Zum Hauptinhalt springen
Thema: Musik suchen: Musiclens (779-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Musik suchen: Musiclens

Hallo,

hat einer von Euch das mal versucht?

http://finetunes.musiclens.de/

Zitat
Suchen, aber was?

Ein Beispiel: Der Musikmarkt umfasst mehrere Millionen Musikstücke. Auch wenn der Benutzer ein großer Musikliebhaber ist, wird er immer nur einen Bruchteil an Titeln und Künstlern tatsächlich benennen können. Ein Webshop, der CDs verkauft oder Musik zum Download anbietet, kann zwar alle verfügbaren Musikstücke im Archiv haben und anbieten, doch ein großer Teil wird aller Wahrscheinlichkeit nach „verstauben“. Denn der Benutzer dieses Archivs wird nicht nach Songtiteln oder Interpreten suchen, die ihm nicht bekannt sind.

Suchen, aber wie?

Alle Medien wie Musik, Videos, Photos, Zeitungen und viele Waren oder Dienstleistungen lassen sich suchen – und somit auch finden. Eine Suchmaschine, die ausschließlich die sprachlichen Umschreibungen dieser Produkte oder Dienstleistungen für die Suche einsetzt, wird in ihren Möglichkeiten stark begrenzt sein. Eine Erweiterung stellt z. B. die Suche nach Eigenschaften dar, die sich auch graphisch beschreiben lassen, z. B. Farben, Formen oder Texturen. Aber auch abstrakte Kategorien wie Stimmung oder Atmosphäre lassen sich durch Symbole und Farben besser ausdrücken als durch Text. Ungenaue Angaben wie z. B. „ungefähr 20“ oder „grünlich-blau“ sind mit Text-basierten Suchmaschinen überhaupt nicht möglich.

Unscharfe Suche ist die Lösung

Das Einbinden von Fuzzykonzepten in Suchmaschinen ist ebenso einfach wie genial: Fuzzydaten können vage, unklar und sogar widersprüchlich sein. Wie auch immer die Suchanfrage aussieht, eine Fuzzy-Logic Suchmaschine liefert Ergebnisse, die wirklich sinnvoll sind.


Beste Grüße

Reinhold

Musik suchen: Musiclens

Antwort #1


na, ob das was taugt!    :roll: 

gruß, Z :D

 
Simple Audio Video Embedder