Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: Law (Earthlings on Fire) | SdT 26.02.2021 (158-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Law (Earthlings on Fire) | SdT 26.02.2021

Law (Earthlings on Fire)

"I don't want knowledge, I want certainty".

gleich der erste satz hämmert sich ins hirn. die verzerrte, bedrohliche stimme.
nachdem ich tagelang " pallas athena" im kopf hatte, kam mir einmal durch den song, aber auch durch oogies wahl von gestern , die idee, mich mit " law" zu beschäftigen.
irgendwie bilden diese beiden songs für mich eine art twin couple.

der britische philosoph bertrand russell  schrieb diesen satz in seinem " the listener" wortwörtlich so:
" what men really want is not knowledge, but certainty".

und unser freund, der bücherwurm, die leseratte, oder wie die misses es doch zum neuen wort lesewurm betitelte, schnappt sich mal wieder ganz frech, wie so oft, ein paar literarische einflüsse und verarbeitet sie in seinen songs.

das macht er hier gleich nochmal.
als fan von samuel beckett stösst er natürlich auch auf die vermeindlichen letzten worte, die becketts vater angeblich vor seinem tod gesagt haben soll: " what a morning". ( es sollen wohl tatsächlich aber andere gewesen sein, bzw. soll dieser satz u.a. wohl gefallen sein).
wie dem auch sei, macht einen " law" doch nachdenklich.
welches gesetz ist hier gemeint?
da fallen einem gar viele ein.
und wohl nicht zuletzt das von allen gehasste " murphy's law".
hierbei muss ich immer an eine wunderbare kurze geschichte des noch wunderbareren hans- dieter hüsch denken, in der er sich fragt, warum ein mit honig beschmiertes brot, sollte es zu boden fallen, immer mit der honigbeschmierten seite auf den boden klatscht und eine sauerei anrichtet...

bowie selbst nimmt in " law" nicht nur das gesetz des zufalls oder vielleicht gar die naturgesetze auf, er verweist auf auf die gefahren der datenlawinen des internets. er selbst ist ein grosser fan des internets,  erkennt aber auch die gefahren, die es birgt.
und ende der 90er hat die welt noch einen anderen blickwinkel darauf.

zu " law" gibt es einige kleine statements unseres freundes und mir gefällt dieses ganz besonders:

" as i got older, i was more able to accept the idea that you don' t have certainty of this earth, rather than make you more perplexed and worried, it actually lightens the load when you realize there are no certainties".

" law" wurde nie live gespielt, es war lediglich beim 50th birthday gig der " curtain opener".
schade.

ein vertrackter dance song, der mir nicht aus dem hirn geht.
ganz verrückt macht mich, dass ich da eine art " bond theme" heraushöre und noch verrückter macht mich dieser satz, der beinahe wie ein vers in einem fiesen kinderreim klingt:
" with the sound with the sound with the sound of the ground"
hilfe!
das kriegt man doch nie wieder aus der schädeldecke rausmontiert!
danke david!

Antw.: Law (Earthlings on Fire) | SdT 26.02.2021

Antwort #1
Law (Earthlings on Fire)

WA S IST D ENN DA S F ÜR EI N TI TEL? LA W (EART HL I NG ON F IRE). IC H WI LL K EIN WI SS EN, I CH MÖ CH TE GEW ISSH EIT! KLA R, I CH HA BE E IN BI SSCH EN AN G ST, MAN* CH MAL!

Antw.: Law (Earthlings on Fire) | SdT 26.02.2021

Antwort #2
Den heutigen SdT mag ich sehr gern (ehrlich gesagt im Gegensatz zu Pallas Athena wenn ich mich recht erinnere(, hab gestern schon vorgehört in meiner lückenhaften Spotify Playlist dieser Woche.

Nette Zitate von David, danke.

Und ja sehr schade, dass er es nie live spielte.
Hätte ich mir auch gewünscht.

Da bleibt mir heute nicht viel zu tun.

Aber hier die Lyrics:

I don't want knowledge,
I want certainty

In the street a man shouts out loud
A wallet drops and money flies into the midday sun
With the sound, with the sound,
with the sound of the ground
Oh I get a little bit afraid
Sometimes

Earthlings on fire

[CHORUS]
With the sound, with the sound,
with the sound of the ground
Sure I get a little bit afraid
Sometimes

Earthlings on fire
I don't want knowledge,
I want certainty

In a house a man drops dead
As he hits the floor he sighs
"What a morning"

