Zum Hauptinhalt springen
Thema: DJ | SdT 22.12.2020 (383-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema - Thema abgeleitet von Waterloo Sunset | SdT...
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

DJ | SdT 22.12.2020

DJ

Noch 17 Tage und was dann?

Am gestrigen Morgen habe ich dann schon mal in Gedanken in der Hauptstraße "DJ" gespielt und alleine vor mich her geswayt.

"Can turn around no, can't turn around"

Kommt gut in den Tag!

Antw.: DJ | SdT 22.12.2020

Antwort #1
dj!!!
yeah!!!
single ebenfalls im stardustschen haushalt vorhanden!!
schön schräg,wieso manches auf lodger!
supertext !
und super video!
so mancher dj kam sich ja oft selbst
wie ein rockstar vor und nutzte seine vermeintliche position aus!
die misses ist seit 1981 extrem aktiver discothekenbesucher und weiss,wovon sie spricht...
und auch die radio djs von einst waren echte personalities, die oft nahezu heiliggesprochen wurden!
leute wie alan bangs und wohl am wichtigsten natürlich john peel,konnten ganze musikerkarrieren aktiv mitsteuern!!!
djs hatten oft einen erheblichen anteil an plattenverkäufen!
lief die oder jene nummer im radio oder im club,liefen die leute am nächsten tag los und kaufte die scheibe...
das hat unser freund mal wieder ganz toll in dem song eingefangen!!!
dj sway,ick feiere dich!
can't turn around,no...

Antw.: DJ | SdT 22.12.2020

Antwort #2
DJ

Noch 17 Tage und was dann?

Am gestrigen Morgen habe ich dann schon mal in Gedanken in der Hauptstraße "DJ" gespielt und alleine vor mich her geswayt.

"Can turn around no, can't turn around"

Kommt gut in den Tag!
Ach DJ Sway, je näher der Tag rückt, desto schwummriger wird mir...Weihnachten ist mir dagegen lockdowntechnisch ziemlich egal, da bin ich eh Zuhause 🤷‍♀️...
Ach Gottchen, was sind das für entzückende Sehnsuchtsbilder zum SdT!! So toll designt Master @sway99  ... ? Noch 17 Tage..was machen wir nur, DJ???
DJ mag ich sehr gerne, gute Wahl  :) :) ! Erinnert mich voll an Talking Heads, muss mal nach Querverbindung peggen...ob was dran ist? Nö, laut Pegg kein Sterbenswörtchen. Für mich hört es sich schon nach dem anderen David an. Unser mochte übrigens DJs nicht so, meint Pegg. Ich aber...

Ach Leutchen ... 😢
🤡



Antw.: DJ | SdT 22.12.2020

Antwort #3
Ich mach mal die Ersatz-Simone - ach Mensch...

Lyrics:
D.J.

I'm home, lost my job, and incurably ill
You think this is easy, realism
I've got a girl out there, I suppose
I think she's dancing
Feel like Dan Dare lies down
I think she's dancing, what do I know?
I am a D.J., I am what I play
Can't turn around no, can't turn around, no, oh, ooh
I am a D.J., I am what I play
Can't turn around no, can't turn around, no, oh no
I am a D.J., I am what I play
I got believers (kiss-kiss)
Believing me, oh
One more, weekend, of lights and evening faces
Fast food, living nostalgia
Humble pie or bitter fruit
I am a D.J., I am what I play
Can't turn around no, can't turn around no, ooh
I am a D.J., I am what I say
Can't turn around no, can't turn around, ooh
I am a D.J., I am what I play
I've got believers (kiss-kiss)
Believing me
I am a D.J., I am what I play
Can turn around no, can't turn around
I am a D.J., I am what I play
Can turn around no, can't turn around
I am a D.J., I am what I play
Can turn around no (kiss-kiss)
Time flies when you're having fun
Break his heart, break her heart
He used to be my boss and now he is a puppet dancer
I am a D.J., and I've got believers
I've got believers
I've got believers
I've got believers in me
I've got believers
I am a D.J., I am what I play
I am a D.J.

