Zum Hauptinhalt springen
Thema: My Death | SdT 29.04.2022 (638-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

My Death | SdT 29.04.2022

My Death

Diesmal kein Friedhof, peoploids - obwohl es naheliegend wäre. Nein, los ging es mit dem RSD. Halleluja, welch ein Gewimmel im Kulturkaufhaus!  Da übersieht man Five Foot Ones locker, doch sogar stattliche Madmänner gehen unter im Gewühl. Das nur am Rande - Objekt der Begierde war ja bei allen die Brilliant Adventure EP mit 'My Death' NYC 1995. Nach dem Motto: Ein Leben ohne ist möglich, aber sinnlos. Und wie ich so oogielike SdT-studiere, traue ich Ohr und Aug kaum: Hatten wir noch nicht! Madman calling! Hat mich seinerzeit mega zu 'Cracked Actor' (Doku) supportet. Also - here he go:

Madman

My Death, was soll ich dazu schreiben? Ich kann immer nur meine persönlichen Erfahrungen mitteilen, mit Pegg und Konsorten hab ich es eh nicht so, dass ist das Wissensgebiet meiner lieben Kollegin Oogie, da möchte ich nicht vorgreifen.

Meine erste Berührung mit My Death hatte ich, wie kann es anders sein in den frühen Neunzigern, ja, da wiederhole ich mich, aber wir haben nunmal hinter dem Mond gelebt, wenn wir nicht gerade liebe Tanten hatten die in Westberlin Platten kaufen konnten.

Eine meiner ersten Platten war das Doppelvinyl vom Label Swinging Pig Records, ein wunderschönes zweifarbiges Vinyl, Rock n Roll Suicide. Auf der B-Seite der letzte Song war dann My Death. War ich damals beeindruckt, bin ich heute noch. Ein unfassbar toller Gesang von Bowie mit der rauchigen Stimme und mit der Gitarre. Eigentlich bin ich nicht so der große Freund dieser akustischen Klampfen, das hat was von Lagerfeuer, aber hier passt es. Überhaupt ist diese Version vom Santa Monica Konzert mein Favorit, leider existieren davon keine offiziellen Videos an die leicht ranzukommen wär. Dafür gibt es ja die Motion Picture.

Wenn ich heute My Death von der Rock n Roll Suicide höre, dann bekomme ich wieder Gänsehaut und bin wieder im Jahr 1991 oder so, jedenfalls kommen die Erinnerungen wieder hoch. Meine Platte knistert schon ordentlich, keine Ahnung ob es an der Nadel meines damaligen DDR-Plattenspielers lag oder vom vielen Hören. Die Platte lief bei mir wirklich rauf und runter, soviel Material hatte ich zu der Zeit noch nicht und Bowies junge Livestimme war für mich noch recht neu und zog mich total in den Bann. Einer der Gründe warum ich David Bowie so liebe, wenn ich das so sagen darf.

Weil ich auch nicht der große Bootlegsammler bin besitze ich My Death auch nur viermal. Die zwei genannten frühen Aufnahmen, eine Aufnahme aus dem Jahr 1996 aus der Earthling-Era mit furchtbarem Klang, das ich so gut wie nie höre und nun ganz neu, voila, hat uns der Bowienachlas mit einem weiteren My Death-Moment erfreut. Eine glasklare Aufnahme aus der Outside-Era. Da ich die Brilliant Adventure EP auch als CD besitze muss ich nicht aufstehen und kann mit der Skiptaste ganz easy in Dauerschleife hören.

My Death ist wirklich ein außergewöhnlicher Song der gar nicht von Bowie ist, den sich Bowie aber zu Eigen gemacht hat und wie. Inzwischen ist My Death für mich ein klassischer Bowie-Song den ich immer mochte und mir nie überhören kann.

Oogie

Wir sind da gar nicht weit auseinander, @Madman! Ob Ost oder West, piepegal. Anfang der Neunziger fing ich an, mich für die älteren Bowie-Werke mehr zu interessieren - mir fehlten Tante und Cousine auch - und kam da of course auch auf My Death. So richtig, richtig ins Hirn gebrannt ist mir das Video, die legendäre misses-VHS ohne Recorder. Diese Nahaufnahme - noch nie habe ich das Gefühl gehabt, so direkt in eine Seele zu blicken. Das auf Großleinwand wäre kaum auszuhalten! Sauerstoffzelt!! Diese feuchte und glitzernde Stelle im Augenwinkel, Rock'n Roll, verletzlich, irgendwie verzweifelt, traumschön und endfertig...und dazu diese Stimme. Mit diesem Song. Definitiv mit das Größte und Schönste, was ich von Bowie kenne. Und war noch kein SdT. Unerhört.

