Zum Hauptinhalt springen
Thema: Donny McCaslin (4723-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Donny McCaslin

"Beyond Now"  

 

Tracklist

1 Shake Loose

2 A Small Plot of Land

3 Beyond Now

4 Coelacanth 1

5 Bright Abyss

6 Faceplant

7 Warszawa

8 Glory

9 Remain


https://www.amazon.de/dp/B01J5JPRR2/ref=sr_1_1_twi_aud_2?tag=davidbowiede
Bei Amazon kaufen

Strenggenommen war die Musik, mit der David Bowie sich von der Welt verabschiedet hat, Jazz. Das Album „Blackstar“, das Bowie am 8. Januar 2016 herausbrachte, hat er mit Donny McCaslin aufgenommen, einem der besten Jazz-Saxofonisten seiner Generation. Zwei Tage nach der Veröffentlichung starb Bowie. Rätselhaft raunt er „How many times does an angel fall? / How many people lie instead of talking tall?“ und versichert: „I’m a blackstar, I’m not a gangster“. Seine Stimme klingt hell und wehklagend, begleitet eckigen Schlagzeugarabesken, sparsamen Electrobeats und zerfasernden Synthesizern. Die Kritiker feierten das Werk, die Platte erreichte in Großbritannien, den USA und Deutschland den ersten Platz der Hitparade.



„Es war in vielerlei Hinsicht ein Traum, der sich erfüllte“, sagt Donny McCaslin inzwischen über „Blackstar“. „Aber ich bin mir nicht sicher, ob ich überhaupt von so einer großen Sache geträumt hatte.“ Deshalb hat der Saxofonist, der mit Gil Evans arbeitete und die Fusionband Steps Ahead gründete, ein Album aufgenommen, das Bowie gewidmet ist.



„Beyond Now“ soll am 14. Oktober erscheinen. Beteiligt sind auch Bassist Tim Lefebvre, Schlagzeuger Mark Guiliana und Pianist Jason Lindner, die schon bei „Blackstar“ dabei waren.



„David Bowie war ein Visionär, dessen Großzügigkeit, kreativer Geist und Furchtlosigkeit mir für den Rest meines Lebens erhalten bleiben wird“, versichert McCaslin. Die bereits ausgekoppelte Single „A Small Plot of Land“ und „Warszawa“ sind Coverversionen von Bowie-Stücken. Und das Titelstück, so der Saxofonist, sei von einem Song von Bowie inspiriert, den die Band während der „Blackstar“-Sessions einspielte, der es aber nicht auf das Album schaffte. Anfang November will McCaslin zu einem Konzert nach Berlin kommen.

Quelle: Tagesspiegel



Reinhold ★

Antw.: Donny McCaslin

Antwort #1
 
Zitat
Anfang November will McCaslin zu einem Konzert nach Berlin kommen.
Quelle: Tagesspiegel

Reinhold ★


Konzert in Berlin? Da würde ich gerne hingehen, wenn es sich zeitlich einrichten lässt. :)



Antw.: Donny McCaslin

Antwort #4
Ich bin übrigens sehr angetan von Donny McCaslins Cover von "A Small Plot Of Land". Der Blackstar-Sound in Reinkultur! Und die Songwahl verdeutlicht nicht zuletzt die Affinität zwischen den beiden Alben Outside und Blackstar. "A Small Plot Of Land" in Donny McCaslins Version schafft es meiner Meinung nach, eine Brücke zwischen diesen beiden Meisterwerken zu schlagen. Allerdings wäre mir eine reine Instrumentalversion lieber gewesen.

Antw.: Donny McCaslin

Antwort #5
„....
„David Bowie war ein Visionär, dessen Großzügigkeit, kreativer Geist und Furchtlosigkeit mir für den Rest meines Lebens erhalten bleiben wird“, versichert McCaslin. Die bereits ausgekoppelte Single „A Small Plot of Land“ und „Warszawa“ sind Coverversionen von Bowie-Stücken. Und das Titelstück, so der Saxofonist, sei von einem Song von Bowie inspiriert, den die Band während der „Blackstar“-Sessions einspielte, der es aber nicht auf das Album schaffte. Anfang November will McCaslin zu einem Konzert nach Berlin kommen.
Quelle: Tagesspiegel
Reinhold ★

Achso? Das klingt aber interessant. 

