Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: Studioalbum oder Live Aufnahme (1030-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Studioalbum oder Live Aufnahme

Was bevorzugt ihr, egal von wem. ich höre irgendwie lieber Studioaufnahmen.

Studioalbum oder Live Aufnahme

Antwort #1
Gute Frage. Ich denke ich höre auch lieber Studioaufnahmen, so für mich alleine.
Für Autofahrten, Partys und ähnliches sind live Aufnahmen meistens besser geeignet. Besonders wenn deine Freunde im Auto sitzen, Bowie läuft und sie sagen:"Mach doch mal was von ihm an, was wir auch kennen " Dann ist eine Live Version von China Girl oder Modern Love immer noch ein guter Kompromiss....

Obwohl, mittlerweile mögen sie z.B. auch Quicksand  :-D

[size=0px]ja ja, es wird, es wird..[/size]

Studioalbum oder Live Aufnahme

Antwort #2
In der Regel ist eine Studioaufnahme immer besser produziert - sie hat mehr Feinheiten die man raushören kann - die Stimmen sind klarer u.s.w. - Es gibt nur wenige gute Livealben. Aber da merkt man dann auch wer Stimme hat. Gute Lifealben fallen mir nur gestandene Künstler ein! Neuere Künstler können schon meist gar nicht life singen. Wie hieß noch mal diese PRO 7 Kostümband Nupagadi. Kurz noch der Entscheidung sie gewinnen zu  lassen traten sie hier in Oldenburg auf. Ich hatte die Aufgabe dieses Event zu photografieren. Sowas an Zusammenhäufung von Playback-Gruppen war kaum zu ertragen.

http://www.prosieben.de/music_cd/nupagadi/ :twisted:  :twisted:

Studioalbum oder Live Aufnahme

Antwort #3
Ich höre am liebsten Studio-Aufnahmen, weil sie in der Regel neues Material bringen und technisch besser sind als Live-Aufnahmen.

Live-Aufnahmen finde ich dann interessant, wenn bestimmte Songs mit noch mal anderen Arrangements als auf dem Studio-Album gebracht werden.
Außerdem kann man bei Live-Aufnahmen gut feststellen, was ein Künstler tatsächlich zu bringen in der Lage ist.
Manchmal sind Live-Aufnahmen auch "fetziger" als Studio-Aufnahmen.

Aber am wichtigsten sind mir die Studio-Alben.

Gruß
Dosch

Studioalbum oder Live Aufnahme

Antwort #4
Ich habe 50:50 angekreuzt, denn ob live oder Studio kommt wirklich sehr auf den Künstler an - bei Bowie bevorzuge ich die Studioalben meist vor den Liveversionen (obwohl ich mich sehr auf die neuen Ausgaben von "Live" und "Stage" freue - ich besitze beide seit ca. '83 als DoLP und war nie so 100% zufrieden (vor allem nicht mit "Stage") - es gibt aber doch grossartige Bootlegs von ihm aus allen möglichen Epochen (z.B. habe ich die "Vancouver Station" von '76, die z.B. eine Version von "Stay" enthält, die einfach unübertrefflich ist und auch "China Girl" gefällt mir nur in der "Storytellers" oder "KitKatKlub"-version einigermassen).

Aber von anderen Künstlern bevorzuge ich definitiv die Liveallben, z.B.:

1. Bruce Springsteen & The E-Street Band "Live '75 - '85" (5 LP's oder 3 CD's)
2. Chicago "At Carnegie Hall" (4 LP's)
3. The Who "Live At Leeds"
4. The Allmann Brothers Band "The Fillmore Concerts" (2 CD's)
5. The Grateful Dead "So Many Roads" (5 CD's)

- das sind alles Alben, die ich jedem nur dringend ans Herz legen kann :D

Studioalbum oder Live Aufnahme

Antwort #5
Ich mag beides sehr gerne.

Nur bei Studioaufnahmen ist es besser, da hört man keine Fans kreischen.

Cracked Actor, Breaking Glass u.a mag ich aber Live lieber.

Kommt immer darauf an.

Studioalbum oder Live Aufnahme

Antwort #6
Zitat
Nur bei Studioaufnahmen ist es besser, da hört man keine Fans kreischen.


Das erlebe ich genau umgekehrt. Ich finde es klasse wenn man hört wie die Fans mitgehen. Besonders schön bei einigen 2004 Australien Aufnahmen. Also, lieber Live!

Studioalbum oder Live Aufnahme

Antwort #7
ich hab 50/50 angekreuzt...  kommt immer auf Stimmung und Intention an...

