Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: [Film] "Stardust" (2762-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: [Film] "Stardust"

Antwort #105
Naja...könnte sein, dass Gilly und ich ihn die Tage auch mal ansehen werden. Werde bis dahin diesen Thread meiden um Spoiler zu umgehen
Wenn jemand spoilern will, geht das doch mit der Spoilerfunktion.

Spoiler (klicken zum Umschalten)

Antw.: [Film] "Stardust"

Antwort #106
Wir vom Institut Z haben heute einen Ausflug ins Institutskino unternommen, mit Popcorn und Cola  –  und  - 

Hier beginnt der SPOILER:....


Spoiler (klicken zum Umschalten)



Alles in Allem empfehlen wir den Film mit 7,8 von 10 Punkten auf der insitutsinternen Qualitätsskala. Wir haben uns nicht gelangweilt
und sind der Bowerdung noch ein Schrittchen nähergekommen.

Oberbowisten seien gewarnt, dass es ewas irritierend ist, Johnny Flynn in der Rolle des Bowie zu sehen, weil er einerseits eben nicht
Bowie ist und sich optisch unterscheidet, andererseits aber die Rolle gut adaptiert hat, bis hin zu Bowies Art sich zu bewegen, seiner
steten Nervosität - und dem leicht abwesenden Blick des jungen Bowie.
Das irritiert etwas. Manchmal dachte ich, vielleicht wäre es einfacher gewesen, die Hautfigur gar nicht so stark an Bowie anzulehnen
(es ist ja offiziell „Fiktion“)  -  aber, andererseits -  ist es eben doch Bowies Geschichte... und die ist nun mal kaum austauschbar.
Nach ca, 20 Minuten im Film war bei mir die Irritation auch weg.
Aber man muss sich schon "darauf einlassen" wollen.


 
Gruß, Z








Antw.: [Film] "Stardust"

Antwort #108
Wir haben ihn Donnerstag gesehen...


Spoiler (klicken zum Umschalten)
LG Simone

Antw.: [Film] "Stardust"

Antwort #109
Wenn jemand spoilern will, geht das doch mit der Spoilerfunktion.

Spoiler (klicken zum Umschalten)
Hab erst jetzt geguckt ;)


 
Simple Audio Video Embedder