Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: Bob Dylan (3773-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bob Dylan

Antwort #15
 hmm.....  doch endlich Onkel Bob?

Wenn's nur nicht to kackteuer wär...
Die DVD, die ich vor ein paar Jahren ansah, war eher abschreckend... :razz:

Andererseits... EINMAL im Leben sollte man auch Herrn Dylan gesehen haben...

Zitat
So überlege ich es mir mal mit Berlin

;) Simone, wenn Du preiswerte Ebaytix findest...  dann wär ich dabei :D

Gruß, Z

Bob Dylan

Antwort #16
 Teuer? Berlin ist halb so teuer wie Leipzig.

Ich weiß ja das du Dylan's Stimme nicht magst. Dann ist das auch nichts für dich. Ich mag sie immer schon sehr.  :love:

Bob Dylan and his Band - LEIPZIG - Gewandhaus zu Leipzig - Mo, 12.10.15 - 20:00 Uhr   
Tickets ab € 142,65   
 Tickets ab € 177,15
Bob Dylan and his Band - BERLIN - TEMPODROM   - Di, 13.10.15 - 20:00 Uhr   
Tickets ab € 78,25       
Bob Dylan and his Band - BERLIN - TEMPODROM    - Mi, 14.10.15 -  20:00 Uhr   
Tickets ab € 78,25       
Bob Dylan and his Band - SAARBRÜCKEN - Saarlandhalle Saarbrücken - Sa, 17.10.15 - 20:00 Uhr   
Tickets ab € 73,65       

Was rede ich von halb so teuer :(  177 Euro die teuersten Tickets im Gewandhaus.

LG
Petra

Re: Bob Dylan

Antwort #17
 [size=0px]Happy 74th Birthday, Mr. Zimmerman![/size]


 8)

Reinhold

Bob Dylan

Antwort #18
 

[size=0px]Happy Birthday Bob Dylan! [/size]

Hoffentlich machst du noch eine Weile weiter.

LG
Petra

Bob Dylan

Antwort #19
 [size=0px]Happy Birthday Bob Dylan...[/size]

Ich wünsche ihm auch alles Gute..., dass er weiterhin das tun kann, was ihm am meisten Spaß macht...,
nämlich auf Tour gehen und die Menschen mit seiner Musik erfreuen.

Ich selbst habe 2 Konzerte von ihm gesehen, das 1. mit dem Bob Dylan, wie man ihn kennt. ;-)
Das 2. im April 2002 in Hamburg wird mir allerdings in besonderer Erinnerung bleiben.
Es war von Anfang an anders, da man sah, dass er sehr gute Laune hatte. :-)
Er lächelte, bewegte sich mit der Musik, ging in die Knie, improvisierte und jammte mit seinen Gitarristen...,
ihm war der Spaß anzusehn. :-) Und auch die Stimmung in der Halle war irgendwie magisch.
Man hatte das Gefühl, er hatte keine Lust, aufzuhören, er spielte seine neuen Songs, und die alten Hits.
Bon Dylan gab dann noch 3 Zugaben und nach 2 1/4 Std. bedankte er sich sogar mit einem Kniefall beim Publikum . :-)

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/on-tour-einzigartig-bob-dylan-in-hamburg-159238.html

Danke, Bob Dylan.  :-)

Bob Dylan

Antwort #20
 
Zitat

Das 2. im April 2002 in Hamburg wird mir allerdings in besonderer Erinnerung bleiben.
Es war von Anfang an anders, da man sah, dass er sehr gute Laune hatte. :-)
Er lächelte, bewegte sich mit der Musik, ging in die Knie, improvisierte und jammte mit seinen Gitarristen...,
ihm war der Spaß anzusehn. :-) Und auch die Stimmung in der Halle war irgendwie magisch.
Man hatte das Gefühl, er hatte keine Lust, aufzuhören, er spielte seine neuen Songs, und die alten Hits.
Bon Dylan gab dann noch 3 Zugaben und nach 2 1/4 Std. bedankte er sich sogar mit einem Kniefall beim Publikum . :-)

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/on-tour-einzigartig-bob-dylan-in-hamburg-159238.html

Danke, Bob Dylan.  :-)


Oh wow!

LG
Petra

Dylanwalk

Antwort #21
 Interessante Seite:
"Dylanwalk": A walking tour of the locations of a proof sheet of 31 photographs taken of Bob Dylan and four close friends by photographer Jim Marshall as they walk through Greenwich Village  in the fall of 1963.

http://www.popspotsnyc.com/dylanwalk/

Reinhold

Bob Dylan

Antwort #22
 Hab mir heute sein neues Album "Shadows In The Night" angehört.
Hat mich aber nicht sonderlich beeindruckt oder gar begeistert.  :roll:

Dylan ist zwar ein exzellenter Songwriter, aber in meinen Augen kein Sänger, den ich hören muss.
Und deshalb sollte er besser keine Songs anderer Künstler covern.
Besser ist es, wenn andere Künstler seine Songs covern. :wink:

Aurora

Bob Dylan

Antwort #23
 Alles hat seine Zeit. Und nun ist Bob-Dylan-Zeit bei mir.  :D  Bevor ich aber anfange, mir CDs zu kaufen, über die ich mich dann doch nur ärgere, gebt mir doch bitte einen Tipp:

Ich würde mir gerne ein Live-Album kaufen, weiß aber nicht welches.