Antw.: Donny McCaslin

Antwort #6
Mir gefällt das Album auch sehr gut! Und „A Small Plot of Land“ ist mein absoluter Favorit. Hier wäre noch zu erwähnen, dass Jeff Taylor singt und ich denke, er hat seine Sache richtig gut gemacht. Ein tolles, abwechslungsreiches Album. Je öfter ich es höre, desto  besser gefällt es mir.

Ich hatte ja im Mai das große Glück, Donny live erleben zu dürfen (Bielefeld: „Diego Pinera Trio“). Er war einfach großartig!! Wir saßen in der 1. Reihe und konnten ihn hautnah erleben. Ich habe Donny per Mail gefragt, ob ich diese Fotos, die ich gemacht habe, einstellen darf und er war damit einverstanden; war mir wichtig. Ich hoffe, es klappt mit dem Hochladen ...

Er spielt atemberaubend gut und spielt sehr vertieft und konzentriert Saxophon. Zwischendurch, als er sich nonverbal mit seinen Musikern abstimmte, spürte man schon, wie sympathisch und nett er sein musste. Davon konnten wir uns dann auch nach dem Gig noch überzeugen. Donny ist, mit Abstand, der netteste Musiker, den ich je getroffen habe!!! Ein grandioser Mensch, sage ich nur. Er war sympathisch und offen. Leider kamen mir dann irgendwann, als er von David sprach – und er in den höchsten Tönen von ihm schwärmte – die Tränen. :-/ Er hat verständnisvoll darauf reagiert und das machte ihn noch sympathischer. Fragte mich nach meinem Lieblingsalbum, etc. … hat ganz lieb abgelenkt. Ich fand’ s dann auch gar nicht mehr peinlich. Ach, Leute, er ist einfach ein toller Typ. Ich kann nur jedem ans Herz legen, eines seiner Konzerte zu besuchen! Ihr werdet es ganz sicher nicht bereuen. Ich hoffe sehr, dass es noch weitere Deutschland-Termine geben wird.

Vielleicht sollte man einen separaten Thread für ihn eröffnen!? Da gibt es künftig sicher noch mehr zu berichten …

Antw.: Donny McCaslin

Antwort #7
„....
„David Bowie war ein Visionär, dessen Großzügigkeit, kreativer Geist und Furchtlosigkeit mir für den Rest meines Lebens erhalten bleiben wird“, versichert McCaslin. Die bereits ausgekoppelte Single „A Small Plot of Land“ und „Warszawa“ sind Coverversionen von Bowie-Stücken. Und das Titelstück, so der Saxofonist, sei von einem Song von Bowie inspiriert, den die Band während der „Blackstar“-Sessions einspielte, der es aber nicht auf das Album schaffte. Anfang November will McCaslin zu einem Konzert nach Berlin kommen.
Quelle: Tagesspiegel
Reinhold ★

Achso? Das klingt aber interessant.
@ezaube Donny McCaslin Quartet spielt am Mi, 09.11.16, 20:30 Uhr in Wien

Porgy & Bess
Riemergasse 11
1010 WIEN

Beste Grüße

Reinhold ★


Antw.: Donny McCaslin

Antwort #8
Ich weiß  :D die Karte habe ich schon  8)

Antw.: Donny McCaslin

Antwort #9
Mir gefällt das Album auch sehr gut! Und „A Small Plot of Land“ ist mein absoluter Favorit. Hier wäre noch zu erwähnen, dass Jeff Taylor singt und ich denke, er hat seine Sache richtig gut gemacht. Ein tolles, abwechslungsreiches Album. Je öfter ich es höre, desto  besser gefällt es mir.

Ich hatte ja im Mai das große Glück, Donny live erleben zu dürfen (Bielefeld: „Diego Pinera Trio“). Er war einfach großartig!! Wir saßen in der 1. Reihe und konnten ihn hautnah erleben. Ich habe Donny per Mail gefragt, ob ich diese Fotos, die ich gemacht habe, einstellen darf und er war damit einverstanden; war mir wichtig. Ich hoffe, es klappt mit dem Hochladen ...

