Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: Be My Wife | SdT 08.04.2021 (249-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Be My Wife | SdT 08.04.2021

Frage:
Was hat Sway heute vor 31 Jahren gemacht?
Antwort:
Er ist nach Berlin gefahren.
Frage:
Was hat er dort gemacht?
Antwort:
„Be My Wife“ live gesehen.
Frage:
Na und! Und nun?
Antwort:
„Be My Wife“ als Schnelldreher


„Be My Wife“ wurde auf dem ersten Teil der „Sound + Vision“-Tour live gespielt. Unter anderem am 08.04.1990 in Berlin in der Deutschlandhalle. Das dritte von sechs Bowie-Konzerten, die ich im Jahre 1990 besucht habe. Auf der Studio-Version von „Be My  Wife“ spielt übrigens die Starclub-Legende und Beatles-Freund und  Roy Young das Piano. Mich würde interessieren, wie dieses zustande gekommen ist? Ob wohl John Lennon bei der Vermittlung von Roy Young eine Rolle gespielt hat? Aufgenommen wurde der Track im  Studio „Château d'Hérouville“ nahe Paris. „Be My Wife“ wurde als zweite Single aus „Low“ ausgekoppelt und war die erste Bowie-Single seit den Ziggy-Tagen, welche nicht gechartet ist (Flop!).

Antw.: Be My Wife | SdT 08.04.2021

Antwort #1
auf sway ist verlass!!!

selbige single im misses haushalt vorhanden!

1990 deutschlandhalle?

na klar!!!

kult!!!

bowie in der deutschlandhalle mit adrian an der gitarre!!!

ich bin ja platt, dass " be my wife" noch nicht am start war!!!

hammersong!!!

welche ladies sich da wohl damals alle angesprochen gefühlt haben müssen!!!

ot: die misses ist heute mal wieder " low" from " stationtostation" unterwegs...

Antw.: Be My Wife | SdT 08.04.2021

Antwort #2
Für Sway, den Unermüdlichen...

The Legend of Roy and David - mit Gin, V.!

Die angehängte Referenz - von DB 1977 an die BBC gefaxt - war für Roy Young, einen Pianisten, den er sehr bewunderte und der auf der LP Low spielte.

Roy ist im April 2018 verstorben. Er war eine produktive Figur in der Londoner Musikszene und galt als einer der besten Boogie-Woogie-Pianisten. 1962 wurde er von Brian Epstein in Hamburg angesprochen und gefragt, ob er bei den Beatles mitspielen wolle.  

"Ich hatte einen Dreijahresvertrag mit dem Star-Club, in dem jedes Jahr ein neues Auto drin stand. Damit fühlte ich mich wohl, und ich wollte Hamburg nicht verlassen. Ich sagte Brian nein, aber dass ich das Angebot zu schätzen wusste. Sie wurden musikalisch das Größte auf der Welt, aber ich bereue es nicht, denn dann hätte ich heute nicht meine Familie und alles, was mir wichtig ist."

David Bowie wurde durch Jeff Beck auf Roy aufmerksam und besuchte die Roy Young Band im Speakeasy in London.

Ursprünglich wurde er gebeten, auf dem Album Station to Station zu spielen (was er aufgrund von Verpflichtungen ablehnen musste) und spielte Klavier und Orgel auf Low, das in Paris aufgenommen und von Bowie mit Tony Visconti produziert wurde.

"Ich trank einen Gin Tonic und David, der im Regieraum saß, wollte auch einen", so Young. "Das ging eine Stunde lang so und er wollte immer mehr und mehr.

"Tony Visconti rief die Band herein, um zu hören, was aufgenommen worden war, und es klang gut. David, der im Lotussitz saß, schlief gerade ein und sagte: 'Ich glaube, ich gehe besser ins Bett.'

"Le Chateau d'Herouville" war ein Turm und es gab nur eine Treppe ganz nach unten und er ging aus dem Studio und fiel die Treppe hinunter. Sie brachten ihn ins Krankenhaus und ich hatte solche Angst, dass ich ihn getötet hatte, dass ich mich unter dem Klavier versteckte. Am nächsten Morgen hat Tony mir eine Standpauke gehalten und gesagt: "Wenn du ihm noch einmal einen Drink gibst, fliege ich dich zurück nach England. Davids Rücken sah aus wie ein Keyboard, als er zurückkam, aber wenn er nicht betrunken gewesen wäre, hätte er sich den Rücken gebrochen. Da er betrunken war, fiel er frei."

Tell the truth? Jedenfalls nette Story...