Before the flood soll zuviel Macho--Gehabe beim Schreigesang beinhalten.

At Budokan soll zu glatt sein.

...

...

Unnu?

Bob Dylan

Antwort #24
 
Zitat
Alles hat seine Zeit. Und nun ist Bob-Dylan-Zeit bei mir.  :D  Bevor ich aber anfange, mir CDs zu kaufen, über die ich mich dann doch nur ärgere, gebt mir doch bitte einen Tipp:

Ich würde mir gerne ein Live-Album kaufen, weiß aber nicht welches.

Before the flood soll zuviel Macho--Gehabe beim Schreigesang beinhalten.

At Budokan soll zu glatt sein.

 
The Bootleg Series Vol. 4: Live 1966 (The "Royal Albert Hall" Concert) Doppel-CD
http://www.amazon.de/The-Bootleg-Series-Vol-Concert/dp/B0000247SU

Ich habe das nur digital bisher, sollte mir das selbst mal physisch anschaffen.

LG
Petra

Bob Dylan

Antwort #25
 Ja, die hatte ich auch schon im Blick. Mir fehlen da leider einige der späteren Lieblinge. Aber das Rundumpaket gibt es wohl nicht.

Das von dir vorgeschlagene Konzert soll auch historisch interessant sein, weil sein Publikum noch sehr darüber aufgebracht war, dass er statt allein mit Gitarre und Mundharmonika aufzutreten, die ganze Band (nein, noch nicht DIE Band) im Gepäck hatte.

Vielleicht sollte ich einfach mal zugreifen ...

Bob Dylan

Antwort #26
 
Zitat
Ja, die hatte ich auch schon im Blick. Mir fehlen da leider einige der späteren Lieblinge. Aber das Rundumpaket gibt es wohl nicht.

Das von dir vorgeschlagene Konzert soll auch historisch interessant sein, weil sein Publikum noch sehr darüber aufgebracht war, dass er statt allein mit Gitarre und Mundharmonika aufzutreten, die ganze Band (nein, noch nicht DIE Band) im Gepäck hatte.

Vielleicht sollte ich einfach mal zugreifen ...


Wenn du einen guten Überblick willst, dann kaufe das:

Bob Dylan: Dylan (Limited Deluxe Edition / Boxset)
https://www.jpc.de/jpcng/poprock/detail/-/art/Bob-Dylan-Dylan-Limited-Deluxe-Edition-Boxset/hnum/6284871

Ist allerdings kein Live-Album. Die Box habe ich selbst auch.

LG
Petra

Bob Dylan

Antwort #27
 Hört sich auch gut an.  Vielleicht sollte ich beides ins Auge fassen ...  :D

Bob Dylan

Antwort #28
 Bob Dylan im Tempodrom 14.10.15

Als ich etwa 19:45 am Tempodrom ankam, ging der Einlass zügiger als sonst vonstatten, denn die sonst dort üblichen Taschenkontrollen fanden nicht statt. Jeder Besucher bekam lediglich den mündlichen Hinweis mit auf den Weg, dass Foto- und Filmaufnahmen nicht gestattet seien.
Ebenfalls nicht erwünscht: Zuspätkommen. Nach dem Countdown im Foyer („Das Konzert beginnt in 15 Minuten...10 Minuten...5 Minuten“), gingen pünktlich um 20:00 die Lichter aus ... und danach nur äußerst spärlich wieder an. Zum Vibe des aktuellen Albums Shadows in the Night passte die schummerige Atmosphäre genauso gut wie das in dezenter Lautstärke gehaltene Spiel der Band. Man wähnte sich fast in einer Jazz-Bar.
Von Bob Dylan wusste ich schon, dass er auf der Bühne nicht viel redet. An diesem Abend betrafen die einzigen Worte, die er ans Publikum richtete, die Ankündigung der 20-minütigen Pause, die er nach 45 Spielminuten einlegte. Zwischen den Songs war es nicht nur still, sondern auch dunkel. Nach dem jeweils letzten Ton gingen die Scheinwerfer aus und erst mit Beginn des nächsten Songs wieder an. Wie ich beim Stöbern auf YT erfuhr, scheint er dieses Beleuchtungskonzept schon ein paar Jahre durchzuziehen. 
Trotz des Fotoverbots blitzte es mit kontinuierlicher Hartnäckigkeit. Auch ich wagte ein paar Versuche.







Die Stimmung im Publikum war gut, aber nicht gerade überschäumend. 22:05 endete das Konzert mit einer kurzen wortlosen Verbeugung zusammen mit der Band.
Für mich war es ein netter Abend, mehr nicht. Keine Anzeichen von Fantum. Von Dylans eigenen Songs mochte ich Scarlet Town, fühle mich aber nicht zu Albumkäufen animiert. Ich habe ihn mal gesehen, das reicht :-)

Bob Dylan

Antwort #29
 Die Fotos sind schön! Dein Review hört sich allerdings ein bisschen danach an, als hätte Bob Dylan das Konzert abgespult. Fahrplan strikt eingehalten ... Schade, wenn es so wäre, aber vielleicht lässt sich das nach fünfzig Jahren auf der Bühne nicht mehr anders ertragen?

 
Simple Audio Video Embedder