Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: Bekentnisse eines Bowie Fans! (2442-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bekentnisse eines Bowie Fans!

Hallo liebe Nachteulen und Nachteulinenen,
es ist 0.50 Uhr und ich hänge über den Stücken die uns HR3 heute von dem neuen Album "Reality" zum besten gab.
Und ich gebe es zu, ich bin begeistert!
Seit 21 Jahren Bowie Fan, Anhängerin so schöner Scheiben wie Station to Station, Heroes, Lodger, Scary Monster, Outside, Heathen war ich zuerst etwas skeptisch was das neue Album betraf, doch ich muß eingestehen, es ist ein echter Bowie.
Ein Bowie wie ich ihn mir vorstelle.
Zwar fehlen noch etwas die melodischen Stücke. Doch ich bin hoffnungsfroh!
Der Knüller in meinen Augen ist jetzt schon "Bring Me The Disco King" - ein Bowie wie ich ihn liebe! Nacked, sperrig, jazzig, ein grosser Crooner, ein grosser Songwriter gibt uns da die Ehre!
Eine Sternstunde!
Und jetzt sitze ich hier, schüttle den Kopf  und sage, verdammt nochmal, wie hat der Kerl es wiedereinmal geschafft.
Wie hat er geschafft, old Donizetti noch zu verblüffen.
Und das hat er.
"Heathen" war gestern, heute ist "Reality" und es ist gut!
Einwenig unbequem vieleicht, nicht so das mit dem Bowie-Abstinente-Freunde beglücken und bekehren kann, aber für alle alten Fans wird die neue Scheibe glaube ich ein Hit. Nicht beim ersten Hören vieleicht, aber sicher beim zweiten und beim dritten.
Yo, dies wär's auch schon
Gruß sagt
Donizetti



PS.: Und falls sich jemand wundert; Nein - Donizetti bekommt kein Geld für diese Lobhudelei. Es ist Donizettis ehrliche Meinung! Und die musste einfach rauß!
Um  1 Uhr 05 in der Nacht!

Bekentnisse eines Bowie Fans!

Antwort #1
Zitat
"Heathen" war gestern, heute ist "Reality" und es ist gut!
soweit ich jetzt schon einschätzen würde wollen...
ok muss ich dir, denke ich zustimmen. Kein Mainstream, vieles gewöhungsbedürftig wie auch zu erwarten war und andere Songs zum sich sofort darin verlieben.
Keine einfache, leichte Kost, not at all.
Nur...mit dem Song Reality hab ich noch so meine Problemchen...seehhhrr gewöhnungbedürfig...zumindest für mich.
Schön wäre ja wenn jemand irgendwo alle Lyrics auftreiben könnte.
Jemand ne Idee?  Verbreiten die sich irgendwo...?

Bekentnisse eines Bowie Fans!

Antwort #2
Zitat
Lyrics auftreiben könnte.

einige sind schon hübsch verbreitet, hab ich jetzt festgestellt.
Fehlt nur noch:
Reality
Looking for Water
She'll drive...
Days

aber ich denke mal darauf braucht man auch nur zu warten :-) Irgendein Native-speaker wird uns auch diese verfügbar machen(nachdem ja so einige das Album schon kennen :wink: )

Bekentnisse eines Bowie Fans!

Antwort #3
Ich hatte ja auch erst bedenken was uns der Meister nach dem wirklich gelungenen Heathen Album noch präsentieren wird und muss sagen sagen: Reality ist genial gut! Ganz anders als Heathen und daher auch nicht direkt miteinander vergleichbar.

Ich hab mich total in Never get old und Fall dog mobs the moon verknallt. Schon die TExtschnippsel, die ich bei Never get old aufschnappen kann sind köstlich...

... there will never ever be enough money
... and there will never ever be enough drugs
... and I never ever wanna get old

Das ist doch so sweet!

Bekentnisse eines Bowie Fans!

Antwort #4
Zitat
Kein Mainstream, vieles gewöhungsbedürftig


Gut!

Bekentnisse eines Bowie Fans!

Antwort #5
... hab das album jetzt auch mehrmals gehört...könnte
jetzt die alte floskel bingen "das beste bowiealbum seit scary-monsters",
naja und bringe sie auch.. (obwohl outside war auch ganz gut)...

never get old ist endlich wiedermal ein stück wie man es vom
Meister erwartet hat...pablo picasso kommt live bestimmt auch total
gut rüber...days hat wirklich schöne melodie...bring me the disco king einfach genial chillig... new killer star auf jeden fall eine bessere
single auskopplung als everyone says hi....looking for water schaurig schön...

also meiner meinung besser als heathen... und gutes live-material
kann nächsten montag kaum erwarten...  :D

Bekentnisse eines Bowie Fans!