Zeitweise hab ich die Studioalben kaum mehr gehört, weil ich sie zu gut kenne (die, die ich gern mag), und, gerade im letzten Jahr,  mich sehr den Bootz zugeneigt.
Und manche Live-Aufnahmen sind einfach klasse, wie "wild is the wind - bbc200"...  in meinen Augen (und Öhren) besser als die Studioaufnahmen.. manche Songs hab ich live überhaupt erst entdeckt (z.b. "Afraid", "5:15", "loneliest guy") - und manche Live-Aufnahme hat auch irgendwas besonderes (zb. "Slip away", Kopenhagen 2003) - oder dummes Bowie-gechatte zwischendrin...  :-D
Manche Songs allerdings (z.b."Lady grinning soul") gibt es ja gar nicht live... und manchmal ist die Sound qualität etwas mangelhaft...
..oder die live-Einspielung ist einfach etwas "platter"  als auf der Original-CD  - z.b. geht mir das regelmäßig mit "heroes" so...  finde ich live oft zu polkahaft. Dieser sehr typische, schwebende Sound der Originalaufnahme bleibt live oft auf der Strecke.

..So daß ich auch wieder ab und zu gern zur Original-Cd greife...

ah ja.. ein weites feld..

gruß,Z

Studioalbum oder Live Aufnahme

Antwort #8
Zitat
Zitat
Nur bei Studioaufnahmen ist es besser, da hört man keine Fans kreischen.


Das erlebe ich genau umgekehrt. Ich finde es klasse wenn man hört wie die Fans mitgehen. Besonders schön bei einigen 2004 Australien Aufnahmen. Also, lieber Live!


Ja da ist jeder Mensch in dieser Hinsicht verschieden und das ist auch gut so  :-D

Studioalbum oder Live Aufnahme

Antwort #9
Zitat

4. The Allmann Brothers Band "The Fillmore Concerts" (2 CD's)



ja!
weil da diese grandiose aufnahme " Stormy Monday" drauf is....
ansonsten is "EAT A PEACH " und "idlewild south" mein favorite

die anderen alben sind natürlich auch alle grandios und ein MUSS
für jeden musicfreak

fehlt aber mindestens - mindestens noch
" Manfred Man`s Earthband " live in Budapest
und die "unplugged" vom Kurtl
und "the band" 
und die "Fourway Streets" Crosby, Stills Nash & Young
und Derek & The Dominos in concert
und und und .......



Studioalbum oder Live Aufnahme

Antwort #12
Zitat

Obwohl, mittlerweile mögen sie z.B. auch Quicksand  :-D




Hi Wiebke

ooooh, ich liebe Quicksand! War der erste Song den ich von ihm live gesehen hatte auf meinem ersten Konzi...und als er es dann 2004 wieder gespielt hat, in Sydney zum ersten Mal, da hab ich fast geheult :)

xxSimone

Studioalbum oder Live Aufnahme

Antwort #13
Zitat
manche Songs hab ich live überhaupt erst entdeckt (z.b. "Afraid", "5:15", "loneliest guy") - und manche Live-Aufnahme hat auch irgendwas besonderes (zb. "Slip away", Kopenhagen 2003) - oder dummes Bowie-gechatte zwischendrin...  :-D

gruß,Z



Richtig, geht mir auch so!!! Ich persönlich höre zwar auch manchmal Studioalben, besonders von anderen Künstlern, aber bei David hör ich eigentlich doch am liebsten die Live-Aufnahmen...und in der Tat habe ich viele Songs erst live lieben gelernt....die ich vorher gar nicht so gern mochte. (Loneliest Guy, Bring Me The Disco King, The Motel, Sister Midnight, Quicksand (gut, das kannte ich vorher auch noch gar nicht bevor ich es live gehört hatte) etc.)

Und bei Slip Away kommen mir eigentlich fast bei jeder Live-Aufnahme ständig die Tränen....hach.

Und dummes Bowie-Gechatte höre ich auch nur zu gerne  :-D

Also doch, bei mir isses mindestens 80% Live Aufnahmen gegenüber Studio.

xox Simone

Studioalbum oder Live Aufnahme

Antwort #14
Zitat

..oder die live-Einspielung ist einfach etwas "platter"  als auf der Original-CD  - z.b. geht mir das regelmäßig mit "heroes" so...  finde ich live oft zu polkahaft. Dieser sehr typische, schwebende Sound der Originalaufnahme bleibt live oft auf der Strecke.

Die atmosphärische Schwingung ist wirklich fast nur auf der Original- Aufnahme zu spüren...
Ganz stumpf die STAGE - Version -
Serious Moonlight war schon wieder dynamischer -  ganz im anti-nihilistischen
Let's Dance- Stil... bei "Heathen" hatte "Heroes" wieder einen besonderen Reiz - mit der Sing-Sang-Stimme -
ähnlich wie Iggy Pop bei "Pumping for Jill"...
Einzigartig schön: Bridge School Benefit Concert, nur mit akustischer Gitarre und Gail Anns Stimme...

 
Simple Audio Video Embedder