Zum Hauptinhalt springen




Tomorrow belongs to those who can hear it coming
Thema: Schirn Kunsthalle Frankfurt: "Anonym" (498-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Schirn Kunsthalle Frankfurt: "Anonym"

Durch eine kurze Notiz im Feuilleton unserer Tageszeitung bin ich auf folgende Ausstellung in der Schirn aufmerksam geworden

Zitat

Anonym

Was geschieht, wenn bei einer Ausstellung kein einziger Künstler namentlich genannt wird? Wenn der Kurator anonym bleibt? Wenn die Kunstwerke selbst die Autorschaft als Frage aufwerfen, gänzlich verweigern oder sich davon befreien? Die Urheber der Ausstellung behaupten: „Anonyme Ausstellungen sind notwendig, damit die Kunst jenen Weg einschlagen kann, den nichtmaterialistische Vorgänger ihr geebnet haben, damit Idee vor Form gehen kann. Kritisches Denken ist dafür eine Voraussetzung.“ Eine anonyme Kunst birgt unendliche Möglichkeiten. Sie drängt auf einen Streifzug durch den dunklen Park. Man kann gleichzeitig einen Golfhut und Motorradstiefel tragen. In Zukunft wird niemand berühmt sein. Wer immer Anspruch auf Urheberschaft erhebt, ist nicht der Urheber.
Kurator: Anonym


31. OKTOBER 2006 - 14. JANUAR 2007



ÖFFNUNGSZEITEN
DIENSTAG, FREITAG BIS SONNTAG 10 - 19 UHR
MITTWOCH UND DONNERSTAG 10 - 22 UHR


 

Das erinnerte mich sofort an ein Projekt, von dem mir Zicky neulich erzählt hat. Wenn ich mich recht erinnere werden Werke berühmter Künstler zusammen mit Werken völlig unbekannter gemeinsam der Öffentlichkeit präsentiert und sind auch alle zu einem einheitlichen Preis zu erwerben, wobei der Käufer nicht erfährt, wer der Urheber ist. Ein interessanter Ansatz, um die Aufmerksamkeit auf das jeweilige Kunstwerk zu lenken und nicht bloß auf den berühmten Namen einzelner Künstler. Ich nehme aber mal an daß es sich nicht um diese Ausstellung in der Schirn handelte sondern ein anderes Projekt, wenn auch mit ähnlicher Zielrichtung?

miss peculiar

Schirn Kunsthalle Frankfurt: "Anonym"

Antwort #1
Bei diesem Thema fällt mir ein das ich neulich ein Bild für 139,- Euro angeboten sah.

Es ist eins von diesen Beiden.

Eins davon ist von mir.

[size=0px]Welches ist das "teure Bild" ??[/size]







KlausD

Schirn Kunsthalle Frankfurt: "Anonym"

Antwort #2
:gruebel:

Also ich kann kaum große Unterschiede sehen, jedenfalls keine die einen solchen Preisunterschied rechtfertigen würden. Womit der Schluß nahe liegt, daß es da auch mal wieder in erster Linie der Name ist der den Preis macht.

Daß Deine Bilder es mit jedem Profi-Fotografen aufnehmen können ist jedenfalls nicht zu übersehen!  :)

miss peculiar

Schirn Kunsthalle Frankfurt: "Anonym"

Antwort #3
Zitat
:gruebel:
Daß Deine Bilder es mit jedem Profi-Fotografen aufnehmen können ist jedenfalls nicht zu übersehen!  :)
miss peculiar


Danke Eva, da werde ich ja ganz schamviolet.

KlausD

 
Simple Audio Video Embedder