Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: Your Turn to Drive | SdT 06.03.2021 (212-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Your Turn to Drive | SdT 06.03.2021

Your Turn to Drive oder "Toy"

Your turn, @Oogie - 06.03. SdT-Gig...Your turn to drive ... wasn da los? Means driver licence since 25. August 78 ?? Nö. Ach so. Nahezu 22 Jahre später....

Everything has changed

Gegen fünf Uhr morgens am 15. August 2000 erhielt New York City eine neue Bewohnerin, Ms. Alexandria Zahra Jones.

"Du bist mit dem Fahren dran, Kleines. Du machst es besser als wir" Botschaft an Lexi, heißt es!

Everything has changed

Toy - alle sind busy. Unser Freund macht sich rar und widmet sich seiner Vaterrolle. Anders als bei Small Z mit "Kooks", wo das Songschreiben dem Wochenbettbesuch vorgezogen wurde. Oogie freut sich.

Irgendwann hat unser Freund erstmal die Nase voll vom Windeln wechseln und taucht nach ein paar Monaten im Studio auf. Er saß auf Platis Couch, rauchte, spielte Gitarre und versuchte sich einmal sogar an Germanos Geige, "um ein paar coole Drones zu spielen, wie ein John Cale-Vibe". Das einzige Mal, an dem unser Freund sich an Geige versuchte....

Die Stimmung war locker und lustig. Die Geigerin Germano erinnerte sich gegenüber Dan LeRoy daran, dass Bowie "wirklich begeistert war, wenn er eine Idee hatte und Mark und ich in der Lage waren, sie zu verwirklichen. "Zu ihren Overdubs gehörte ein wirbelndes Geigensolo auf "Baby Loves That Way". Sie beschrieb Bowie als offen für Experimente, fröhlich mit dem, was er hörte. Die drei beschlossen, im folgenden Monat weitere Overdubs im Studio mit der kompletten Band aufzunehmen. Ein überschwänglicher Bowie schrieb bald darauf in einem Web-Tagebucheintrag, dass "die [Toy]-Songs so lebendig und voller Farbe sind...Es ist wirklich schwer zu glauben, dass sie vor so langer Zeit geschrieben wurden."

Fest stand, dass nicht einfach ein Album mit neu aufgenommenen Obskuritäten herausgebracht werden sollte. In dem BowieNet-Eintrag sagte Bowie, er habe "ein paar brandneue Songs geschrieben... in dem Stil, wie [ich] sie vielleicht in den 60ern geschrieben habe". Vielleicht erinnern die üblichen Verdächtigen sich…

Nothing has changed …
...same procedere as every SdT: Mr. Pegg.
Here we go:

Zitat
Der obskurste der Reality-Bonustracks sollte ursprünglich auf der Extra-Disc des Albums erscheinen, wurde aber schließlich als Download veröffentlicht, zunächst exklusiv für diejenigen, die Reality bei HMV online kauften, und später als erster Bowie-Track, der über Apples neumodischen iTunes Music Store verkauft wurde, der ein paar Monate zuvor im April 2003 eingeführt worden war.

Obwohl mit Reality assoziiert, wurde "Your Turn To Drive" tatsächlich während der Toy-Sessions im Jahr 2000 aufgenommen; der Originaltitel lautete wirklich "Toy". Eine Vielzahl von gehauchten, atmosphärischen Vocals liegt auf üppigen Schichten von plätscherndem Piano, Wah-Wah-Gitarren, einem prominenten Stylophone und einem Trompetensolo von Toy-Session-Spieler Cuong Vu. Die Gesangsmelodie erinnert an die Anfangszeilen der B-Seite "We All Go Through" von "Hours...".

Es ist ein interessantes Stück, aber es ist fehl am Platz unter den Angeboten von Reality und, wenn man ehrlich ist, ist es auch nicht auf dem gleichen Niveau wie der Rest des Toy-Albums. Ein etwas anderer Mix war unter dem Toy-Material, das 2011 durchgesickert ist. Drei Jahre später feierte "Your Turn To Drive" sein Debüt in einem physischen Format auf der 3CD-Edition von Nothing Has Changed.