Wilde Zeiten - sad Song...seltsam und fein unleserlich. Ich mag ihn gern und war 90 auch dabei - in Dortmund. Und was sagt Pegg? Für V. 😛:

Zitat
Aufgepeppt durch Roy Youngs dröhnendes Bar-Room-Piano ist "Be My Wife" ein Hilferuf inmitten der selbstmörderischen Ausschweifungen der ersten Seite von Low. Bowie reflektiert über seine berufliche Wurzellosigkeit und seine Unfähigkeit, sesshaft zu werden ("I've lived all over the world, I've left every place"), in einem erschreckend offenen Geständnis der Einsamkeit - obwohl man darüber streiten kann, wer genau mit dem Titel angesprochen wird. "Es war wirklich erschütternd", sagte David später, "aber ich denke, es hätte von jedem handeln können." Einige haben behauptet, dass er während der Low-Sessions immer noch versuchte, seine marode Ehe wiederzubeleben, während Tony Visconti sich später daran erinnerte, dass er einen Streit zwischen Bowie und Angies neuem Freund im Esszimmer des Château d'Hérouville beenden musste. Trotz des Erfolges des Vorgängers konnte sich "Be My Wife" als zweite Single von Low nicht in den Charts platzieren und wurde Bowies erster Flop unter den Neuveröffentlichungen seit den Tagen vor Ziggy. Das Video, Bowies erstes seit Mick Rocks Clips aus der Ziggy-Ära, wurde in Paris von Stanley Dorfman gedreht und zeigt David, der gruselig geschminkt ist wie Joel Greys Emcee in Cabaret, der vor einem weißen Hintergrund angestrengt auf seiner Gitarre herumhämmert. Alternative Bearbeitungen des Videos kursieren unter Sammlern. Be My Wife" wurde während der gesamten Stage-Tournee gespielt, von der eine schöne Aufnahme aus Earls Court später auf RarestOneBowie erschien, während eine bisher unveröffentlichte Aufführung auf der 2005er Wiederveröffentlichung von Stage enthalten war. Der Song wurde später für die Sound + Vision, Heathen und A Reality Touren wiederbelebt.

LG
🤡

Antw.: Be My Wife | SdT 08.04.2021

Antwort #3
Roy Young - interessant...
Ich fand das Video zu dem Song nicht besonders schön.


Antw.: Be My Wife | SdT 08.04.2021

Antwort #5
Oh wie toll, den heutigen SdT liebe ich sehr, besonders die Liveversionen.

1990 hab ich ihn natürlich noch nicht gesehen, aber dafür bei Heathen und Reality.
Ich fand auch Mikes Spiel darin immer super toll.

Ich glaub das war sogar der Song den Cat in Prag gesungen hatte, als David von der Bühne war zwischenzeitlich... 😢😢😢

Die Lyrics sind übersichtlich:
"Be My Wife"

Sometimes you get so lonely
Sometimes you get nowhere
I've lived all over the world
I've left every place

Please be mine
Share my life
Stay with me
Be my wife

Sometimes you get so lonely
Sometimes you get nowhere
I've lived all over the world
I've left every place

Please be mine
Share my life
Stay with me
Be my wife

Sometimes you get so lonely


Danke @Oogie für die Treppenfall-Story. Hab ich noch nie von gehört.
Man müsste mal Tony fragen ob das stimmt. 🤔


LG Simone


Antw.: Be My Wife | SdT 08.04.2021

Antwort #6
Tubies:

Offizielles Video


Stage (Audio)


1978 (Nacho Video)


London 1978 (Audio)


Tokyo 1990


Olympia, Paris 2002


Dublin 2003 (Audio)


Tokyo 08.03. 2004


Tokyo 09.03.2004


Momus




Antw.: Be My Wife | SdT 08.04.2021

Antwort #7
Die von Sway erwähnte Version von Berlin 1990...Audio, ab ca. 11:05

Aber die Sekunden davor auch unbedingt anhören!! Da spricht er Deutsch und sagt "Ich liebe Euch"
*schmelz dahin* 😍😍😍


Antw.: Be My Wife | SdT 08.04.2021

Antwort #8
Roy Yongs „15 Minutes“ Music-Hall Piano Moment auf Low!
Davies, wie immer in Bestform, Murray, disco und funky und Eno darf nicht mitspielen.
Ich Frage mich warum es die Single nicht in die Charts schaffte?

Die Stimmung ist im Song ist angstvoll und düster, hat aber auch eine Spur von Optimismus.
Lebte überall und verließ jeden Ort und will nur noch jemanden für sich haben.
Könnte zwar an Angie gerichtet sein, Bowie betonte aber mehrmals, dass er beim Schreiben niemand bestimmten im Blick hatte!

Gin und Treppen!
Das Gin Stürze fördert, ist eine Unterstellung der naturalistischen, überbewerteten, schlecht geschminkten, Konsens Junkies, denen schon Aristoteles widersprach!
Und Aristoteles hat immer Recht! 

