Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: Arnold Layne | SdT 06.01.2021 (34-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Arnold Layne | SdT 06.01.2021

Arnold Layne

heute wäre syd barrett 75 jahre alt geworden.
ein guter anlass, um sich gerade heute für diesen song zu entscheiden, dachte ich.
ich brauche wohl hier kaum erwähnen, dass unser freund ein grosser syd barrett fan war.
in einem interview, 2006, kurz nach barretts tod, sagte er, sein erster wichtiger einfluss sei anthony newley gewesen, der zweite syd barrett.

er würde es sehr bedauern, ihn leider nie persönlich kennengelernt zu haben.

bereits auf pinups finden wir "see emily play" von the pink floyd (bevor sie zur supergroup wurden, gönnten sie sich im underground noch ein "the" vor ihrem namen)
david schüttelt mal eben eine superversion des songs aus dem ärmel!
in den jahren 1966/67 spielten the pink floyd viel live in london und umgebung.
und auch unser junger freund sieht sich die band im ufo club und im marquee club an.
er ist hin und weg!
schräge, psychedelische sounds, gepaart mit einer nie gesehenen lightshow.
mit fotoprojektor und vielen tricks, verschwimmen die sounds der band in einer wabernden lichtflut.
hatte das in ähnlicher form zwar bereits andy warhol mit the velvet underground in seinem the exploding plastic inevitable aufgeführt, hatte so etwas aber nie je ein britischer jüngling live zu gesicht bekommen.

so, und da sind nun the pink floyd mit ihrem charismatischen frontman/sänger/gitarristen syd..
der haut den jungen david völlig vom stuhl, seine ausstrahlung und sein songwriting hinterlassen einen tiefen eindruck.
am 10.märz 1967 bringt die emi die erste single der band heraus.

"Arnold Layne"

am 26.dezember 2006 bringen david gilmour und david bowie das geniale liedchen nochmal heraus!
die freude ist gross, die interpretation genial!

doch 2006 geht der veröffentlichung eine entscheidene  geschichte voraus:
david gilmour gibt in diesem jahr einige konzerte in der royal albert hall..
gilmour, immer für eine überraschung gut, hat am 29.mai 2006 eine ganz besondere parat!
(ich selbst durfte eine solche überraschung beim besuchs seines konzert im januar 2002 erleben, als plötzlich niemand geringerer als kate bush! plötzlich auf der bühne der londoner royal festival hall erschien!)

doch es geht noch magischer!

am 29.mai 2006 taucht wie aus dem nichts david bowie aus dem nichts auf der bühne der royal albert hall auf!
und singt gemeinsam mit dem anderen david mal eben arnold layne!
nicht genug,er übernimmt auch noch den gesangspart von waters bei comfortably numb!
das publikum dreht durch, nichts kann sie mehr auf ihren stühlen halten!
standing ovations, geklatsche, getose, geheule und geschrei, dass man angst um die alterwürdige halle haben muss!
bowies erster live auftritt seit der herzattacke 2004!

leider erliegt in diesem jahr der ohnehin kranke (we all know) syd barrett einem krebsleiden und stirbt am 7.juli 2006.
anlass genug für die beiden davids, arnold layne erneut im studio aufzunehmen.
diese single erscheint am 26.dezember 2006 als cd und vinylsingle
(wer hat wohl beides im regal?)
gilmour wusste einfach,dass bowies stimme perfekt zu dem song passt und beide liebten syd sehr
und genau das hört man!

die mick rock/syd barrett story heben wir uns für später auf!

ich freue mich schon jetzt auf die vervollständigung von euch; den songtext und die fabelhaften tubies!!
denn da gibt es einiges zu sehen!
alleine die rehearsals sind ein fest, da david und david wie zwei lausejungs rumalbern!
und auch zu empfehlen ist die "remember that night" dvd von david gilmour.

david und syd dürfen jetzt da oben ordentlich feiern, am besten gleich 3 tage!
ein song des tages der britischen musikgiganten!


Antw.: Arnold Layne | SdT 06.01.2021

Antwort #1
Ach wie schön, es geht weiter, freu.
Und gleich mit so einem tollen Song!