Nothing has changed

Lyrics:
Your turn to drive
Thick as a line
Out of your mind
You need the time
You're sweet and you're tired
Watching the line
Watching the line
You're making my songs
You're making my heart
Your turn to drive
It's all in the songs
It's all in your mind
Your turn to drive
Drive tonight
I'm high tonight
You gotta drive, drive
Your turn tonight
Turn tonight
Turn tonight
Your turn to drive
You're making my songs
You're making my heart
Your turn to drive
As thick as the line
Out of my mind
Your turn to drive
Drive tonight
I'm high tonight
Drive, drive
You gotta drive tonight
High tonight
Drive tonight

Eine Randerscheinung, der kleine SdT aus dem Lost Album TOY, mir gefällt die Story. Der Weg unseres Freundes zu Vereinbarkeit von Familie und Beruf ;).

Nothing has changed



Your turn...
LG
🤡

Antw.: Your Turn to Drive SdT|06.03.2021

Antwort #1
Ah ein feiner Song, ist auch seit Tagen in meiner Playlist wenn ich unterwegs bin aber wird heute dann auch mal auf Repeat gespielt.

Ich mag ihn, aber an die ganzen Details erinnere ich mich null, danke. Keine Ahnung ob ich mir den damals wo runtergeladen habe oder erst als Bonus Track bekam.
Hm und dass es unterschiedliche Mixe gibt wusste ich auch nicht.
Hoffe auf YT finde ich beide zum Vergleich, mal schauen.
Ist er denn da auch an der Geige zu hören, oder wurden seine Versuche nicht benutzt?

Nur eins stimmt in Deiner Story nicht liebe Oogie...
Zitat
hatte er die Nase voll vom Windeln wechseln
😂😂😂
Unser Freund hatte wohl höchstens die Nase voll davon Iman beim Windeln wechseln zuzuschauen.
Er hat ja häufig erzählt, dass er das nie gemacht hat.
Er war schon irgendwie auch ein kleiner Chauvi der Gute ;)

Lyrics hattest Du ja schon... Also mal auf die Suche nach Tubies gehen. Ich hoffe das stimmt so mit den Versionen. Verglichen hab ich sie jetzt noch nicht... 🙈

Toy


Nothing Has Changed




LG Simone

Antw.: Your Turn to Drive SdT|06.03.2021

Antwort #2


Nur eins stimmt in Deiner Story nicht liebe Oogie...
Zitat
hatte er die Nase voll vom Windeln wechseln
😂😂😂
Unser Freund hatte wohl höchstens die Nase voll davon Iman beim Windeln wechseln zuzuschauen.
Er hat ja häufig erzählt, dass er das nie gemacht hat.
Er war schon irgendwie auch ein kleiner Chauvi der Gute ;)

LG Simone

Der Wunsch war die Mutter des Gedankens 🤣🤣🤣...oder gehörte er zu der Fraktion, die es bloß nicht zugibt...wer weiß, wer weiß 😉

Antw.: Your Turn to Drive SdT|06.03.2021

Antwort #3
so wie das mit den "kleinen Hunden"...

Gruß, Z


Antw.: Your Turn to Drive SdT|06.03.2021

Antwort #5
Ist er denn da auch an der Geige zu hören, oder wurden seine Versuche nicht benutzt?
Trüffel...Trüffel...das hab ich gefunden, ein Bild aus der Session. Ich schätze, es war nur ein Versuch...weiß jmd mehr?

Antw.: Your Turn to Drive SdT|06.03.2021

Antwort #6
Stimmt, das Bild müsste ich schonmal gesehen haben ❤️

Antw.: Your Turn to Drive SdT|06.03.2021

Antwort #7
"Your Turn To Drive", ein feiner, aber auch unauffälliger Song. Versteckt sich also auf diesem ominösen Album "Toy".