Original Video


2017 Remaster


Lille 17.2.96


"D.J." wurde lt. Pegg zum ersten und einzigen Mal auf der Outside-Tour 1995 live gespielt, während Davids gelegentlicher Kollaborateur Lenny Kravitz es später in sein Live-Repertoire aufnahm.
Ici:


LG
🤡




Antw.: DJ | SdT 22.12.2020

Antwort #4
Lille ist wirklich megaa 🧡 und Lenny, die coole Socke, macht seine Sache auch ziemlich gut...echt eine gute Wahl, @sway99
Das mit David Byrne beschäftigt mich...? Hört ihr das nicht so??

Antw.: DJ | SdT 22.12.2020

Antwort #5
Hi Leute,
sorry, dass ihr auf mich gewartet hattet. Ich lebe noch und hätte natürlich auch posten können wo ich ja gar nicht geflogen bin, aber hatte nicht so den Nerv und etwas viel um die Ohren - und die Zeit fliegt ;)

@Oogie  Hat ja auch gut ohne mich geklappt.

@Madman Hey; nicht beleidigt sein, denke Petra hat sich nur etwas gewundert.

Persönlichen Senf hab ich heut nicht...den Song mag ich, und das offizielle Video liebe ich. Vor allem wie er die Straße runterläuft find ich so genial. 😁
Und es ist noch gar nicht so lange her, als mir aufging, dass David ja wirklich ein DJ war 💕💕💕

So, hab nur noch ein weiteres Tubie auf die Schnelle gefunden:

Paris 1996


Und Celebrating David Bowie 2017


Liebe Grüße
Simone

Antw.: DJ | SdT 22.12.2020

Antwort #6
@Oogie  Was ist mit David Byrne? 🤔

Antw.: DJ | SdT 22.12.2020

Antwort #7
Mich erinnert der Song so an Talking Heads, geht das nur mir so? Die Verbindung ist ja da...Die üblichen Verdächtigen schreiben dazu nix.

Schön, dass du wieder da bist 🤗...

Antw.: DJ | SdT 22.12.2020

Antwort #8
Mich erinnert der Song so an Talking Heads, geht das nur mir so? Die Verbindung ist ja da...Die üblichen Verdächtigen schreiben dazu nix.

Schön, dass du wieder da bist 🤗...
diese assoziation hatte ich noch nie...
interessanter aspekt!

Antw.: DJ | SdT 22.12.2020

Antwort #9
Tief beeindruckt von meinem H155-Besuch fehlten mir die Worte, um den DJ-SdT mit entsprechenden Fakten und Geschichten zu illustrieren. Um die Sprachlosigkeit zu übertünchen, entschied ich mich, Bilder sprechen zu lassen. Bilder mit assoziativer Sprengkraft sagen manchmal mehr als Worte, aber um Fakten und Gefühle kommen wir hier in unserer eigenen Welt des DJ nicht drumherum. Gefühle müssen raus, und nicht umsonst heißt mein Dokument, in dem ich meine Gedanken zum SdT vorab skizziere „Nicht streiten füllt euer Herz mit Liebe heute“.

Geschrieben wurde „DJ“ übrigens von Carlos Alomar, Brian Eno unserem DJ David Jones. An der Gitarre der noch junge Adrian Belew. Zwei der Protagonisten waren maßgeblich an dem 1980 erschienenen Talking Heads „Remain In Light“ beteiligt.

@Oogie  : Und da alles mit allem zusammenhängt, ist nicht nur „DJ“ sondern „Lodger“ in Gänze ein ganz wichtiges Puzzlestück in dem Brian Eno / Talking Heads / David Byrne Werk dieser Jahre. Man* höre bitte die wegweisenden Alben „Fear of Music“, „Remain in Light“ sowie “My Life in the Bush of Ghosts”.

Während ich dieses schreibe höre ich ein seltsames Bootleg „The Laechering“ mit vermeintlichen Bowie / Eno – Outtakes. Alles Fake, Bowie hat damit nichts zu tun. Inzwischen habe ich irgendwo gelesen, dass es sich aber hierbei um Brian Eno / David Byrne Stücke handelt. Dadurch hat das Bootleg wider an Wertschätzung bei mir gewonnen und in dem Kontext dieser Jahre ist es durchaus interessant, dass Brian Eno in unterschiedlichen Welten mit den beiden Davids an recht ähnlichen Soundcollagen gearbeitet hat.