Antwort #6
yepp... hier Z's Plattenkritik.
Auch ich bin, nach anfänglicher Skepsis, nun doch, nach mehrfachem Hören der gesamten Scheibe laut über Kopfhörer recht angetan, ja erwischte mich heute in der Stadt mit dem dringenden Bdürfnis, jetzt und unbedingt den Song "reality" hören zu müssen...
Also, anfangs, nach den Snippets dachte ich, es wird zu kommerzig, klingt zu sehr nach NLMD und tonight... aber, oh nein... es gefällt....
ok, zu den einzelnen Songs:

"NKS" is mir allerdings schon ein bißchen zu eighties-mäßig in sound und instrumentierung.  Is nich schlecht, aber ich würde wohl kaum aufhorchen, wenn das Ding im RAdio läuft und ich nicht wüßte, von wem es ist...

"Pablo Picasso" gefällt! TOller sound, super Gitarre! NUr könnte das Solo am Ende länger sein! Außerdem muß ich dringend mal das Original dazu hören!

"never get old" - DIE Überaschung! fand ich doch das Snippet etwas polkamäßig... finde ich den gesamten Song einfach genial. Bowie - wie wir (wir hier zumindest) ihn lieben...  :-D

"the loneliest guy" - war bei den Snippets mein favorit. Nun isses mir schlichtweg zu kurz... he, Bo, daraus hätte man noch mehr machen können! Ein dramatischer, sich langsam hochschaukelner zweiter Teil fehlt einfach. Aber trotzdem schön traurig... und ein absoluter mainstream-schreck!

"looking for water" - gefällt mir immer besser je öfter ich es höre. ziemlich rockig... muß es aber noch öfter hören- live bestimmt oberklasse.

"she'll drive the big car" -  das fand ich am Anfang - hmpf - etwas öde - aber nun, je öfter ich es an mein Ohr lasse, je genialer finde ich es. hätte auch auf Scary monsters Platz gefunden-. 

"Days" - ach nee, wie schön.. gefiel mir schon als snippet.  Haarscharf am Kitsch vorbei (will nich wissen, was Elton 'candle in the wind' John draus gemurkst hätte!!)! Hält auch in der Langversion stand! Schöne melodie+interessantes Arrangement. Besonders, wie es sich am Ende steigert... schöööönnn....  (Vermutlich ein Lovesong für seine Nudelholzschwingerin?)

"fall dog bombs the moon"... bin ich noch am hören... live vermutlich toll. hat so eine Velvet-undergroundige Schnoddrigkeit + dazu die Schmutz-gitarre. muß noch öfter hören.

"try some, buy some" -  noch so was schöööönes...  fast ein bißchen zu schön... hier is der meister dem Kitschtopf nich ganz so gekonnt ausgewichen, wie bei "Days". Aber trotzdem nich übel. Insgesamt, sogar mit dem Balalaika-Rummelplatz-sound dem Harrison-Original recht ähnlich.

"reality" - ha, richtig geiler Rocksong. geht mir nich mehr aus dem KOpf. Mal sehen, wie lange es drin bleibt!  Riverside durfte dann kochen!

"disco-king" ---- brrrrrr.. was soll ich da noch zu sagen.... schlichtweg genial....ganz großartig....  wobei mir persönlich (nich sooo der große jazz-fan) der "loner-MIx" noch besser gefällt!

Gesamteindruck:
ja, gaaaanz anders als heathen - man zweifelt daran, daß es derselbe Musiker war, der das aufgenommen hat! Wo heathen introvertiert+düster daherkam, schreitet "reality" (weitgehend) munter zur attacke...  und es schreit danach, mit seinen nur geringen technischen Spielereien live gespielt zu werden... oder -hab ich da irgendwo ein Stylophon gehört?

...und trotzdem.... hoffe ich.. daß Bowie das experimentelle, abgedrehte, elektonische bei der nächsten Scheibe wieder mehr zur Geltung kommen läßt....

gruß, Z

Bekentnisse eines Bowie Fans!

Antwort #7
Ey, eigentlich ging es hier doch um Bekenntnisse, oder?