Puuhh, den Song zu beschreiben - gute Aufgabe. Wir können es uns einfach machen und sagen: Ist doch alles bekannt, relax doch mal. Lass die Anderen machen...aber wo bleibt da der Trüffelspaß?

Wissensgebiet ist gut, @Madman  Lesensgebiet trifft es eher. Lassen wir mal den Pegg und nehmen das (frei nach Quelle DLF):

„My death waits like an old roué
So confident I'll go his way
Whistle to him and the passing time“


Frage mich gleich, was ist ein „Roué“?  Der Tod wartet geduldig wie ein elegant-anrüchiger Lebemann, heißt es. Denn er weiß ja: Früher oder später kommen sie alle zu ihm. Das einzige, was man dagegen tun kann?

„Whistle to him“, empfiehlt Bowie: Pfeif oder singe ein Lied.

„My death waits like a bible truth
At the funeral of my youth
Oh, weep loud for that and the passing time“


Das erinnert mich an den Bluebird, irgendwie sind wir gerade recht morbide unterwegs. Mottoparty?

 „Roué“ deutet es bereits an: Das Lied „My Death“ ist eine Übertragung aus dem Französischen. Ursprünglich handelt es sich um einen Chanson des von David Bowie bekanntermaßen geschätzten Sängers Jacques Brel:
„La mort m'attend comme une vieille fille
au rendez-vous de la faucille
Pour mieux cueillir le temps qui passe“


Aber während der das Lebensende in flottem Marschtempo besang, interpretiert Bowie es als melancholisch-grau gefärbte Ballade. Kein Wunder: Während der Tod by Brel generisch als „la mort“ bezeichnet wird, erscheint er in Bowies Version personalisiert, konkret auf den Sänger bezogen: „my death“. Dieser Tod ist nur für mich bestimmt.

„My death waits like a witch at night
As surely as our love is bright
Let's not think about the passing time“


Das kauft man Bowie in der Zeit ohne Wimpernzucken ab. Die Performance ist aufgrund seines Zustandes derart authentisch, dass es körperlich weh tut.

Und wer steht da im Weg?

„But whatever lies behind the door
There is nothing much to do
Angel or devil, I don't care
For in front of that door – there is you.“


Allerdings funktioniert diese Form der Verdrängung nicht auf Dauer. Im Laufe des Lieds schleichen sich die Todesvorzeichen ins Doppelbett und zwischen die Schenkel. Bis in die Fingerspitzen, die eines Tages die Augen des Sängers für immer schließen werden:

„My death waits there between your thighs
Your cool fingers will close my eyes
Let's think of that and the passing time“


Let's think of that – bedenken wir immer das Ende! Aber auch hier wie beim bluebird geht es nicht primär um Trauer oder Furcht, sondern um das bewusste Erleben der verbleibenden Tage. Enjoy! Live!

Und Leute - irgendwie werde ich den Gedanken nicht los, dass auch "la petite mort" im Spiel war. Es würde sowas von passen. Nur so ein Gedanke...und wir haben ja gelernt, Interpretationen sind nie richtig oder falsch...

„Angel or devil – I don't care
For in front of that door there is ... (Me! Me! Me!)“


Für Relax zum Ersten ganz schön Text - macht was draus. Da geht noch mehr. Text - überirdisch schön und poetisch. Im Vergleich zum Original unglaublich umgesetzt. Mit Garson - die RSD Nummer - wieder neue Offenbarung.

Ich hör jetzt mal auf und hör rein...in 'My Death'...hier ein paar Tubies:

La Mort Jacques Brel 14.9.59


My Death First Release Scott Walker 16.9.67


My Death Rainbow Theatre 8.72


Live Santa Monica '72


Brilliant Adventure Live at the Shakespeare Festival 18.09.95


Diese Gemeinschaftsproduktion soll zeigen, dass immer noch alles mit allem zusammen gehört. Großartiger Song, großartiger SdT, großartiges Forum, großartige Peoploids.
Alle ein bisschen bluna. Gut so. Fakt.

Luv on ya
Madman aus B. und Oogie aus E.

