Verbrechen und Ungleichheit verbannt, und Frauen sind die Sieger im Kampf der Geschlechter. Am Ende des Romans sagt der Erzähler den Tod der menschlichen Rasse durch "unsere unausweichlichen Zerstörer" voraus.

"Ich denke", sagte Bowie zu Michael Watts in seinem berühmten Coming-out-Interview für den Melody Maker im Januar 1972, "dass wir in gewisser Weise eine neue Art von Mensch geschaffen haben. Wir haben ein Kind geschaffen, das so sehr den Medien ausgesetzt ist, dass es für seine Eltern verloren sein wird, wenn es 12 Jahre alt ist." Bowie bestand darauf, dass seine bevorstehende Rasse von Übermenschen eine optimistische Vision darstellte: "All die Dinge, die wir nicht tun können, werden sie tun." 1976 merkte er an: "Viele der Songs handeln tatsächlich von einer Art Schizophrenie oder alternierenden Ich-Problemen, und 'Pretty Things' war einer davon", erklärte er. "Nach Jung ist es nicht, `a crack in the sky` zu sehen, ist nicht wirklich in Ordnung ... Ich war nicht bei einem Analytiker, nein, meine Eltern und Verwandten sind hingegangen, sie endeten in einem viel schlimmeren Zustand, also blieb ich weg. Ich dachte, ich schreibe mir meine Probleme von der Seele." Ein handgeschriebenes Textblatt, das in der David-Bowie-Is-Ausstellung gezeigt wurde, offenbart einige kleine Unterschiede ("All your nightmares came today / Would you tell them to stay away").

Ach Leute, das ist mal wieder schwere Kost und Jahresendzeitstimmung…machen wir es etwas freundlicher…der gute Biff Rose kommt ins Spiel, der ist uns ja schon ans Herz gewachsen.

Biff Roses Song "Mama's Boy", ein Stück auf dem Album `The Thorn In Mrs. Roses Side` von 1968 ist eine weitere wahrscheinliche und weniger apokalyptische Inspiration: "But the kids are growing up as fine as can be / Members of a new society", singt Rose und nimmt damit Bowies Text sanft vorweg.

Aufnahmen/Vinyl/CD Sortiment:
Die seltene Sampler-Disc von Hunky Dory enthält einen frühen Mix von "Oh! You Pretty Things", der sich leicht von der Albumversion unterscheidet, mit deutlichem Hall in den Refrains. Der Song wurde später für drei BBC-Radiosessions neu aufgenommen, am 3. Juni und 21. September 1971 sowie am 22. Mai 1972. Die erste dieser Aufnahmen wurde vor der Ausstrahlung aus der Sendung geschnitten und ist nun leider verloren, während die letzte der drei auf Bowie At The Beeb erscheint. Die zweite, aus der akustischen Bowie/Ronson-Session, war als Extra-Track auf der japanischen Original-Veröffentlichung von Bowie At The Beeb und auf der 2016 erschienenen Vinyl-Wiederveröffentlichung enthalten. Der Song tauchte auch in Bowies Auftritt bei `The Old Grey Whistle` Test am 7. Februar 1972 auf und bot das seltene Spektakel, dass David einen seiner Songs am Klavier sang, wenn auch mimisch zum Keyboardtrack von Hunky Dory. Zwei Takes aus der Whistle Test-Session erscheinen auf der Best Of Bowie-DVD, während ein verpatzter erster Take 1999 in der BBC2-Sendung John Peel Night auftauchte. Der Song tauchte ab Mai 1973 in einigen Ziggy-Konzerten auf, in einem Medley, das "Wild Eyed Boy From Freecloud" und "All the Young Dudes" enthielt. Seu Jorge nahm ein portugiesisches Cover für den Soundtrack des Films The Life Aquatic With Steve Zissou aus dem Jahr 2004 auf, während Peter Noones Version 2006 auf der Kompilation Oh! You Pretty Things erschien. Im Jahr 2008 führte Au Revoir Simone den Song live auf und veröffentlichte später eine Studioversion auf der Tribute-Compilation Life Beyond Mars, während Kate Nash 2011 eine Live-Version bei The JD Set aufführte: Glasgow, einem All-Star-Bowie-Tribute-Konzert, das von Jack Daniel's Whiskey gesponsert wurde. Bowies Original erschien im Soundtrack des Films Concussion von 2014. ON BROADWAY (Mann/Weill/Lieber/Stoller) Ein Ausschnitt des Lieber & Stoller-Standards, der 1963 ein US-Hit für die Drifters war und von vielen anderen Künstlern gecovert wurde, erscheint in "Aladdin Sane".