Erst letztes Jahr wurde übrigens das "Toy"-Bootleg neu aufgelegt. Sieht super aus und klingt auch klasse. Ich werde das Gefühl nicht los, dass  "Toy" in naher Zukunft, vielleicht am RSD, dann auch mal einen offiziellen Release bekommt. Zeit wäre es und hoffentlich werden dann auch genügend Exemplare gepresst, so dass jeder eines bekommt, der es auch haben will.

Irgendwann hat unser Freund erstmal die Nase voll vom Windeln wechseln und taucht nach ein paar Monaten im Studio auf.

Nix da Windeln wechseln. Die Innenseite des "Toy"-Bootlegs zeigt unseren Freund vertieft inmitten von Bücherstapeln. Bowie unser kleiner Lesewurm  :)


Antw.: Your Turn to Drive SdT|06.03.2021

Antwort #8
@sway99 Lesewurm oder Bücherratte eh...aber das Foto ist eher später aufgenommen worden ;)

Antw.: Your Turn to Drive SdT|06.03.2021

Antwort #9
Ich zitiere mal O'Leary:

Zitat
Und Plati hörte sich immer wieder die Rough Mixes der Toy-Sessions an. Der Rausch des Schaffens war verflogen, er hörte die Bänder mit einem kühleren Kopf und kam zu der Überzeugung, dass ihnen etwas fehlte.

Pete Keppler, der die Toy-Sessions produziert hatte, empfahl Plati, die Eels zu sehen (mit denen Keppler zusammengearbeitet hatte), und so ging Plati am 11. August zu deren Konzert im Bowery Ballroom. Er war angetan von der Geigerin Lisa Germano, die mit der Band spielte. Sie war in den Achtzigern in John Mellencamps Touring-Band aufgefallen und hatte später unter anderem für Sheryl Crow, Iggy Pop, die Smashing Pumpkins und U2 gespielt. "Ich wusste, dass ich sie unbedingt auf Toy spielen lassen musste", erinnerte sich Plati in einem Web-Tagebucheintrag. "Ihr Vibe wäre einfach perfekt für uns." Also erwähnte er die Aussicht, dass Germano einige Overdubs machen würde, gegenüber Bowie, der fasziniert war, als sie ihm ihre Solo-CDs schickte. Ende September verabredete Plati zwei Tage für Sessions mit Bowie und Germano in seiner Wohnung im East Village.

Das erinnert mich sehr an Dylans Album "Desire".
Durch die Geigerin Scarlett Rivera und der Einsatz einer ungewöhnlich großen Band entstand ein völlig neuer Sound.
Einer meiner Lieblingssongs ist der von Dylan allein geschriebene Song „One More Cup Of Coffee“ und "Hurricane" .
Was doch eine Geige ausmacht....

Petra

Antw.: Your Turn to Drive SdT|06.03.2021

Antwort #10
"Your Turn To Drive", ein feiner, aber auch unauffälliger Song.

Unauffällig trifft es gut. Ich habe Toy und auch Nothing has Changed, aber den Titelsong hatte ich völlig vergessen und auch das er "neu" ist.

LG
Petra


Antw.: Your Turn to Drive SdT|06.03.2021

Antwort #12
@sway99 Lesewurm oder Bücherratte eh...aber das Foto ist eher später aufgenommen worden ;)

Ach egal, ob Lesewurm, Windelmaus oder Bücherratte. Trotz zeitlichem Versatz ein schönes "Toy"-Innencover!

😆😆  Auf jeden Fall! Übersieht man* mal die Autobiographie des K. Kinski, der thematisch gut zu den Tiny Girls von gestern gepasst hätte - brrhhh -.

Antw.: Your Turn to Drive SdT|06.03.2021

Antwort #13
„Your Turn to Drive“
Unauffällig!
Plätschert so vor sich hin!
V.

Antw.: Your Turn to Drive SdT|06.03.2021

Antwort #14
Ich mag den Song sehr gern....
Hat sowas leichtes...  und vielstimmiges...

:-)

gruß, Z

 
Simple Audio Video Embedder