Antw.: My Death | SdT 29.04.2022

Antwort #1
wow, wow, wow!
was für ein sdt brett!!!
vielen dank euch beiden!

dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen, ausser,dass es wirklich unfassbar ist  ,dass dieser song- schatz als sdt erst jetzt bemerkt wurde!
grosses lob an oogie, dass dir das aufgefallen ist!
meine legendären vhs cassetten- wohnzimmer -ziggy sessions im wohnzimmer der eltern meiner besten freundin haben " my death" für immer in mein herz gespielt!
what a song!
what an interpretation!
what a sdt!
wow cwow, wow!

Antw.: My Death | SdT 29.04.2022

Antwort #2
Hi, nachdem ich die Brilliant Adventure EP nich mein eigen nennen kann, danke ich für's Einstellen hier.
What a SdT. Mich begeistert auch, dass des Meisters Ausdruckskraft in jungen Jahren bei diesem Song mein Herz fast genauso intensiv berührt, wie mit seiner "older voice".
Für mich einer meiner liebsten Bowie Songs.
Weiß jemand von euch, wann er diesen das letzte Mal live aufgeführt hat?


LG sydolphin
(Sollte noch jemand eine BA EP CD übrig haben....ich würde sie nehmen)

Antw.: My Death | SdT 29.04.2022

Antwort #3


Ich rolle durch Deutschland, im Ohr Jaques Brel. Die Zeit die bleibt – the passing time-, lasst sie uns sinnvoll verplempern.

Die wenigsten Texte von Jaques Brel verstehe ich, dafür ist mir die französische Sprache doch zu fremd. Doch sein Ausdruck lässt mich erschauern. Leben und Tod! Niemand hat je schönere Lyrics über das Ausscheiden aus dem Leben geschrieben. „Ich der Tod, du das Leben“, so schlimm kann der Tod doch gar nicht sein, „Angel or devil, I don't care!“. Mit dem vermutlich von Scott Walker ausgeliehenen „my“ zieht Bowie „La Mort“ auf die persönliche Ebene. Gänsehaut pur und die Erkenntnis, dass uns doch mehr verbindet, als uns trennt: Das Leben, der Tod.

Antw.: My Death | SdT 29.04.2022

Antwort #4
Februar, 1996. Deutschlandhalle! Outside! Bowie ist wieder da, wo er für mich hingehört! In seine eigene Liga!

Der Abend wird zu einen schmutziges Echo der Diamond Dogs!
The return of the thin dark Duke! We are the Dead and there's nothing you can do!
Du willst tanzen? Einen netten Abend haben? Da bist du heute am falschen Platz!

This ain't no Party!
This ain't no Disco!
(„ups, das war ja der andere David“) 

Es startet mit Look back … und endet mit dem … Alligator“
Eines der kompromisslosesten Konzerte, das ich jemals sah! Ach fuck off, es war das kompromissloseste. Keine Gefangenen! This is Genocide!
My Death wird nicht gespielt!

Sechs Monate später. Outside Openair! Bowie hat jetzt rote Haare und ein neues Outfit!
My Death wird nicht gespielt!
Schade!

Aber he, da sind ja die vielen wunderbaren Aufnahmen. '73, total entrückt! '96 in Moskau als a capella ! '97 beim GQ Award (mein Favorit) atemberaubend! Stimmt, der Song ist nicht von ihm, aber er hat ihn sich definitiv zu eigen gemacht!

Ich brauche jetzt dringendst einen Türspion!
Man weis ja nie, wer vor der Tür steht! You?
V.

Antw.: My Death | SdT 29.04.2022

Antwort #5
Aber he, da sind ja die vielen wunderbaren Aufnahmen. '73, total entrückt! '96 in Moskau als a capella ! '97 beim GQ Award (mein Favorit) atemberaubend! Stimmt, der Song ist nicht von ihm, aber er hat ihn sich definitiv zu eigen gemacht!
 
Moskau '96

GQ Award '97

Ich brauche jetzt dringendst einen Türspion!
Man weis ja nie, wer vor der Tür steht! You?
V.
...weiß man nie...Angel or devil...take care!

✌️

Antw.: My Death | SdT 29.04.2022

Antwort #6
Zitat
„Roué“ deutet es bereits an: Das Lied „My Death“ ist eine Übertragung aus dem Französischen. Ursprünglich handelt es sich um einen Chanson des von David Bowie bekanntermaßen geschätzten Sängers Jacques Brel
 
Jacques Brel war Belgier und schrieb seine Chansons im Französischen. Sein bekanntestes Chanson ist "Le moribond", der Sterbende, wurde 1974 ein Hit von Terry Jacks, auf Englisch "Seasons in the Sun".