Was war ich neidisch auf die Glücklichen, die sich bei diesem Konzert im Publikum befanden.
Blammo natürlich, der wusste es vorher.
Und mindestens ein anderer britischer Fan den ich kenne rein zufällig.
Ich erinnere mich, dass auf BowieNet auch jemand kurz vorher das "Gerücht" postete, aber leider nahm ich das nicht richtig wahr. Ich war ja auch in Deutschland und nicht in London, schnüff schnief.
Ein großartiger Auftritt jedenfalls 😍
Und die Vinylsingle müsste ich sogar haben. Vielleicht auch beides. Oder doch nur CD? 🤔🤷‍♀️

Hier die Lyrics:


Arnold Layne had a strange hobby
Collecting clothes
Moonshine washing line
They suit him fine
On the wall hung a tall mirror
Distorted view, see through baby blue
Oh, Arnold Layne
It's not the same, takes two to know
Two to know, two to know
Why can't you see?
Arnold Layne, Arnold Layne, Arnold Layne, Arnold Layne

Now he's caught - a nasty sort of person
They gave him time
Doors bang - chain gang - he hates it
Oh, Arnold Layne
It's not the same, takes two to know
Two to know, two to know
Why can't you see?
Arnold Layne, Arnold Layne, Arnold Layne, Arnold Layne

Don't do it again


Und Tubies:

Pink Floyd Official Video


David Bowie & David Gilmour 2006


Arnold Layne feat. Richard Wright (Audio)


Hmmm....und hier sind die von Misses erwähnten Rehearsals. Allerdings würden die eher passen wenn wir "Comfortably Numb" als SdT hätten...aber nun gut ;)


LG Simone




Antw.: Arnold Layne | SdT 06.01.2021

Antwort #2
Arnold Layne

...
ich freue mich schon jetzt auf die vervollständigung von euch; den songtext und die fabelhaften tubies!!
denn da gibt es einiges zu sehen!
...
 

Laut Roger Waters basierte "Arnold Layne" tatsächlich auf einer realen Person: "Sowohl meine Mutter als auch Syd's Mutter hatten Studentinnen als Untermieterinnen, weil es an der Straße ein Mädchen-College gab, also gab es ständig lange Wäscheleinen mit BHs und Höschen, und "Arnold" oder wer auch immer er war, stahl einige Teile von unserer Wäscheleinen."

Reinhold

Antw.: Arnold Layne | SdT 06.01.2021

Antwort #3
...

Hier die Lyrics:

Arnold Layne

Arnold Layne had a strange hobby
Collecting clothes
Moonshine washing line
They suit him fine
On the wall hung a tall mirror
Distorted view, see through baby blue
Oh, Arnold Layne
It's not the same, takes two to know
Two to know, two to know
Why can't you see?
Arnold Layne, Arnold Layne, Arnold Layne, Arnold Layne

Now he's caught - a nasty sort of person
They gave him time
Doors bang - chain gang - he hates it
Oh, Arnold Layne
It's not the same, takes two to know
Two to know, two to know
Why can't you see?
Arnold Layne, Arnold Layne, Arnold Layne, Arnold Layne

Don't do it again


...

LG Simone
 
Und auf Deutsch

Arnold Layne hatte ein seltsames Hobby
Das Sammeln von Klamotten.
Eine Wäscheleine im Mondschein
Sie stehen ihm gut
An der Wand hing ein großer Spiegel
mit verzerrter Sicht, durchsichtiges Babyblau

Ach, Arnold Layne
Das ist nicht das Gleiche, es gehören immer zwei dazu.
Zwei zum Kennenlernen, zwei zum Kennenlernen
Warum kannst du nicht sehen?
Arnold Layne, Arnold Layne, Arnold Layne, Arnold Layne

Jetzt haben sie ihn erwischt - eine fiese Sorte Mensch
Sie haben ihm Zeit gegeben.
Türenknall - schwedische Gardinen - er hasst es

Ach, Arnold Layne
Das ist nicht das Gleiche, es gehören immer zwei dazu
Zwei zum Kennenlernen, zwei zum Kennenlernen
Warum kannst du es nicht sehen?
Arnold Layne, Arnold Layne, Arnold Layne, Arnold Layne

Mach's nicht noch mal!