Ich bekenne nämlich jetzt: Seit einem halben Jahr trage ich eine Armbanduhr mit einem Zifferblatt eines Bowie-Portraits aus 2002!

Gibt es unter Euch noch andere, die solche Geheimnisse verraten möchten?

Vielleicht wäre es Zeit für ein Selbsthilfegruppe. Es gibt immer zwei Möglichkeiten: Entweder wird das Problem behoben oder es wird völlig egal. Ich entscheide mich für die zweite Lösung.

Gut`s Nächtle

odivan

Bekentnisse eines Bowie Fans!

Antwort #8
Zitat
Vielleicht wäre es Zeit für ein Selbsthilfegruppe.


Welcome to the Club. Ich finde dieses Forum hier ist eine Selbsthilfegruppe in Reinkultur!

Bekentnisse eines Bowie Fans!

Antwort #9
Ist doch aber schön, dass sie so von selbst funktioniert. Die Zeiten ohne waren wesentlich schlimmer.

odivan

Bekentnisse eines Bowie Fans!

Antwort #10
Zitat


"disco-king" ---- brrrrrr.. was soll ich da noch zu sagen.... schlichtweg genial....ganz großartig....  wobei mir persönlich (nich sooo der große jazz-fan) der "loner-MIx" noch besser gefällt!



Yepp, mir auch. Der Loner-Mix hat irgendwie mehr Dynamik.

Bekentnisse eines Bowie Fans!

Antwort #11
Disclaimer: :!: Achtung! Persönliche Meinung! :!:

Okay, hier jetzt mein Senf zu Reality:

Hab's endlich mal durchhören können, nachdem es schon 2 Tage
bei mir auf dem Uni-Account rumlag und drauf gewartet hat, dass
ich's auch nach hause trage....

Insgesamt ziemlich rockig, das ganze (erinnert ein wenig an die
guten alten Tin Machine-Tage...). Wäre es eine LP, würde ich aber
eindeutig sagen, dass es mir die A-Seite total angetan hat, wärend
ich die B-Seite eher etwas schwach finde.

New Killer Star: Rockt toll! Freu mich schon auf die Single.
Gerade dieser Part mit "I'm ready" und "I'm better" geht
ins Ohr.
Pablo Picasso: Da geht voll die Post ab! Super Gitarren.
Never Get Old: Ich kann bei diesem Song kaum stillsitzen, der
läd irgendwie zum Tanzen ein. Auf den hoffe ich live, da kann
man bestimmt auch spitzenmässig mitsingen!
The Lonliest Guy: Erklärter Lieblingssong, weil er m. E. sehr
stark einfach "Bowie" ist und ausserdem so schön traurig. Da
läuft's mir eiskalt den Rücken runter, diese Stimme!
Looking For Water: Auch ne gute Live-Nummer! Viel Tempo und
am besten, wenn man ganz laut aufdreht!
She'll drive the big car: Hmmm, jetzt kommt die "B-Seite". Das gibt
mir irgendwie gar nichts, ich find's langweilig...
Days: Da kommt am Anfang doch irgendwie Cowboy-Romantik auf,
dieser Rhythmus erinnert an Lucky Luke, der dem Sonnenuntergang
entgegen reitet... Später wird's (zumindest textlich) besser, Gott sei
Dank!
Fall Dog: Hab nicht verstanden, warum Bowie das live für gut
hält, aber vielleicht können mich die Konzerte ja eines besseren
belehren. Zwischendrin hab ich ein deja vu zu New Killer Star gehabt,
da klingt irgendwas fast gleich...
Try Some: Hat keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Reality: Na endlich, es wird wieder richtig gut! Noch eine tolle
Rock-Nummer mit Volume auf Anschlag!!!
Disco King: Versöhnt mit allem, was vorher nicht so toll war. Sowas
von rund und groovy! Wenngleich ein bisschen traurig...

Ob ich Reality jetzt besser, schlechter oder gleich gut wie Heathen
finden will, muss ich mir noch überlegen. Aber vielleicht sollte man
auch beides für sich selbst stehen lassen. Irgendwie sind es schon
unabhängige eigene Dinger, die man gar nicht vergleichen sollte.

So, das war jetzt aber lang!
Jetzt werd ich erstmal die anderen Kritiken lesen (hab ich mir
vorher extra verkniffen, damit ich nicht schon mit einer Meinung
anfange zu hören... Mal gucken, was Ihr anderen alle so denkt!)

Liebe Grüsse

d2f

 
Simple Audio Video Embedder