Die Story mit dem Treppenabsturz habe ich schon damals nicht so recht geglaubt, wie die Geschichte mit dem Auto in der Tiefgarage.
Garagenwitz, trifft Treppenwitz.
Who cares?

„BMW“
Gruseliges Video, guter Song!
Wenn ich „Low“ in Gänze höre, dann immer in der Anordnung, wie bei der Heathen Tour.
V.

Antw.: Be My Wife | SdT 08.04.2021

Antwort #9
Gin und Treppen!
Das Gin Stürze fördert, ist eine Unterstellung der naturalistischen, überbewerteten, schlecht geschminkten, Konsens Junkies, denen schon Aristoteles widersprach!
Und Aristoteles hat immer Recht!
:D  :D  :D

Die Story mit dem Treppenabsturz habe ich schon damals nicht so recht geglaubt, wie die Geschichte mit dem Auto in der Tiefgarage.
Garagenwitz, trifft Treppenwitz.
Who cares?
V.
[/quote]

Hab auch meine Zweifel. In Viscontis Biographie steht nix davon und die Story ist auch echt dick aufgetragen. Nur mein Gefühl...

PS: Was ist ein schlecht geschminkter Konsens Junkie 🤔?

LG
🤡

Antw.: Be My Wife | SdT 08.04.2021

Antwort #10
Geschminkte Konsens Junkies!

Der „GKJ“ zeichnet sich durch einen Mangel an Rezeptur, Überschätzung der eigenen Zutaten und gesteigertes Verlangen nach Verköstigung aus. Typisch ist, dass er übermäßig stark damit beschäftigt ist, anderen zu imponieren und um Bewunderung für sich zu werben, aber selbst kein rezeptfreies Rezept besitzt und keine emotionale Rezeptur an andere Menschen zurückgeben kann.

Konsens Junkies, weisen deutliche Probleme bei der Zubereitung von Süßspeisen auf und ihr Lebensumfeld in der autonomen Regulierung des Selbstwertgefühls, ist nicht optional. Solche Rezept losen Verhaltensweisen  können sich in vielfältiger Weise äußern und in verschiedenen Erscheinungsformen auftreten. Der übermäßige Geltungsdrang kann entweder selbstsicher in Szene gesetzt oder schüchtern verborgen werden. Dementsprechend können Betroffene sich sowohl geschminkt, als auch hinterlistig natürlich geben.
V.

Antw.: Be My Wife | SdT 08.04.2021

Antwort #11
Den heutigen Song des Tages habe ich jetzt erst gesehen, ist völlig untergegangen, zumindest für mich. Muss mich gleich mal damit beschäftigen.

LG
Petra

Antw.: Be My Wife | SdT 08.04.2021

Antwort #12
Zitat von: davidbowie.de
Roy Young 1976 bei den Low Sessions, Foto von Ricky Gardiner

Sieht aus wie Demis Roussos nach einer Fastenkur.

Preisfrage: Wo und wann hat David seinen berühmten griechischen Kollegen erwähnt?

Antw.: Be My Wife | SdT 08.04.2021

Antwort #13
Und was habe ich heute vor 31 Jahren gemacht? Ich bin nicht nach Berlin gefahren um "Be My Wife" live zu sehen. Es hätte mein 1. Bowie-Konzert sein können. Aber, während ihr Westdeutschen euch mit Kommunion und Konformation rumgeplagt habt, wurde uns Ossis von Stabü-Lehrern, Parteisekretären und anderem seltsamen Gesocks die BRD so richtig vermiest. Unter anderen wurde uns vermittelt Raub, Mord und Totschlag seien dort an der Tagesordnung.
Da traute ich mich natürlich nicht, einfach mal so für ne Nacht die Noch-DDR zu verlassen. Könnte ja sonstwas passieren. ;)
So saß ich zu Hause und ärgerte mich über meine eigene Feigheit.

So musste mein 1. Mal "Be MY Wife" live noch bis zur Heathen-Tour warten.

Meine Angst vor nächtliche Besuchen im Westteil von Berlin und anderen Teilen der alten Bundesländer hab ich dann aber recht schnell ablegen können.


Antw.: Be My Wife | SdT 08.04.2021

Antwort #14
Aber, während ihr Westdeutschen euch mit Kommunion und Konformation rumgeplagt habt, wurde uns Ossis von Stabü-Lehrern, Parteisekretären und anderem seltsamen Gesocks die BRD so richtig vermiest. Unter anderen wurde uns vermittelt Raub, Mord und Totschlag seien dort an der Tagesordnung.

Das ist mir Gott sei Dank nicht passiert. Ich hatte immer großes Glück diesbezüglich. Wir konnten offen diskutieren.
Auch meine Eltern haben mir weder christlichen Glauben, noch Partei aufgezwungen.

LG
Petra

 
Simple Audio Video Embedder