Antw.: Arnold Layne | SdT 06.01.2021

Antwort #5
Hallo Madcap! Are you celebrating now? Happy Birthday Syd!

Großartiger Song und überhaupt ist das Frühwerk von Pink Floyd überragend und Format sprengend.

Leider habe ich 2006 alles verpennt! Somit habe ich also weder die Single noch die CD in meiner Sammlung. Zum Glück ist der Single-Sammelordner von Gunnar inzwischen heimisch bei mir und gut bestückt. 😊

Auf dem Plattenteller dreht sich der miese „Wäscheklauer“ Arnold in der Version von 2006 sowie im Original von Pink Floyd. Hier schon anscheinend ohne „The“ vorweg.

Antw.: Arnold Layne | SdT 06.01.2021

Antwort #6
Hallo zusammen,

da unser Haushalt aus einem David-Bowie- und einem Pink-Floyd-Fan besteht (wobei die Grenzen da durchaus stärker verschwimmen), habe ich da auch noch was Nettes gefunden.
Nach „David Bowie IS“ gab es auch eine Ausstellung „Pink Floyd – Their Mortal Remains“ im V&A. Die haben wir auch besucht; 2017 in London und dann nochmal 2019 im Dortmunder U. Auch für diese Ausstellung gibt es einen Katalog. Im ersten Satz nach dem Vorwort ist gleich ein uns allzu vertrauter Name zu lesen:

"When David Bowie visited David Gilmour backstage before his 2006 Albert Hall concert, he agreed to sing a song so long it was 'Arnold Layne'. 'Why "Arnold Layne"?', asked a journalist afterwards. Because, said Bowie, Syd Barrett's vocal on that record changed his life; it taught him to sing in his own voice, his own accent, just as he talked, not trying to sound American, or black, or cool, just to be himself."

Wenn man sich den Song in David Gilmour‘s Royal-Albert-Hall-Konzert anschaut merkt man mit welch verschmitzter Freude David Bowie genau diese Londoner Aussprache regelrecht zelebriert und versteht das Lächeln gleich noch besser. Da hat sich jemand einen Jugendtraum erfüllt.

Unsereins kann höchstens beim Karaoke diesen Freuden frönen.

up-date: * hab den link mit dem abfotogarfierten Text nicht hinbekommen - also doch abgetippt.

Antw.: Arnold Layne | SdT 06.01.2021

Antwort #7
Na ja, was soll ich sagen? Einmal im Jahr gönnen mein Oogieman und ich uns eine Städtetour. Zu Weihnachten - was soll man* sich sonst schenken?Mal nach Dresden in die Oper, mal Hamburg Elphi, mal Madrid, mal --- LONDON!!! Royal Albert Hall - must have auf der Liste. Oogieman ist auf Pink Floyd, schon lange. The Wall - zigmal gesehen. So ging es also Ende Mai 2006 los. Kind bei Omma, wir mit dem Bulli über Calais-Dover nach London. Linksverkehr gemeistert. Alles easy. Tickets für David Gilmour zu bekommen - nicht leicht. Glück gehabt! Das Konzert ist großartig, obwohl na ja. Ich denke sehnsüchtig an gute alte Zeiten, an meinen Meister, unerreicht. Echoes läuft. Rick Wright war herausragend im Mittelteil. Er wirbelte nur so über seine Hammondorgel. Einfach unglaublich, wie er sich präsentierte. Das zusätzliche Saallicht lief heiß. So langsam wurde es mir zuviel des Guten. Und dann … nein!!! Das gibt es doch gar nicht!!! Aus dem Nichts erschien David Bowie auf der Bühne! Schnappatmung!!! Damit hätte niemand gerechnet. Es war Bowie’s erster Auftritt seit seiner Herzoperation 2004! Als er die Bühne betrat, riss es alle im Publikum aus ihren Sitzen. Tobender Applaus, Standing Ovations wohin das Auge reichte, ein gewaltiger Jubel brach aus, der möglicherweise das Dach der Albert Hall etwas anhob! Bowie sang Arnold Layne!