[CHORUS]
Sometimes
Earthlings on fire
Oh I get a little bit afraid

Sometimes

I don't want knowledge,
I want certainty

Oh I get a little bit afraid
Sometimes

I don't want knowledge,
I want certainty
I don't want knowledge


Albumversion


LG Simone

Antw.: Law (Earthlings on Fire) | SdT 26.02.2021

Antwort #3
...nach großer Aufregung und Spannung entstand nach dem "Erstkontakt"  erstmal nur ein "Häääh?", das tatsächlich einige Jahre bzw. Jahrzehnte anhielt...
Der "Earthling" insgesamt hatte bei mir eine seeehr lange Tragzeit.
Alle paar Jahre ploppten dann einige Little Wonders aus dem Konglomerat heraus, die mir inzwischen sehr ins Peoploid-Herz gewachsen sind!
und jetzt geht's plötzlich alles ganz schnell -Sturzgeburten sozusagen, angeschoben durch die SdTs gestern und heute!
Law (Earthlings on fire) gerade mehrfach gehört! Ist doch genial!! Häääh? Wieso höre ich diese Schichtungen, Tonlagen und die Dynamik jetzt erst?
(Erinnert mich auch irgendwie an die V-2 Schneider Version vom TAO Jones Index....und an die kurzen Sprachpassagen von N. Adler in the hearts filthy....)
Vielen Dank für den SdT and all the knowledge
(Ein Muss bei der nächste Ufer-Birthday-Party! Wünsch' ich mir! Hoffe, der D.J. zieht mit ;-)   könnt' jetzt schon loslegen!!)
Liebe Grüße
Bluebird


Antw.: Law (Earthlings on Fire) | SdT 26.02.2021

Antwort #5
Earthling mochte ich anfangs komplett. Jetzt nur noch die Hälfte. Law gehört dazu.
Bei irgend einer Ufer Party gab's mal jede Menge kleine Papp Bowies. Die konnte man kaufen und ich schnappte mir den Earthling. Hab ihn noch. Steht hinter Glas einer antiken Hängewand Uhr.
V.

Antw.: Law (Earthlings on Fire) | SdT 26.02.2021

Antwort #6
Ich stehe total auf elektronische Musik und deswegen ist "Earthling" ein Album, das mir sehr gut gefällt. 

Schon nach dem ersten Mal hören, stand für mich fest: Law (Earthlings on Fire) ist mein absolutes Favorit aus diesem Album!! 😍🎵💃

Ich erinnere mich, wie ich meiner Friseurin, eine End-Zwanzig-Raver, mein Handy an ihr Ohr gehalten und gesagt habe: "Hör dir das mal an. Das ist auch Bowie!". Sie fand es auch klasse 😉

Ich muss zugeben, dass ich bei diesem Song nur ans Tanzen denke. Mit den Lyrics oder überhaupt die Botschaft darin habe ich mich nie befasst. Sehr interessant Zitate 👍

LG, Carmen

Antw.: Law (Earthlings on Fire) | SdT 26.02.2021

Antwort #7
und wir werden dazu tanzen und alle ganz laut:
" with the sound
  with the sound
  with the sound
  of the ground"
  singen!!!

Antw.: Law (Earthlings on Fire) | SdT 26.02.2021

Antwort #8
und wir werden dazu tanzen und alle ganz laut:
" with the sound
  with the sound
  with the sound
  of the ground"
  singen!!!

§ 1 Wir wollen tanzen
§ 2 Wir wollen Wissen
§ 3 Wir wollen Gewissheit
§ 4 Pegg hat immer Recht


Zitat
Der letzte Track von "Earthling" ist vielleicht der schwächste Moment, ein Versuch der Club-Glaubwürdigkeit, der eine Reihe von Synthesizer-Effekten mit einer zappeligen Dancefloor-Bassline verbindet, die an Squeezes Hit "Take Me I'm Yours" von 1978 erinnert. Es ist ein Nachkomme von 'Pallas Athena' von 1993, das einen ähnlichen Verzerrungseffekt auf Bowies geknurrte Gesangssamples verwendet. "Ich habe ein Zitat von Bertrand Russell verwendet", erklärt David, "'Ich will kein Wissen, ich will Gewissheit', das hat mich angesprochen, weil wir uns manchmal so fühlen ... Für mich ist es der Weg des Wahnsinns, anzunehmen, dass man die Antworten findet, wenn man weiter studiert ... es macht die Last tatsächlich leichter, wenn man erkennt, dass es keine Gewissheiten gibt." Das exakte Russell-Zitat, aus The Listener von 1964, lautet: "Was Männer wirklich wollen, ist nicht Wissen, sondern Gewissheit." Bowies unerbittlicher Sprechgesang "With this sound, mark the ground" deutet die unheimliche Verlockung falscher "Gewissheiten" an, indem er an die Verquickungen von Musik, schwarzer Magie und Totalitarismus erinnert, die Station To Station zwanzig Jahre zuvor geprägt hatten. Die existenziellen Bedenken des Songs werden durch eine weitere obskure Referenz hervorgehoben: "In einem Haus fällt ein Mann tot um / Als er auf dem Boden aufschlägt, seufzt er 'What a morning'". Dies ist eine Anspielung auf den plötzlichen Tod von Samuel Becketts Vater, dessen letzte Worte nach einem Schlaganfall laut dem berühmt bissigen Dramatiker "What a morning" waren.
Pegg, Nicholas. The Complete David Bowie (S.325).

Manches geht nur live richtig gut, manches nur im Ufer mit den richtigen Peoploids und nem Knaller-DJ. Law. Fakt.



Antw.: Law (Earthlings on Fire) | SdT 26.02.2021

Antwort #9
, 😂😂😂 Wisst ihr was ich immer verstanden habe??
Waterboarding!!

,und hab mich immer gefragt was das darin zu suchen hat 😁

 
Simple Audio Video Embedder