Die meisten Chansons von Brel wurden durch Mort Shuman ins Englische übersetzt.

Roué ist ein Rabauke oder Schlitzohr

Reinhold



Antw.: My Death | SdT 29.04.2022

Antwort #7
Zitat
„Roué“ deutet es bereits an: Das Lied „My Death“ ist eine Übertragung aus dem Französischen. Ursprünglich handelt es sich um einen Chanson des von David Bowie bekanntermaßen geschätzten Sängers Jacques Brel

Jacques Brel war Belgier und schrieb seine Chansons im Französischen. Sein bekanntestes Chanson ist "Le moribond", der Sterbende, wurde 1974 ein Hit von Terry Jacks, auf Englisch "Seasons in the Sun".

Hach! Da war ich 13 und konnte es in- und auswendig!! Totgedudelt, aber toller Song!



Antw.: My Death | SdT 29.04.2022

Antwort #8
Meine Lieblingsperformance ist Hammersmith, mit Glitzer und Tränen im Auge, unglaublich viel Gefühl was er rüber bringt, was sicherlich auch dem Nervenzusammenbruch geschuldet ist, den David vor dem Konzert hatte, vor dem letzten Ziggy Konzert ever. Ihm war das ja bewusst, der Band nicht.
Die EP vom RSD trifft die Tage bei mir ein, auf eBay erstanden.

Lyrics

My death waits like an old roué
So confident I'll go his way
Whistle to him and the passing time
My death waits like a bible truth
At the funeral of my youth
Weep loud for that and the passing time
My death waits like a witch at night
As surely as our love is bright
Let's not think about the passing time

But what ever lies behind the door
There is nothing much to do
Angel or devil, I don't care
For in front of that door, there is you
My death waits like a beggar blind
Who sees the world through an unlit mind
Throw him a dime for the passing time

My death waits there between your thighs
Your cool fingers will close my eyes
Let's not think of that and the passing time
My death waits to allow my friends
A few good times before it ends
So let's drink to that and the passing time
But what ever lies behind the door
There is nothing much to do
Angel or devil, I don't care
For in front of that door, there is you

My death waits there among the leaves
In magicians' mysterious sleeves
Rabbits and dogs and the passing time
My death waits there among the flowers
Where the blackest shadow, blackest shadow cowers
Let's pick lilacs for the passing time

My death waits there in a double bed
Sails of oblivion at my head
So pull up the sheets against the passing time
But what ever lies behind the door
There is nothing much to do
Angel or devil, I don't care
For in front of that door, there is you


LG
Petra

Antw.: My Death | SdT 29.04.2022

Antwort #9
Meine Lieblingsperformance ist Hammersmith, mit Glitzer und Tränen im Auge, unglaublich viel Gefühl was er rüber bringt, was sicherlich auch dem Nervenzusammenbruch geschuldet ist, den David vor dem Konzert hatte, vor dem letzten Ziggy Konzert ever. Ihm war das ja bewusst, der Band nicht.
Die EP vom RSD trifft die Tage bei mir ein, auf eBay erstanden.

Seh grad, hatte etwas eilig den falschen Link erwischt, Hammersmith darf natürlich nicht fehlen! Gestern hab ich noch einige Runden GQ Award '97 gehört und kann mich da gar nicht entscheiden - beides sehr toll! Wie auch die RSD Nummer...alles toll.



Schönes Wochenende!
Oogie




Antw.: My Death | SdT 29.04.2022

Antwort #10
Mit der RSD Nummer meinst Du sicher den Auftritt beim Shakespeare Festival oder?
Von dem Auftritt wusste ich bis vor kurzem gar nichts. Ich habe zwar dank Sway die Vinyl aber hatte noch keine Gelegenheit mich damit zu befassen.
Daher hab ich völlig unbedarft den Brilliant Adventure EP Stream auf Spotify gehört vor ein paar Wochen und habe da erst geschnallt, dass man die Stücke darauf bisher gar nicht kannte. Hat mich völlig umgehauen, besonders die Version von "My Death".
😍😍😍😍😍

LG Simone






Antw.: My Death | SdT 29.04.2022

Antwort #11
My Death (Live at Hammersmith Odeon, London 1973) [4K Upgrade]




 
Simple Audio Video Embedder