Er spielt atemberaubend gut und spielt sehr vertieft und konzentriert Saxophon. Zwischendurch, als er sich nonverbal mit seinen Musikern abstimmte, spürte man schon, wie sympathisch und nett er sein musste. Davon konnten wir uns dann auch nach dem Gig noch überzeugen. Donny ist, mit Abstand, der netteste Musiker, den ich je getroffen habe!!! Ein grandioser Mensch, sage ich nur. Er war sympathisch und offen. Leider kamen mir dann irgendwann, als er von David sprach – und er in den höchsten Tönen von ihm schwärmte – die Tränen. :-/ Er hat verständnisvoll darauf reagiert und das machte ihn noch sympathischer. Fragte mich nach meinem Lieblingsalbum, etc. … hat ganz lieb abgelenkt. Ich fand’ s dann auch gar nicht mehr peinlich. Ach, Leute, er ist einfach ein toller Typ. Ich kann nur jedem ans Herz legen, eines seiner Konzerte zu besuchen! Ihr werdet es ganz sicher nicht bereuen. Ich hoffe sehr, dass es noch weitere Deutschland-Termine geben wird.

Vielleicht sollte man einen separaten Thread für ihn eröffnen!? Da gibt es künftig sicher noch mehr zu berichten …


Danke für deinen schönen Bericht, @mrssuffragette! Dann freue ich mich ja gleich noch mehr auf den Auftritt von Donny McCaslin und seiner Band in Wien :) 


Antw.: Donny McCaslin

Antwort #11
Donny McCaslin und sein Leben nach Bowie

Donny McCaslin nahm mit David Bowie dessen letztes Album "Blackstar" auf – das hat für den Jazzer alles verändert.

http://www.badische-zeitung.de/rock-pop/donny-mccaslin-und-sein-leben-nach-bowie--129211621.html

Beste Grüße

Reinhold ★
Ach ja.  :(

Zitat
Es sind drei wunderbare Songs; der eindrucksvollste ist "No Plan". Entkörpert treibt Bowies Stimme über McCaslins sehnsuchtsvollem Saxophon und dem üppigen Klang der Band dahin. Ein Song wie ein Gruß von der anderen Seite.
  :'(

Aurora

Antw.: Donny McCaslin

Antwort #12
Konzert im Berliner "A-Trane" ... ;)

Zitat
am Dienstag.... 

Zitat
08.112016
21:00
DONNY MCCASLIN GROUP
...Sein neues Album Beyond Now ist stark von der Zeit beeinflusst, die er mit David Bowie verbrachte. Vor allem das Blackstar Album, welches zur #1 der Billboard Charts wurde, diente McCaslin als Karriersprung auf die Weltbühne.....
Motema Records
CD Release:
«BEYOND NOW»

donny mccaslin (sax) jason lindner (keys) jonathan maron (e-b) zach danziger (dr)
...
http://www.a-trane.de/Programm/index.php?view=details&id=5521&offset=1476144000
http://www.a-trane.de/


gruß, Z
(leider doofe Erkältung aus London mitgebracht habend...  )


http://davidbowie.de/forum/index.php/topic,2629.1635.html#info_211545


gruß, Z


Antw.: Donny McCaslin

Antwort #14
"...... Und das Titelstück, so der Saxofonist, sei von einem Song von Bowie inspiriert, den die Band während der „Blackstar“-Sessions einspielte, der es aber nicht auf das Album schaffte."
Quelle: Tagesspiegel
Reinhold ★

Donny McCaslin hat bei seinem großartigen Wien-Konzert letzte Woche (wenngleich der Abend vom Ausgang der USA-Wahlen überschattet und Donny samt Band nicht gerade frohgemut war) erwähnt, dass es sich bei diesem Song aus den Blackstar-Sessions, der Donny McCaslin's Song "Beyond Now" auf dem gleichnamigen Album inspiriert hat, um  "When I Met You" handelt. Das finde ich schon mal interessant, als ich zwischen "Beyond Now" und "When I Met You" kaum musikalische Parallelen erkennen kann .... 


 
Simple Audio Video Embedder