…und das ist das Ende unserer SdT-Geschichte 2020 am Ende eines ereignisreichen oder -armen Jahres, je nachdem, wie man* es deuten möchte. Wie in jedem Jahr werde ich statt Böllerei (wird ja eh nix) nach viel Bowie mit Freunden um Mitternacht „Auld Lang Syne“ in altersgerechter Punkrock-Version von den Roten Rosen LAUT hören. Auf der CD befindet sich auch „Little Drummer Boy“, habe ich entzückt festgestellt. Und das beweist, dass irgendwie alles mit allem zusammenpasst. Campino und David - sieh mal an...

Die misses und ich hatten Spaß - morgen noch ein Kater-Schnelldreher nach dem heutigen Epos - Danke mit Schampus für alle für ⚡2️⃣0️⃣2️⃣0️⃣⚡ mit vielen tollen Bowie-Stories, literarischen Genüssen, Erdmittelpunkterlebnissen, YTies, Vinyl-Glamour, Schweinskram, philosophischen Analysen und und und.

You`re the BEST!!! @mrs.stardust @sway99 @Simone  @Petralpz  @Guido @Madman @Bluebird  @Joe the Lion @ezaube @Blackstar  @davidbowiede  @zicky_dustbin @Gilly  and others…
               ♥️♥️♥️♥️♥️♥️
🎊⚡HAPPY NEW YEAR 2021!!! ⚡🎊
Auf bald in grobstofflicher Form!!! :D  :D

Antw.: Oh! You Pretty Things | SdT 31.12.2020

Antwort #2
Tja, man fasst es nicht - 2020 geht tatsächlich zu Ende.
Für mich persönlich war es zum Glück eigentlich überhaupt nicht so schlimm - da war 2016 viel schlimmer.
Aber mir ist natürlich klar, dass es global anders empfunden wurde :(

Aber es ist wirklich schön, dass sich hier diese nette kleine Gemeinschaft um den Song des Tages gebildet hat und  dadurch sogar ich wieder den Weg ins Forum gefunden habe und mir täglich eine Dosis David gegönnt habe, sogar als Videos, was ich davor lange nicht konnte. (bzw angefangen hatte es ja schon gegen Ende von dem Thread Zusammen Bowie Hören" auf den mich Petra aufmerksam machte. Danke dafür 😘

Heute also "Oh! You Pretty Things!". Wieder interessant was der Pegg alles dazu zu berichten weiß.

Die Version die er bei Glastonbury 1971 zum Besten gab würde ich ja sehr gern mal hören.
Von der Holländerin die dazu zu ihm auf die Bühne kam hat er ja sogar bei Glastonbury 2000 noch erzählt! 😁
Würde mich ja auch sehr interessieren ob sie 2000 auch im Publikum war, bzw wer das war und was aus ihr geworden ist...

Und 1971 begleitere David Peter Noone bei TOTP am Klavier??  :o Davon gibt es sicher auch kein Tubie...aber ich hoffe doch!

Hier nun erstmal die Lyrics wie wir sie kennen:

Oh! You Pretty Things!

Wake up you sleepy head
Put on some clothes
Shake up your bed
Put another log on the fire for me
I've made some breakfast and coffee

Look out my window what do I see
Crack in the sky
And a hand reaching down to me
All the nightmares came today
And it looks as though they're here to stay

What are we coming to
No room for me
No fun for you
I think about a world to come
Where the books were found by the golden ones

Written in pain, written in awe
By a puzzled man who questioned
What we were here for
All the strangers came today
And it looks as though they're here to stay

Oh you pretty things
Don't you know you're driving your mamas and papas insane
Oh you pretty things
Don't you know you're driving your mamas and papas insane
Let me make it plain
Gotta make way
For the homo superior

Look out at your children
See their faces in golden rays
Don't kid yourself they belong to you
They're the start of the coming race

The earth is a bitch we've finished our news
Homo sapiens have outgrown their use
All the strangers came today
And it looks as though they're here to stay

Oh you pretty things
Don't you know you're driving your mamas and papas insane
Oh you pretty things
Don't you know you're driving your mamas and papas insane
Let me make it plain
Gotta make way
For the homo superior

Kommt alle gut ins Neue Jahr!