Antw.: DJ | SdT 22.12.2020

Antwort #10
Interessant auch dieser Aspekt, über den es sich mal nachzudenken lohnt.

"Ian Mathers, in his 2004 revisit to Lodger, made a good point that “DJ” is neither celebrating DJ culture nor condemning it, the music and the activity is merely a framework to hang the song upon. “DJ” is a horror story about a human being reduced to nothing more than work.""

D.J. | Pushing Ahead of the Dame

Antw.: DJ | SdT 22.12.2020

Antwort #11
Tief beeindruckt von meinem H155-Besuch fehlten mir die Worte, um den DJ-SdT mit entsprechenden Fakten und Geschichten zu illustrieren. Um die Sprachlosigkeit zu übertünchen, entschied ich mich, Bilder sprechen zu lassen. Bilder mit assoziativer Sprengkraft sagen manchmal mehr als Worte, aber um Fakten und Gefühle kommen wir hier in unserer eigenen Welt des DJ nicht drumherum. Gefühle müssen raus, und nicht umsonst heißt mein Dokument, in dem ich meine Gedanken zum SdT vorab skizziere „Nicht streiten füllt euer Herz mit Liebe heute“.

Geschrieben wurde „DJ“ übrigens von Carlos Alomar, Brian Eno unserem DJ David Jones. An der Gitarre der noch junge Adrian Belew. Zwei der Protagonisten waren maßgeblich an dem 1980 erschienenen Talking Heads „Remain In Light“ beteiligt.

@Oogie  : Und da alles mit allem zusammenhängt, ist nicht nur „DJ“ sondern „Lodger“ in Gänze ein ganz wichtiges Puzzlestück in dem Brian Eno / Talking Heads / David Byrne Werk dieser Jahre. Man* höre bitte die wegweisenden Alben „Fear of Music“, „Remain in Light“ sowie “My Life in the Bush of Ghosts”.

Während ich dieses schreibe höre ich ein seltsames Bootleg „The Laechering“ mit vermeintlichen Bowie / Eno – Outtakes. Alles Fake, Bowie hat damit nichts zu tun. Inzwischen habe ich irgendwo gelesen, dass es sich aber hierbei um Brian Eno / David Byrne Stücke handelt. Dadurch hat das Bootleg wider an Wertschätzung bei mir gewonnen und in dem Kontext dieser Jahre ist es durchaus interessant, dass Brian Eno in unterschiedlichen Welten mit den beiden Davids an recht ähnlichen Soundcollagen gearbeitet hat.

Danke, danke lieber Sway!! Hey, mein Oogie-Gefühl lag ganz gut! Und jz so konkret, super! Interessiert mich, die Talking Heads fand ich immer Spitze und hatte damals keine Ahnung vom Bowie-Bezug. Na ja, es hängt eben immer alles mit allem zusammen. Da werde ich noch entzückt weiter forschen...
Deine visuelle Beschreibung des SdT war ganz wunderbar und ich hab mir die Fotos immer wieder sehnsüchtig angeschaut. Langsam drehen alle ein bisschen durch - kein Wunder.  Lasst uns unsere Burg behalten und ja Petra - Simone war natürlich nicht weg. Es sollte nur zeigen, dass alles zusammen hängt. Mehr nicht.
Füllen wir unsere Herzen heute mit Liebe und freuen uns auf den SdT 🧡. Sway, bist du bereit 😊?
Peace on Earth...🌟

🤡


Antw.: DJ | SdT 22.12.2020

Antwort #12
D.J. (Moonage Daydream Mix)

Ursprünglich als Single im Sommer 1979 als Nachfolger von "Boys Keep Swinging" aus dem Album Lodger veröffentlicht, ist "D.J." eine von Bowies experimentierfreudigen Singles mit dissonanten Geigen- und improvisierten Gitarrensoli, die an Ort und Stelle erfunden wurden, ohne dass der Musiker das Stück vorher gehört hatte. Dieser besondere und einzigartige Mix, der auf Moonage Daydream und dem dazugehörigen Album zu hören ist, konzentriert sich auf den instrumentalen Groove des Songs und bietet einen Einblick in die Art-Funk-Grundlage des Stücks.



Reinhold

 
Simple Audio Video Embedder