Zum Hauptinhalt springen
Thema: "Oliver Twist" (321-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

"Oliver Twist"

Weltpremiere für Polanskis "Oliver Twist" in Prag
 
Prag (APA,dpa) - In Anwesenheit von Regisseur Roman Polanski und hunderten Ehrengästen hat die Charles-Dickens-Neuverfilmung "Oliver Twist" am Samstagabend in Prag ihre glamouröse Weltpremiere erlebt. "Es ist ein Dank dafür, dass ich fünf Monate lang in Tschechien im besten Studio der Welt arbeiten durfte", sagte der 72-jährige Regisseur.

Über den roten Teppich vor dem "Slawischen Haus" gingen unter anderem die Produzenten-Legende Dino de Laurentis und der zwölfjährige Hauptdarsteller Barney Clark, der leger im Hawaii-Hemd erschienen war. Beim anschließenden Empfang wurde über den Film, der in Deutschland am 22. Dezember anläuft, kontrovers diskutiert. "Mit meinen Kindern sehe ich mir gerne alte Twist-Verfilmungen an", sagte Polanski. Irgendwann habe seine Frau Emmanuelle Seigner gefragt: "Wenn du die Geschichte so liebst, warum verfilmst du sie nicht?" Neben Clark spielt Sir Ben Kingsley ("Gandhi") den habsüchtigen Dieb Fagin. Ein Teil der Crew war schon bei Polanskis Oscar-Erfolg "Der Pianist" dabei, unter anderem Drehbuch-Autor Ron Harwood. In dem 1838 veröffentlichten Buch verband der englische Schriftsteller Dickens (1812-1870) Unterhaltung mit Sozialkritik.

--> Trailer

 
Simple Audio Video Embedder