Hach - wäre das schön gewesen! Was weiß ich, wo wir am 29.5.2006 waren. Jedenfalls nicht in London. Leider.

Und was weiß noch unser Freund Mister Pegg? Hatte ein paar Tage frei, soll mal wieder ran:

Zitat
Am 29. Mai 2006 stand Bowie gemeinsam mit David Gilmour auf der Bühne der Royal Albert Hall, um eine Zugabe von "Arnold Layne" zu spielen. Die Debütsingle von Pink Floyd, eine psychedelische Vignette über einen transvestitischen Dieb, die 1967 trotz Sendeverbot ein Nummer-20-Hit wurde, war schon immer ein Lieblingssong von Bowie und inspirierte ihn sogar zum Namen seiner kurzlebigen Band Arnold Corns aus dem Jahr 1971. Die Aufnahme aus der Albert Hall wurde am Boxing Day 2006 als Single veröffentlicht und stieg auf Platz 19 in die britischen Charts ein. David Mallets Film des Auftritts wurde häufig verwendet, um die Veröffentlichung zu bewerben, und erschien später auf Gilmours Live-DVD Remember That Night

Schön, dass heute so viele da sind 🤗. Tut gut!

LG
Oogie





Antw.: Arnold Layne | SdT 06.01.2021

Antwort #8
In unserem Freundeskreis, der sich sehr viel mit Musik beschäftigt aber meine Bowiemania nicht so teilen kann, bei dem aber Pink Floyd zu den hoch geschätzten Favoriten gehört, staunte man nicht schlecht beim Genuss der DVD, als das Publikum beim Auftritt David Bowies weit mehr aus dem Häuschen war als beim Hauptact.   ;D  (innerer Vorbeimarsch meinerseits)

Antw.: Arnold Layne | SdT 06.01.2021

Antwort #9
Leider habe ich 2006 alles verpennt! Somit habe ich also weder die Single noch die CD in meiner Sammlung.

Ich habe die Single. Gleich mal rauskramen und anhören.

LG
Petra

Antw.: Arnold Layne | SdT 06.01.2021

Antwort #10
Welcome Back F'hagen!

Arnold Layne hab ich wohl zum ersten Mal im Juni1978 gehört, als ich die gerade von GOVI gelieferte PinUps mit den beiden Wonderkids aufgelegt hab -
hab das erst wesentlich später zuordnen können, da ich das Kleingedruckte nicht so gerne lese - Shape Of Things und Friday On My Mind sind mir zunächst auch eher ins Ohr gesprungen...I can`t Explain...

She'd sigh like Twig the Wonder Kid
And turn her face away...

Antw.: Arnold Layne | SdT 06.01.2021

Antwort #11
Zitat
am 29.mai 2006 taucht wie aus dem nichts david bowie aus dem nichts auf der bühne der royal albert hall auf!
und singt gemeinsam mit dem anderen david mal eben arnold layne!
nicht genug,er übernimmt auch noch den gesangspart von waters bei comfortably numb!
das publikum dreht durch, nichts kann sie mehr auf ihren stühlen halten!
standing ovations, geklatsche, getose, geheule und geschrei, dass man angst um die alterwürdige halle haben muss!
bowies erster live auftritt seit der herzattacke 2004!
Bei uns ist es seit einigen Jahren ein fester Bestandteil des Silvester-Abends (wenn wir daheim sind), die DVD einzulegen und zumindest den zweiten Teil des Konzerts zu genießen! Auch vorige Woche wieder!  :D

Sogar mein Mann, obwohl sonst nicht Bowie-begeistert, findet es toll!  8)

Aurora


Antw.: Arnold Layne | SdT 06.01.2021

Antwort #13
....und auch zu empfehlen ist die "remember that night" dvd von david gilmour.

Da die Oogieman-Begeisterung nicht dem Reich der Träume entsprang, muss die DVD dringend her...'Vielen Dank für Ihre Bestellung' sagt der medimops...

Grandiose Wahl, misses 🥰!

Happy Birthday Syd Barrett!!

LG
Oogie


 
Simple Audio Video Embedder