LG Simone

Peter Noone (ah, anscheinend spielt David ja auch dabei Piano - immerhin. Video wär mir aber lieber..)


Peter Noone Top Of The Pops (Audio - falls das wirklich der TOTP Auftritt war und nicht nur die Single auf einer TOTP Compilation?)


Albumversion


Live 1971 (Audio; BBC?)


Aylesbury 1971 (Audio; ab 25:24)


BBC - Johnny Walker Lunchtime Show (22.05.1972)


Old Grey Whistle Test 1972


Ziggy Stardust Motion Picture (Audio)


Hammersmith 1973 Medley


Seu Jorge


Rick Wakeman Explains


Antw.: Oh! You Pretty Things | SdT 31.12.2020

Antwort #3
"Oh you 2020, don't you know you're driving your mamas and papas insane"

Auf dem Plattenteller dreht sich unser Freund mit der Version vom 08.02.1972 aus dem Old Grey Whistle Test sowie aus der Sammlung von Gunnar in der Interpretation von Peter Noone.

Auf 2021, ihr Pretty Things (d,m,w), lasst uns auch das nächste bescheuerte Jahr rocken, glitzern und glammen! Zumindest virtuell und mit dem nötigen Abstand (und Anstand)!

Auf "Hunky Dory"! Auf unseren Freund! Auf unsere Community!

Drink, drink, drain your glass, raise your glass high!

Homo Inferior Sway




Antw.: Oh! You Pretty Things | SdT 31.12.2020

Antwort #4
Auch wenn ich jetzt in ein Hornissennest steche, muss ich gestehen, dass ich die Hunky Dory und den SdT eher selten höre. Eigentlich muss ich mich dazu zwingen. Mit der Platte und dem SdT gehts mir da genauso wie mit der 1. Outside, irgendwie ist das alles nicht meins. Die Hunky Dory gehörte zu meinen ersten Platten die ich mir Anfang der Neunziger zugelegt habe und ich vermute, ich hab sie mir einfach übergehört. Irgendwie ist mir die Platte zu viel Geklimper, auch wenn ich weiß, dass es große Kunst ist. Mir liegen die gitarrenlastigeren Platten um Hunky Dory herum einfach besser.

Antw.: Oh! You Pretty Things | SdT 31.12.2020

Antwort #5
Nach diversen Versionen von "Oh! You Pretty Things", bin ich dazu inspiriert worden die "Motion Picture" DVD einzulegen. Ich mag Pretty Things, wie ja auch Hunky Dory sehr.

LG
Petra

Antw.: Oh! You Pretty Things | SdT 31.12.2020

Antwort #6
Nach diversen Versionen von "Oh! You Pretty Things", bin ich dazu inspiriert worden die "Motion Picture" DVD einzulegen. Ich mag Pretty Things, wie ja auch Hunky Dory sehr.

LG
Petra
hervorragende wahl👍👍👍⚡⚡⚡

Antw.: Oh! You Pretty Things | SdT 31.12.2020

Antwort #7
Auch wenn ich jetzt in ein Hornissennest steche, muss ich gestehen, dass ich die Hunky Dory und den SdT eher selten höre. Eigentlich muss ich mich dazu zwingen. Mit der Platte und dem SdT gehts mir da genauso wie mit der 1. Outside, irgendwie ist das alles nicht meins. Die Hunky Dory gehörte zu meinen ersten Platten die ich mir Anfang der Neunziger zugelegt habe und ich vermute, ich hab sie mir einfach übergehört. Irgendwie ist mir die Platte zu viel Geklimper, auch wenn ich weiß, dass es große Kunst ist. Mir liegen die gitarrenlastigeren Platten um Hunky Dory herum einfach besser.
das geht völlig in ordnung,nüscht mit hornissennest!!!
ick bin nicht der riesen young americans fan und das geht auch in ordnung...
wir sind bowie fans,da ist erlaubt,was gefällt!!!!💋💋💋

Antw.: Oh! You Pretty Things | SdT 31.12.2020

Antwort #8
@mrs.stardust  und @sway99

Als Bowiefans haben wir eine gemeinsame Schnittmenge, wir mögen alle Bowie-Alben, nur die "Reihenfolge" mag etwas variieren.  ;)

 
Simple Audio Video Embedder